Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 656

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

21

Freitag, 4. November 2016, 18:32

Die Villacher kommen in Streß !

Ungewohntes Terrain, keine Tankstops, vermutlich noch andere Reifen, wenn nicht dann anderes Fahrverhalten.
Aber schön zu sehen, wie Eure Szene in Kärnten gedeiht.

Die Bahn bietet ein schönes Bild, mal schauen wann ich das erste Mal dort fahren werde.....
Ich freue mich für und mit Euch.
LG Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 6. November 2016, 16:12

Lieber Peter,
danke für dein Mitgefühl ;(
Mit Stress hat das aber glücklicherweise nix zu tun - im Gegenteil.
Diese gemischte Serie macht uns sehr viel Spaß und ermöglicht eine "Horizonterweiterung" unserer Slotcarwelt. Dies gilt natürlich sowohl für die ursprünglich analoge wie auch die digitale Fraktion. :thumbup:
Gruß
Reinhard

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 656

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 6. November 2016, 17:13

" Mit Stress hat das aber glücklicherweise nix zu tun - im Gegenteil. "
Na da bin ich aber froh !

Lieber Reinhard und alle Dual-Sloter

Also ich kann mir gut vorstellen, dass es eine Horizonterweiterung für Euch ist und finde es eine SPITZEN Idee von Euch.
Ich bin ja auch schon einige Male Digital gefahren, aber mit den vielen Informationen komme ich, vermutlich wegen fortgeschrittenen Alters, nicht klar.

Gerne lese ich Eure Kolumne und staune immer wieder, was ihr alles zu Wege bringt!
LG Peter und happy sloting
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

24

Montag, 7. November 2016, 20:19

Rennen Nr 7

fand heute am V-Ring statt. Erfreulich war die erneute Teilnahme unserers Neuzugangs Michi, der gleich wieder voll aufgezeigt hat.
In der Gruppe C war es für ihn noch recht schwierig; ein Leihauto auf einer Strecke, die er noch nie gesehen, geschweige denn befahren hatte stellte eine große Herausforderung dar, die er jedoch mit großer Abgebrühtheit gemeistert hat. Mit nur wenigen Einfahrrunden musste er gleich an den Start gehen. Auch wenn es am Ende nur für die Rote Laterne gereicht hat, war es eine gute Übung für die nachfolgende 124-er Klasse.

Hier konnte er sein tolles Fahrgefühl richtig einsetzen. Der frisch aufgearbeitete Leihwagen tat der Gesamtperformance sehr gut. Wären nicht die digitalen Tücken (= Tankstopps) gewesen, hätte er den Gruppenlauf wohl für sich entscheiden können. So war es Klausen´s Erfahrung, die den kleinen Unterschied in der Endabrechnung ausgemacht hat. Mit Michi haben wir einen wirklich beeindruckenden Fahrer in unserer Runde.Ich denke, er wird uns noch viele spannende Rennen bieten.

Aber auch der Rest der Truppe lieferte sich wieder grandiose Zeitläufe. War in der Gruppe C bei Alex der technische Fehlerteufel aktiv,so dass er im Rennen auf einen Ersatzwagen umsteigen musste, konnte Gerri hier seinen gut vorbereiteten Toyota souverän zum Sieg fahren. Bei den 124-ern war es dann wiederum umgkehrt, so dass am Ende wohl beide mit dem Ergebnis zufrieden sein konnten - Gratulation zu den Tagessiegen! :applaus:
Dieser Sieg war hart im Bruderduell auf der Strecke im direkten Vergleich erkämpft worden. Heute musste der Jüngere dem Älteren den Vortritt lassen.

Diesmal bleibt die Bildergalerie ausnahmsweise leer, dafür gibt es kommende Woche wieder welche, wenn wir bei Walter am Kärnölring in der Offenen Klasse und den den modernen 124-ern unsere Runden drehen.

