Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. Januar 2019, 16:25

SCFV + Carrera Profi Liga 2019

Nachdem die Termine nun auch auf der Carrera HP veröffentlicht wurden, kann ich es hier auch offiziell verkünden:


Wie schon vor kurzem im Jahresblog angekündigt, veranstaltet die SCFV gemeinsam mit der Fa. Stadelbauer das Ausscheidungsrennen zur Carrera Profi Liga 2019.


Austragunsgort: STOP Raceway in Villach

Termin: Samstag 6. April 2019

Der genaue Ablauf wird noch abgestimmt. Sobald dieser fest steht, werde ich ihn natürlich hier bekanntgeben.


Allgemeine Informationen sind auf der Carrera HP unter folgender Adresse ersichtlich:

https://www.carrera-toys.com/de/4443/carrera-events


Gefahren wird ausschließlich auf digitalen Rennstrecken mit gestellten original Carrera Fahrzeugen und original Carrera Handreglern.

Teilnehmen kann Jeder, der Lust dazu hat und sich möglichst vorher bei mir anmeldet.
Natürlich können auch kurzfristig Entschlossene mitfahren. Sollte jedoch der Andrang unerwartet hoch sein, werden nur angemeldete Fahrer zugelassen.

Wir würden uns jedenfalls sehr freuen, wenn sich Teilnehmer aus der gesamten österr. Sloterszene einfinden. Es geht für uns dabei wie immer um den Spaß an der Freud!



Im Anhang einige Informationen dazu.
»zauberer2210« hat folgende Datei angehängt:
Gruß
Reinhard

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. März 2019, 17:57

UPDATE!

Heute wurde der Ablauf für die Veranstaltung am 6. April 2019 fixiert!

Hier das Programm:

9.30 - 12.00 h Freies Training
12.00 - 13.00 h Mittagspause mit Verpflegung vor Ort
13.00 - 14.00 h Qualifikationsrennen
14.00 - ???? h Gruppenrennen

- Gefahren wird mit Carrera D 124 Fahrzeugen (BMW M1-Clay Regazzoni)
- Fahrzeuge neu aus der Box, Heckmagnet wird entfernt,
- Reifen ein wenig angschliffen, damit die ersten Starter keinen Nachteil haben

Regler: Carrera original Kabelregler


Freies Training


Gefahren wird hier nicht mit den Autos, die im Rennen eingesetzt werden.
Die SCFV stellt bei Bedarf eine beschränkte Anzahl von Trainingsfahrzeugen zur Verfügung. Die Teilnehmer sollten aber möglichst eigene Autos mit dem zuvor beschriebenen Setup für das Training mitbringen.
Die Trainingszeit eines Teilnehmers richtet sich nach der Gesamtteilnehmerzahl. Wer früher kommt, wird vielleicht etwas länger trainieren können. Es sollte aber jeder Fahrer mindestens 15 Minuten Trainingszeit bekommen.



Qualifikation

Gefahen wird jetzt mit den eigentlichen Rennautos. Für das Einfahren und die Quali gibt es nur das jeweils aufgrund der Startnummer in der Gruppe zugewiesene Auto.
Nach einer Einfahrzeit von ca. 2 Minuten beginnt die Qualifikation, die auch 2 Minuten dauert. Für die Zusammenstellung der Startgruppen zählt die schnellste Runde in der Quali.


Rennen

Die aufgrund der Qualifikationszeit zusammengestellten Startgruppen werden in Abhängigkeit von der Teilnehmerzal aus 3 oder 4 Fahrern bestehen. Jeder fährt mit jedem Auto eine Distanz von ca. 15 Runden. Die Zeiten werden zusammengezählt.



Anmeldung:

Bitte möglichst vorher bei mir anmelden. Am besten über folgende e-mail Adresse:

reinhard.merlin@ktn.gv.at

Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 4. April. Natürlich können kurz entschlossene auch noch am Samstag nachmelden. Bei hoher Teilnehmerzahl kann dann aber die Teilnahme nicht garantiert werden.
Allerletzte Meldeannahme ist 13.30 h. Wer später kommt und sich vorher nicht angemeldet hat, hat Pech gehabt!


Die ersten 3 je Altersgruppe qualifizieren sich für das Finale in der "Carrera World" am 18. Mai.
Es gibt keine sonstigen Preise zu gewinnen.
Im Vordergrund steht der Spaß am Slotracing, sowie ein wenig Erfahrungsaustausch mit hoffentlich vielen Slotern aus der näheren und weiteren Umgebung.

Die Teilnahme an Training, Qualifikation und Rennen ist kostenlos.
Die vor Ort angebotene Verpflegung ist jedoch kostenpflichtig.



