Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Dienstag, 28. Januar 2020, 17:28

Danke Reinhard für den Bericht und die gestern übernommene Rennleitung.

Die Stimmung war gestern tatsächlich genial, von Anfang an locker, lustig, gelöst. So sollte unser Slotracing sein!!
Danke für Geris Rede, gewohnt pointierter Vortrag, initiiert von Reinis Archivbeständen.
Freu mich schon wieder aufs nächste Mal,
slotige Grüße, Walter

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

62

Montag, 3. Februar 2020, 20:13

GT modern

war die Devise beim heutigen Rennabend am V-Ring. 11 Fahrer sind angetreten und haben den Abend genossen. Lediglich HOA hatte Pech, als der Motor seines Ford GT zu qualmen begonnen hatte. Mit der Rennsau konnte er das zweite Tagesrennen beenden und lag dann auch noch ganz schön weit voran.
Die Kerber´s waren mit neuem Fahrzeugmaterial (2 x Corvette) vertreten und haben gleich die schnellsten Runden am Tag gedreht. Der Senior war trotz Krankenhausaufenthalt schon wieder voll im Saft - schön, dass es ihm wieder besser geht!

Unser Rennzwerg jedoch hatte am Ende die Nase vorn - wozu wir ihn sehr herzlich gratulieren. Im Dauerfight mit Walter war das gar nicht einfach.

Vor allem der Halbzeitstand zeigt, wie eng es zuging.
.
In der kommenden Woche trifft man sich am STOP Raceway zum Langstreckenrennen. Das für Donnerstag, den 13. Februar geplante Scaleautorennen wird um eine Woche nach hinten geschoben.
Hier noch die Bilder zum Tag:
.


.

.
Halbzeitstand


.

.

.
Endstand

Gruß
Reinhard

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 656

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

63

Montag, 3. Februar 2020, 22:08

Hallo Freunde aus Villach !

11 Starter sind eine geile Sache :applaus:

Und der Junior hat Euch gezeigt wo der Hammer hängt :baby:
Alle 8ung !


Liebe Grüß Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

64

Dienstag, 4. Februar 2020, 02:30

Die Elf werden bei uns ja schön langsam zum Standard, was besonders erfreulich ist.
War heute echt ein geiles Rennen, der Jüngling ist tatsächlich kaum im Zaum zu halten, fährt in gewissen Teilbereichen höllisch schnell, sodass du ihm kaum davon kommst, ja teilweise einfach akzeptieren musst, dass er schneller ist - Wahnsinn - einfach cool. Chapeau!!!
Freu mich auf nächste Woche,
Slot zum Gruße, Walter

65

Montag, 10. Februar 2020, 20:04

Stundenrennen - harte Sache!
Ohne unseren Rennleiter, der erkrankt fehlte, ging das Rennen trotzdem recht flott zur Sache. Mit Mosche und Gerhard als Rennleiter konnten wir ein flottes Rennen starten.
Mosche mit seinem Porsche konnte bereits im ersten Turn für sich und Alex MEA einen respektablen Vorsprung herausfahren, der Rest lieferte ein spannendes Rennen um die Plätze. Der Vorsprung der beiden Führenden blieb ziemlich konstant bei 4 bis 6 Runden, daninter blieben alle bis kurz vor Schluß innerhalb einer Runde. Irr. Die Anspannung im Kampf um die Platzierungen war stark zu spüren und ließ einige unerwartete Abflüge geschehen.
Das Seniorenteam KES und SCW lieferte sich mit BRG und dem Hausherren einen ordentlichen Kampf bis zum Zieleinflauf, am Ende hatten die "Jünglinge" sechs Sekunden Vorsprung. Eine knappe weitere Runde daninter KEJ - ZEK und noch eine Runde GLA- BRA.
Mit 5 Teams und zehn Fahrern war fast wieder die Standardanwesenheit 11 erreicht.
Unserem Rennleiter wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung, hoffentlich geht es sich bis Samstag zum Vierstundenrennen mit dem Gesundwerden aus.

Slotige Grüße an alle, Walter und alle noch Anwesenden.
Für alle, die schon daheim sind: wir Vier haben ganz schön gelästert über euch .. 8) :D

66

Samstag, 15. Februar 2020, 19:31

Vierstundenrennen - Dreierteams - brutale Sache!

Mit Gästebeteiligung wie im Vorjahr waren wir heute 15 Fahrer in 5 Teams. Das einzige Reinvillacher(Senioren)team KES-ZEK-SCW fuhr von Anfang an hintennach, einzig Klausi konnte von den Rundenzeiten mithalten. Das Team Rainer-HOA-KEJ war immer voraus, konnte bis zum Ende 21 Runden Vorsprung herausholen. Dahinter waren MEA-MOM-Joachim zweiter, 3 Runden vor Peter-SMG-Florian, wobei SMG eher zurückhaltend beteiligt war.
Als Vierter ins Ziel kamen HOJ-BRA-Hannes. Insgesamt waren die vier Stunden trotz kurzer Pause in der Halbzeit doch recht anstrengend und konzentrationsfordernd.
Leider hat unser Rennleiter Reini wieder gefehlt, wir wünschen wieder gute Besserung und hoffen das bald wieder alles in Ordnung ist.