Natürlich gibt es aber in den Anhängen die Ergebnisliste und die aktuellen Tabellenstände.
»zauberer2210« hat folgende Dateien angehängt:
Gruß
Reinhard

wolf

Administrator

Beiträge: 311

Wohnort: Feldkirchen in Kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

25

Samstag, 12. November 2016, 22:38

TOP Race - TOP Racer - TOP Fun - TOP Rennbericht THX - TOP next Race am V RING ;)

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

26

Montag, 14. November 2016, 21:21

Viel los

war heute am Kärnölring. Immerhin 9 Starter lieferten sich packende Rennen mit den 132ern in der offenen Klasse und den modernen 124-ern.
Das Qualifying bei den Offenen Boliden nahm schon viel vom Endergebnis vorweg. Besonders beeindruckend war Alex mit seinem Lola, der trotz eher mäßiger Gripverhältnisse gleich zwei mal den Bahnrekord verbesserte. Mein Vorschlag an Alex: das nächste Mal bitte ohne Magnet :D Letztlich war es wohl die Ungeduld des Piloten, die den Tagessieg verhinderte indem eine Runde wegen zu hoher (Quer-)Beschleunigung von der CU nicht erfasst wurde. So konnte Gerri mit einem beständigen Rennverlauf sich den Tagessieg holen :thumbup:

Auch bei den 124-ern war der Rennverlauf ähnlich der Quali. Pech hatte dabei unser Rookie Michi, bei dessen Leihwagen sich ein Schleifer völlig aufgelöst hatte und so eine Schnellreparatur durchgeführt werden musste. Die verlorenen Runden waren trotz klasse Leistung nicht mehr gut zu machen. Die drittschnellste Rundenzeit des Tages zeigt aber das Potential. Knapp hinter der Spitze kam es wieder zum Bruderduell, das Geri mit einer guten Tankstrategie beim vorletzten Boxenstopp für sich entscheiden konnte.

Am kommenden Montag geht es wieder am V-Ring rund, wenn wir den 3. Saisonlauf auf der Langstrecke absolvieren. Walter hat mich ersucht, möglichst früh zu beginnen, da er danach noch einen Termin hat. Daher die Bitte, dass alle Teilnehmer um 16.30h rennfertig sind.


Warm Up


Walter machte heute (unter meinen strengen Augen) den Rennmanager


Klaus in der Konzentrationsphase vor dem Rennen


Der Kärnölring in der Totalen


Offene Klasse - Startgruppe 1


124 GT modern - Startgruppe 1 - die Schnellsten unter der Sonne
»zauberer2210« hat folgende Dateien angehängt:
Gruß
Reinhard

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

27

Montag, 21. November 2016, 20:58

Das 3. Langstreckenrennen; .... ein Krimi der Sonderklasse

Der V-Ring sah heute erneut ein großes Starterfeld. Immerhin 9 Piloten wollten sich heute im Teamwettbewerb messen.
Aufgrund der ungeraden Teilnehmeranzahl entschied das Los, wer die 60 Minuten alleine bestreiten sollte. Das Schicksal hatte diesmal mich ausgesucht. Was mich anfangs nicht wirklich glücklich gemacht hat, erwies sich am Ende als doch ganz gut. Leider fehlte mir deshalb aber die Zeit das Rennen im Überblick zu behalten, so dass ich den Verlauf nur recht einseitig schildern kann.
Jedenfalls war aufgrund der 5 Fahrzeuge, die die Strecke gleichzeitig nutzten ziemlich dichter Verkehr. Dichter Verkehr bedeutet auf dem relativ kurzen V-Ring aber auch Gedränge und Geschubse mit der Konsequenz etlicher Abflüge. Da gehörte Glück dazu nicht in die Mangel genommen zu werden, bzw. musste man taktisch versuchen sich da heraus zu halten. Zugegeben hatte da einige Male der Slotcar-Gott seine schützende Hand über meinen Boliden gehalten, so dass ich mich nach wenigen Runden ein bisschen absetzen konnte. Alex und Walter waren mir jedoch stets auf den Fersen. Durch taktisches Geschick gelang es ihnen immer wieder nahe heran zu kommen. Die weiteren Verfolger (Gerri/Klaus sowie Arno/Gerhard) führten ihr eigenes Duell mit wechselnden Positionen. Auf eher verlorenen Posten war da unsere Rookie-Team mit Sotte und Michi. Die erforderliche Routine und notwendige Abgebrühtheit muss von den Beiden noch "erfahren" werden. Dazu kommt noch das wohl nicht optimale Fahrzeugmaterial, das den Rückstand zuletzt doch recht beträchtlich anwachsen lies. Das ist jedoch nicht schlimm; erstens muss ein Team den 5. Platz belegen, und zweitens gibt es in 3 Wochen das nächste Langstreckenrennen, bei dem die Beiden die Erfahrung von heute schon umsetzen können. :thumbup:

Zum Ende des Rennens wurde es noch ziemlich eng um Platz 1 und 2. Mit etwas Glück konnte ich eine Runde Vorsprung ins Ziel retten. :sternderln: :huh:

Besonders aufgefallen ist mir die gute Stimmung trotz etlicher Rempler und einiger Auffahrunfälle. Alle nahmen es sehr sportlich, zumal jeder mehrfach Verursacher und Geschädigter war. :olympia:

Und so geht schon der Blick in die kommende Woche, wo wir am Montag bei den Branzettis zu Gast sind. Wer vorne mit dabei sein will, serviciert seinen Gruppe C - Renner und streichelt die heute geknechteten klassischen 124-er von Carrera. ;)


Die Startaufstellung auf der Strecke


... und an den Reglern


Die Ersatzfotorporter haben leider eher unscharfe Bilder geschossen, daher ist die Fotodokumentation etwas lückenhaft.
Zwischenstand nach ca. 20 Minuten


Zwischenstand nach ca. 40 Minuten


Im Rennen ist es meinen Verfolgern nicht gelungen mich in die Enge zu treiben, aber in der Ehrenrunde hat es dann geklappt


Das Endergebnis im Bild
»zauberer2210« hat folgende Dateien angehängt:
Gruß
Reinhard

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 656

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 23. November 2016, 11:22

RE: Das 3. Langstreckenrennen; .... ein Krimi der Sonderklasse

serviciert seinen Gruppe C - Renner und streichelt die heute geknechteten klassischen 124-er ;)



Dieser Teil gefällt mir besonders gut !
Viel Glück beim nächsten mal, aber als Zauberer wird Dir schon etwas einfallen ....

LG Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

29

Montag, 28. November 2016, 22:22

Das 10. Saisonrennen

Aufgrund der fortgeschrittenen Tageszeit nach dem Hackerangriff auf die Bildersoftware fällt mein Bericht heute nur kurz aus.
Die Branzettis haben heute zum 10. Saisonrennen geladen. Dieser Einladung ist überraschenderweise auch unser Kollege Wolf gefolgt. Eigentlich kam er nur auf einen Gruß vorbei, was sich jeodch änderte, als wir ein Leihfahrzeug anboten, mit dem er in der 124-er Klasse mitdüsen konnte. Zugegeben war der Leihwagen nicht die erste Wahl, trotzdem hat es offensichtlich Spaß gemacht.
So waren wir dann 9 wackere Piloten, die wiederum mit viel Herz und enormem Unterhaltungswert die Tagesrennen bestritten. Abgesehen von einer intensiven Diskussion über Gerri´s mißglückten Tankstopp und einigen wenigen sehenswerten Kollisionen war sonst nich viel los.

Tagesergebnis und Tabellen gibts in den Anhängen.

Schon in 3 Tagen geht es mit der Scaleauto Serie am V-Ring im 3. Rennen weiter.


Der Branzetti Cirquit in der Totalen


Ein Analoger auf digitalen Abwegen


Die Jungs haben gut lachen!


Ein gelungener Start
»zauberer2210« hat folgende Dateien angehängt:
Gruß
Reinhard

wolf

Administrator

Beiträge: 311

Wohnort: Feldkirchen in Kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 29. November 2016, 13:53

Cooles Rennen - Coole Bahn - Cooles Bild von den Le Mans Rennfahrzeugen um 1970 ;) Danke

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 20:59

Scaleauto - das 3. Rennen

Und schon wieder ist ein Monat vergangen, dass wir zuletzt die Scaleautos in der gemischten Serie im Renneinsatz hatten. Am V-Ring waren es wieder bemerkenswerte 11 Piloten, die sich der Herausforderung stellten.
Der Beginn war etwas holprig, da bei mehreren Boliden technische Mängel aufgetreten sind. So mussten während des Rennens und zwischen den Turns immer wieder die Mechaniker in der Boxengasse ausrücken um Schnellreparaturen durchzuführen.