Aus rechtlichen Gründen muss hier auch Folgendes erwähnt werden:


Es werden von der Veranstaltung auch Bilder gemacht. Wer nicht damit einverstanden ist, dass diese Bilder auf denen er selbst zu sehen ist veröffentlicht werden, muss dies rechtzeitig (bei Anmeldung) bekanntgeben. Ansonsten wird Zustimmung angenommen.

Die SCVF als Co-Veranstalter der Fa. Stadlbauer behält sich vor, bei ungebührlichen Verhalten von Teilnehmern diese von der Veranstaltung auszuschließen.
Die von uns zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten, Fahrzeuge und Anlagenteile sind Privateigentum von Personen, die der SCFV zugehören.
Es wird daher ersucht, verwendungsgerecht damit umzugehen. Eine Haftung der SCVF oder der Fa. Stadlbauer bei Unfällen wird dezidiert ausgeschlossen. Die Teilnahme geschieht auf eigene Verantwortung des Teilnehmers oder dessen gesetzlichen Vormundes.

Die SCFV ist keine juristische Person, da sie lediglich einen losen Verbund von Rennbahnbegeisterten darstellt, der auch nicht als Verein angemeldet ist, und auch kein Vermögen besitzt.


Adresse des Veranstaltungsortes:


STOP Raceway
(gegenüber Cafe STOP)
Jägerweg 4
9500 Villach

Nichts desto trotz hoffen wir auf viele Teilnehmer, die einen spannenden und spaßigen Tag auf Gerhard´s STOP Raceway erleben werden.
Gruß
Reinhard

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. April 2019, 16:03

Das Rennen - Der Bericht - Die Fakten - Die Bilder

Zum ersten Mal fand am Samstag, den 6. April in Villach die Vorausscheidung für die deutsch-österreichische Meisterschaft für Autorennbahnfahrer im Maßstab 1:24 statt. Durch die Fa. Stadelbauer (Marke „Carrera“) angeregt und unterstützt hat sich die SCFV-SlotCarFahrgemeinschaft Villach dafür beworben und wurde nach einem Auswahlverfahren mit der Austragung an einer der 14 Stationen in Österreich und Deutschland betraut.

Die gesamte Vorfeldorganisation lag bei der SCFV. Wir versuchten eine möglichst breite Gruppe an Interessenten anzusprechen. So fanden sich immerhin 27 Fahrer und etliche Schlachtenbummler am „STOP Raceway“ ein. Mit Abstand den längsten Anreiseweg hatten 4 Fahrer aus Gaming in Niederösterreich. Gefahren wurde in 2 Klassen (10-17 Jahre und über 18 Jahre) mit unmittelbar vor dem Rennen vom Hersteller gelieferten und durch dessen Vertreter und Moderator Xavier Tan übergebenen Fahrzeugen (BMW M1 Procar). Die nagelneuen Rennboliden wurden in der Boxengasse durch die Mechanikercrew (Mosche und Arno) nur noch kurz rennfertig gemacht. Der Heckmagnet wurde entfernt, die Hinterreifen ein wenig angeschliffen (wegen Rundlauf und gleichmäßiger Haftung) und an der Karosserie Farbmarkierungen mit Startnummern aufgeklebt, um die Unterscheidung im Rennen zu gewährleisten.

Nach dem Vormittagstraining ging es für die meisten Teilnehmer in die Mittagspause. Die Rennleitung und die technischen Delegierten bereiteten währenddessen die Fahrzeuge für den Renneinsatz vor und führten Testfahren durch, damit gewährleistet war, dass alle Autos eine möglichst gleiche Performance hatten.

Gegen 13.30 h konnte mit der Qualifikation begonnen werden. Die vier „jungen Wilden“ durften als Erste die Fahrzeuge im harten Renneinsatz um den Kurs jagen. Da nur eine Startgruppe mit 4 Fahrern in dieser Altersklasse angetreten war, haben wir nach der Qualifikation auch gleich das Rennen durchgeführt. Für uns nicht ganz unerwartet, hatte hier unser „Rennzwerg“ Justin ganz klar die Nase vorn.

Danach waren die 23 „Großen Kinder“ an der Reihe, sich die Startplätze zu erfahren. Aufgrund der schnellsten gefahrenen Runde innerhalb von 2 Minuten Qualifikationszeit erfolgte hinterher die Startgruppeneinteilung. Wir haben uns für diesen Modus entschieden, da wir davon ausgingen, dass so die Startgruppen eine möglichst homogene Leistungsklasse darstellen (was auch sehr gut funktioniert hat).
Im Ausscheidungsrennen selbst hatte jeder Pilot die Aufgabe, mit Jedem der 4 Boliden 10 Rennrunden zu absolvieren. Die dazu benötigte Gesamtzeit wurde addiert und ergab so die Platzierung.