Gute Stimmung, keinerlei technische Defekte, spannendes Rennen - das spricht für eine Wiederholung im nächsten Jahr.
Sollte es noch Sloter geben, die gerne mitfahren möchten - aller Voraussicht nach Ende zweiter Feberwoche 2021.

Slotige Grüße, Walter und alle Anderen

Fotos haben wir zwar auch einige gemacht, wir werden Wolf bitten, diese hineinzustellen -von uns Digital :thumbsup: Analphabeten kann das noch immer keiner

wolf

Administrator

Beiträge: 311

Wohnort: Feldkirchen in Kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 16. Februar 2020, 10:15

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wolf« (16. Februar 2020, 10:22)


68

Montag, 17. Februar 2020, 19:27

Entspanntes Cruisen - unter diesem Motto stand das heutige Rennen.
Da von uns keiner daran dachte von Reini den Renncomputer zu holen, verlegten wir das heutige Slotit-Rennen kurzfristig vom V-Ring auf den Kärnölring. Bei lediglich 7 Fahrern war dies kein großes logistisches Problem.
Die zwei Gruppen waren nach der Qualifikation recht gut verteilt, die einzelnen Rennen verliefen ziemlich unspektakulär, sogar die Überholmanöver fanden ohne große Crashes statt. Die Geschwindigkeiten waren ziemlich gleich, lediglich Peter legte mit einer 9,1 Rundenzeit eine perfekte Runde hin. Der Rest bewegte sich rund um die 9,4, vor allem HOA war extrem konstant unterwegs.
Fotos vom heutigen Rennen wird uns Wolf wieder einstellen.
Wir fahren kommenden Donnerstag die Scaleautos am Kernölring und am Montag auch wieder am Kernölring die Gruppe 5 mit den M1 und den Ford Capris.
Wieder liebe Grüße an Reini und baldige Besserung.
Slotige Grüße, Walter und Konsorten.

wolf

Administrator

Beiträge: 311

Wohnort: Feldkirchen in Kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

69

Montag, 17. Februar 2020, 19:44

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wolf« (17. Februar 2020, 19:59)


70

Freitag, 21. Februar 2020, 02:01

Trainingsrennen - unter diesen Titel läßt sich der gestrige Abend stellen. Lediglich 5 Fahrer fanden sich am Kärnölringzusammen, um die Scales zu fahren. MOM, RAP, HOA und HOJ gaben sich den Spaß mit dem Hausherren SCW zu matchen. Eine 3er und eine 2er Gruppe fuhren entspannte Rennen, Justin mit 8,839 fuhr eine Fabelrundenzeit und sonst fast auch nur 9,0 oder 9,2, daher gewann er die heutige Tageswertung. Der junge Mann wird kontinuierlich zum Seriensieger.

Die lockere Athmosphäre ließ eher zu Testfahrten verleiten denn Rennen zu fahren, trotzdem war Spannung vorhanden.
Fotos und das Ergebnis stellt uns freundlicherweise wieder Wolf ins Netz.
Kommenden Montag treffen wir uns wieder am Kärnölring, auf der Tagesordnung steht die Gruppe 5 Carrera 124, also die M1 und Capris.
Slot zum Gruße, Walter

wolf

Administrator

Beiträge: 311

Wohnort: Feldkirchen in Kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

71

Freitag, 21. Februar 2020, 07:30


72

Montag, 24. Februar 2020, 20:42

Carrera Gr 5

Nach 5 wenigen Recken am Donnerstag fanden sich heute doch 8 wackere Fahrer am Kernölring ein, um die M1 und Capris flott im Geschlängel der Bahn zu bewegen.
Da Reinhard noch immer krankheitsbedingt fehlte, fuhren wir wieder mit dem Programm auf meinem Computer. Leider schleichen sich bereits wieder einige Besonderheiten ein, so wurden von der Dame mit der netten Stimme ständig die nicht benötigten Steckplätze an der CU angesagt, noch dazu mit einer Intensität, dass wir den Lautsprecher abschalten mussten. Auch war der Spritverbrauch im zweiten Turn bei Alex unverhältnismäßig hoch, sodass er bei einem Tankstop mehr am Ende gleich viel Restsprit hatte als alle Anderen.
Dadurch entstand der Eindruck, dass zumindest die Rundenzahlen nicht ganz korrekt waren.
Trotz dieser Widrigkeiten entwickelten sich recht spannende Rennen, Justin konnte nach verpatzter Qualifikation noch den vierten Platz mit 158 Runden herausholen, auf ZEK (161) als drittem fehlten im aber doch 3 Runden. Alex (163) als zweiter hatte zwei Runden Vorsprung auf Klaus, auf den ersten Platz des Hausherren (165) fehlten ihm am Ende ebenso zwei Runden. Doch wie schon geschrieben: die Zweifel durch sein ungewöhnliches Tankverhalten sind da. Peter und Arno matchten sich mit je 157 Runden um den 5. und 6. Rang, wobei Peter ein wenig die Nase (Schnauze?) vorne hatte. Nicht ganz so gut verlief es heute bei den Kerbers, offensichtlich war die Einstellung ihrer beiden Fahrzeuge nicht so ganz optimal.
Fotos gibt es heute keine, keiner ans Fotographieren gedacht.
Trotzdem war es für alle ein entspannter und lustiger Nachmittag, wir haben alle darüber gesprochen, dass wir uns schön langsam Sorgen um Reinhard machen und wünschen ihm - falls er den Beitrag liest - auf diesem Wege alles Gute und baldigste Besserung. Du fehlst uns!
Nächste Woche fahren wir am V-Ring die Zwerge der italienischen Slot-Manufaktur, wäre nett, wenn sich wieder ein paar Fahrer mehr einfinden würden.
Walter