Hier im Kurzen die Defektliste:
NEG - ausgeklinkter H-Träger
SMG - ausgezogene Schleifer
MER - Verlust des linken Hinterrades
BRA - gelöster Fahrersitz klemmt im Getriebe
BRA - Verlust der gesamten Vorderachse (siehe Bilder unten)

Daneben gab es noch bei einigen Fahrern sehenswerte Boxeneinfahrtsversuche, die in einem Überschlag endeten, aber auch einige Diodenprobleme am Tanksensor bei unsauberer Fahrweise.

In Summe betrachtet ein sehr ereignisreicher Rennabend, der jedoch trotzdem nicht hektisch war. Durch Zusammenwirken der pausierenden Fahrer konnten die Fehler schnellstmöglich behoben werden. Dadurch hatten diese Fahrer natürlich nicht viel mit der Platzierung an den vorderen Rängen zu tun, war doch die Spitze dicht gedrängt.
Alex hat sich bei der Quali taktisch nach hinten gereiht, um etwas mehr Bahnstrom und mehr freie Strecke in der 3-er Gruppe für sich nutzen zu können. Die Startgruppe 2 war an sich recht ausgeglichen. Besonders Gerri und Klaus zeigten ein sauberes Rennen. Sehr gleichmäßig fuhr die Startgruppe 1 zumindest im 2. Turn (siehe Bild vom Zwischenergebnis). Wolf und Hermann hatten mit den beiden Mitbewerbern Walter und Arno ganz schön zu kämpfen.

Fazit: ein kuriositätenreicher Rennabend mit hohem Spaßfaktor :rolleyes:

Man darf also gespannt sein, was das nächste Rennen am 5. Jänner am Racetrack Kärnten zu bieten hat.

In der digitalen Serie geht es am Montag am Stop Raceway weiter. Dort müssen wir uns dann wieder auf die kleinen Flitzer in der offenen Klasse einstellen und die modernen 124-er GT über die Bahn steuern.


Arno weist die analogen Kollegen auf die Besonderheiten der Strecke ein


Startgruppe 3


Startgruppe 2


Startgruppe 1


Nicht ganz regelkonform der BMW ?(


Der Fahrer nahm´s gelassen


Die knappe Situation in Gruppe 1 im Bild


und noch ein Gruppenbild - ohne Dame
»zauberer2210« hat folgende Dateien angehängt:
Gruß
Reinhard

32

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 21:25

Danke für den tollen Rennabend und den Bericht.
Kleine Korrektur Tabelle Scale: SMG 12 Punkte, nicht 27
LG, Walter

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

33

Freitag, 2. Dezember 2016, 08:07

@Walter
.. wenn man 2. und 10. wird hat man 27 Punkte, was ist daran falsch?? ?(
Gruß
Reinhard

wolf

Administrator

Beiträge: 311

Wohnort: Feldkirchen in Kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

34

Freitag, 2. Dezember 2016, 11:21

MEGA Race ;) MEGA Bericht ;) 2/10tel - Sauknapp ;) Das man die komplette Vorderachse bei einem Rennen in die Botanik setzt, das ist in fast 20 Jahren Slotracing noch nie passiert. Bravo Arno ;) Gratulation an den Sieger ;)

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

35

Montag, 5. Dezember 2016, 20:34

Rennen 11

Auch wenn die Raumluft etwas kühl war, so ging es bei den Rennen umso heißer her.
In allen Startgruppen gab es einen schönen und hoch spannenden Wettbewerb. Abgesehen von einige "unsauberen" Boxenbesuchen war heute nicht viel zu bemängeln. Daher ist der Bericht auch dementsprechend kurz.

Am kommenden Montag starten wir wieder am STOP Raceway das 4. Saisonrennen auf der Langstrecke mit den klassischen 124-ern.