Waren die „Gaminger Slotboys“ am freitäglichen Warmup noch sehr stark in Erscheinung getreten, konnten sie diesen Eindruck beim Rennen nicht ganz widerspiegeln. Am Ende war der Heimvorteil der SCFV-ler doch überwiegend, so dass die Plätze 1-7 an die Lokalfavoriten gingen. Allerdings war die Platzierung ja eher Nebensache. Es ging vor allem um den Spaß am „Slotracing“ – und der war an diesem Tag ganz groß. So verwundert es nicht, wenn Xavier als Moderator zu Bestform auflief und höchst vergnügliche Rennkommentare von sich gab.

Für die Veranstalter war auch erleichternd festzustellen, dass die Technik auf der Bahn und im Rennmanagement gut und fehlerlos funktionierte. Dadurch konnte der Verlauf zügig abgewickelt werden, was auch für die Teilnehmer wichtig ist. Niemand will stundenlang warten, bis das Tagesergebnis feststeht. Trotzdem war für jeden Teilnehmer genug Trainings- und Rennzeit eingeplant, was für Spaß und Spannung sorgte.

Ein weiterer Aspekt für uns als Veranstalter war der Kontakt zu Rennbahnbegeisterten in der näheren und ferneren Umgebung. Alte (eingeschlafene) Verbindungen wurden neu aufgefrischt, und wohl etliche neue „Bande“ geknüpft. Wenn wir diesen „Fluß“ aufrecht erhalten können, wäre ein Zuwachs an einigen neuen Fahrern in unserer Gruppe gut möglich. Für nette Leute, die mit Fairness und Sportsgeist dieses Hobby ausüben wollen ist sicher immer Platz bei uns – übertriebener Ehrgeiz hat hier keinen Raum!

Neben dem Spaß an der Veranstaltung war ja auch noch von der Fa. Stadlbauer den jeweils ersten Drei einer jeden Altersgruppe die Teilnahme am Finale in der „Carrera World“ in Oberasbach bei Nürnberg versprochen worden. Die Einladung zu dieser Veranstaltung am 18. Mai 2019 erfolgt noch persönlich an die Gewinner. Nachdem wir der einzige Austragungsort in Österreich waren, werden unsere Fahrer die rot-weiss-roten Farben dort vertreten.
Hier noch die Liste der Stockerlplätze:


Altersklasse 10-17 Jahre

1. Hofer Justin (567,025 sec)
2. Sottovia Fabian (688,058 sec)
3. Schlaipfer Katharina (704,699 sec)


Altersklasse über 18 Jahre

1. Brantner Gerald (536,781 sec)
2. Merlin Reinhard (538,468 sec)
3. Merwitsch Alexander (545,555 sec)



Das Gesamtergebnis wird allen Teilnehmern die eine e-mail-Adresse hinterlassen haben zugesandt.

Zusammenfassend gesagt war es für uns eine gelungene Veranstaltung, die entsprechend den Rückmeldungen der Teilnehmer gut angekommen ist.


Beim freitäglichen Warup mit den "Gamingern" - Spaß garantiert!


Xavier - der Mann mit dem Koffer (und vor allem den Rennautos) :D


Die Kids beim Training


Die Mechaniker in der Boxengasse bereiten die Rennwagen vor


Im Park ferme´


Auch Xavier hat den Rennkurs getestet (und für sehr gut befunden)


Nicht nur der Rennkurs war gut vorbereitet - auch die Anfahrt war gut ausgeschildert:thumbup:


Für die Süchtler gab es auch einen Bereich mit ansprechendem Hintergrund


Die Rennwagen in der Startformation




Der Test durch Rennleitung und techn. Delegierte



Die U18-Startgruppe


Startgruppe 1 (mit 50% Damenanteil!)


Startgruppe 2 (mit 25% Damenanteil!)


Startgruppe 3


Startgruppe 4


Startgruppe 5


Startgruppe 6 - ein Rennen mit viel Action


Die beiden Rennleiter hoch konzentriert


Einer der beiden techn. Delegierten im Einsatz (Walter und Mosche)


Und hier die Siegerehrung:

Unser Rennzwerg ganz groß - ein stolzer und verdienter Sieger


Alex - Platz 3


Der Rennmanager - Platz 2


Gerri - der würdige Sieger (wenn auch nur mit 1,6 Sekunden Vorsprung :thumbsup: )
Gruß
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zauberer2210« (7. April 2019, 16:15)


Ähnliche Themen