73

Mittwoch, 26. Februar 2020, 20:26

Liebe Kollegen
Ich habe mich heute nach Reinhard erkundigt. Sein Zustand ist am Weg der Besserung. Er wird vermutlich am Wochenende aus der Intensiv-Station in ein normales Krankenzimmer verlegt und kann, so alles gut verläuft, in 10 Tagen wieder in häusliche Pflege.
Peter

wolf

Administrator

Beiträge: 311

Wohnort: Feldkirchen in Kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 27. Februar 2020, 11:47

Gute Besserung.

75

Freitag, 28. Februar 2020, 07:31

Schön zu lesen, dass es Reinhard besser geht.
Korrektur zum letzten Bericht: nächsten Montag fahren wir am Stopring die Carrera GT Modern, also nicht am V-Ring.
Walter

76

Dienstag, 3. März 2020, 12:18

Carrera GT Modern

Mit 13 Fahrern wargestern am Stopring recht viel los. Mit deze als Neuling, Joachim zum 2.Mal und Glanzer Alex zum 3.Mal waren einige "Neulinge" unterwegs und das mit sehr ansprechenden Leistungen. Die 13 Fahrer bedingten 3 Gruppen, Gerhard als Rennleiter erledigte seinen Job sehr gut. Seine Idee zuerst die langsamen Quali-Gruppen zu fahren und erst am Schluß die Schnellsten brachte einiges an Spannung, da durch die engen Ergebnisse in den ersten Läufen in den zweiten Turns noch alles möglich war. 1x59, 4x58, 3x57, 4x56 und 1x55 Runden ließ viele Hoffungen aufkommen, noch dazu waren auch innerhalb der Gruppen die Ergebnisse sehr sehr eng und ausgeglichen. Die 3 Rookies zeigten starke Leistungen, da auch die Kerbers stark fuhren, kamen wir Arrivierten ganz schön ins Schwitzen.
Leider hatte Alex-MEA im zweiten Turn einen technischen Defekt, sonst wäre ihm der Tagessieg kaum zu nehmen gewesen.
MOM, KEJ :thumbsup: und HOA lagen mit je 118 Runden auf den ersten Plätzen, dahinter lagen Justin und Gerri (117). SCW und ZEK (115) hatten wohl schnelle Autos, aber schwache Nerven. RAP und GLA (113) bzw. KES und deze (112) waren knapp dahinter. Aber auch Joachim legte 110 Runden hin - beachtlich ob der geringen Bahnerfahrung.
Kommenden Donnerstag fahren wir am Stopring die Scales, nächsten Montag verlegen wir auf den Stopring, da vom V-Ring keiner der Hausherren da ist. Wir fahren das Stundenrennen mit den P911
Beste Genesungsünsche von allen an Reinhard, wir hoffen ihn bals wieder in unserer Runden zu sehen.
Slot zum Gruße, Walter

wolf

Administrator

Beiträge: 311

Wohnort: Feldkirchen in Kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 3. März 2020, 13:02


78

Donnerstag, 5. März 2020, 19:25

Scaleauto

Erstmal herzlichen Dank an Wolf für das oftmalige Einstellen der Fotos. Wir sind noch immer Nerds(!), die das nicht kapieren.
Das heutige Scalen war entspanntes Training, nochdem wieder nur 5 Teilnehmer waren, stellten wir auf Training und fuhren nur Testrunden, um Zeiten untereinander zu messen. Mosches Viper fährt gewaltig, sogar ich konnte auf unter 13 Sekunden fahren.
Die beiden Kerbers und Peter fuhren ebenso schnelle Runden, insgesamt war unterhaltsam, diskussionsfreudig und lustig.
Kommenden Montag sind wir wieder am Stopring, am Programm steht wieder das Stundenrennen mit den P911.
Wir hoffen auf rege Teilnahme, Mosche und Walter

79

Donnerstag, 5. März 2020, 20:30


Hoffe hattet a menge Spaß. Sind beim nächsten mal dabei. LG die Hofer`s :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Justin Hofer« (5. März 2020, 21:17)


wolf

Administrator

Beiträge: 311

Wohnort: Feldkirchen in Kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 5. März 2020, 21:49

Gern gemacht Walter ;)