Hier noch einge bildliche Eindrücke vom heutigen Abend







»zauberer2210« hat folgende Dateien angehängt:
Gruß
Reinhard

wolf

Administrator

Beiträge: 311

Wohnort: Feldkirchen in Kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

36

Montag, 5. Dezember 2016, 21:42

Interessantes und aufschlussreiches Rennen. Gratulation an den Sieger. Danke das ich als Gastfahrer ein sehr Gutes Leihfahrzeug von Alex bekomen hab ;)

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 8. Dezember 2016, 18:23

Schnappszahl für Alex!

:gebchor:
Alex
Gruß
Reinhard

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

38

Montag, 12. Dezember 2016, 20:43

Chaos beim Langstreckenrennen

Na heute waren die Nerven wieder gefordert. :wacko:
Aber nicht wegen des spannenden Rennverlaufs, sondern schon davor. Wegen eines "wackeligen" Steckers lies sich das Rennprogramm nicht starten. Dass der Stecker die Ursache des Übels ist, haben wir aber erst nach 1,5 Stunden festgestellt. In der Zwischenzeit wurden unzählige Reparaturversuche, Updates und am Ende sogar eine Programmneuinstallation durchgeführt. Nach der Ursachenfindung mussten auch alle Programmeinstellungen für das heutige Rennen neu programmiert werden (und alle anderen Einstellungen sindn noch zu programmieren :evil: )

Dessen nicht genug, waren auch zwei Neustarts erforderlich, so dass wir schließlich uns auf ein 40 Minutenrennen einigten, um den Zeitrahmen noch halbwegs einzuhalten.

Im Rennen selbst waren die Positionen schnell bezogen. Das Team Gerhard/Wolf hatte sich bald abgesetzt und konnte unangefochten das Rennen nach Hause fahren (passt bei Gerhard besonders gut - ist er dort doch zu Hause). Der Rest lag zwar stets eng beeinander, aber wie auf den Bildern unten erkennbar gab es keine großen Verschiebungen.
Das Endergebnis, das der Computer ausgeworfen hat entspricht jedoch nicht meiner subjektiven Rennwahrnehmung. Demnach wäre Team 1 an P4 und nicht P3 - aber ich kann mich auch täuschen :?: :?: Nach dem heutigen Abend bin ich etwas konfus.
Vielleicht kann mir da Einer der Teilnehmer helfen!?!

In der kommenden Woche geht es am V-Ring mit dem 5. Durchgang in der Gruppe C und den klassischen GT 124-ern weiter.


Ein typischer Tiefstapler unser Michi (P2 im Rennen!!!)







»zauberer2210« hat folgende Dateien angehängt:
Gruß
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zauberer2210« (13. Dezember 2016, 07:44)


39

Montag, 12. Dezember 2016, 21:40

Alles richtig, meine Abflüge haben viel gekostet. Und schlußendlich waren eure Autos besser als unsere.
LG, Walter :thumbsup:

  • »zauberer2210« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 812

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

40

Montag, 19. Dezember 2016, 20:22

Rennen 13

Erfreulicherweise war die Spannung heute wieder allein auf der Rennnstrecke gegeben. :thumbup:

Die 8 Piloten haben sich in beiden Rennserien nichts geschenkt und wirklich hochklassige Rennen geliefert.
Besonders bei den 124-ern wechselten die Positionen mehrfach. Die Entscheidung über die Platzierung fiel erst sehr spät im Verlauf der jeweiligen Startgruppen. Trotzdem lief alles fair ab, so dass jeder mit seiner Tagesplatzierung zufrieden sein musste - lag sie doch einzig am Piloten :D

Das 14. Saisonrennen findet plangemäß am Stefanitag statt. Eintreffen am Kärnölring ab 16.30, Start um 17.00 h. Mitzubringen sind die offenen 132-er und die modernen 124-er.


... dass es fröhlich zu ging, ist auf den folgenden Bildern gut zu sehen!






»zauberer2210« hat folgende Dateien angehängt:
Gruß
Reinhard

Ähnliche Themen