Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

obsti

Profi

  • »obsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Wohnort: Rabenstein an der Pielach (im Pielachtal/Dirndltal)

  • Nachricht senden

21

Samstag, 12. Oktober 2013, 13:48

Heute letzte Wandverschalung fertiggestellt. Jetz noch schöne Abschlußleisten, Teppich kaufen und dann kann es los gehen mit
dem Bahnbau.




Gruß aus der HINTERHOLZ-Arena,
J.O.

obsti

Profi

  • »obsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Wohnort: Rabenstein an der Pielach (im Pielachtal/Dirndltal)

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 27. Oktober 2013, 15:52

Heute wurde endlich der Teppich für unser Spielzimmer verlegt. Jetzt kann ich bald mit dem Bahnbau beginnen.





:slot2: :sloten:
Gruß aus der HINTERHOLZ-Arena,
J.O.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »obsti« (7. August 2014, 22:33)


obsti

Profi

  • »obsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Wohnort: Rabenstein an der Pielach (im Pielachtal/Dirndltal)

  • Nachricht senden

23

Samstag, 9. November 2013, 18:04

Heute den letzten Kasten zusammengebaut und Abschlussleistenmontiert.
Danach habe ich die ersten Teile für meine CARRERA-Bahn aufgestellt.
:hotrod1: :yes:

Gruß aus der HINTERHOLZ-Arena,
J.O.

Beiträge: 693

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

24

Samstag, 9. November 2013, 19:28

Das sieht ja schon recht gemütlich aus - nur weiter so :thumbsup:

Hat ja bisher gar nichts mit Hinterholz zu tun, was du da machst :!:

Hast wohl vom Düringer gelernt :!:
Gruß
Reinhard

obsti

Profi

  • »obsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Wohnort: Rabenstein an der Pielach (im Pielachtal/Dirndltal)

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 10. November 2013, 10:51

Heute konnte ich mich wieder meinem Projekt HINTERHOLZ-ARENA widmen.
Wie man sieht gefällt es meinem Sohn auch schon ganz gut.
Jetzt fehlen noch zwei Platten und dann kann mit dem Bahnbau begonnen werden.

:aktuell: :neu:



Gruß aus der HINTERHOLZ-Arena,
J.O.

26

Sonntag, 10. November 2013, 20:40

Hallo Obsti, ich will ja nicht klugsch....n aber mit der Unterkonstruktion wirst du auf Dauer nicht glücklich.

27

Montag, 11. November 2013, 08:13

Servas!

Das ist net Klugsch..., sondern Erste Hilfe :thumbup: , wenn da mal alles drauf kommt, und der 1 Renntag kommt, endet dass in einer Katastrophe, wenns net schon vorher passiert.
Also bau da mal ne ordentliche stabile Unterkonstruktion, und lass uns das dann benörgeln, äh begutachten :D

Gugge da mal, so ähnlich solls aussehen:
http://www.freeslotter.de/board25-tipps-…los/#post790548
http://www.freeslotter.de/board25-tipps-…x2m/#post791561

SG

Willi

obsti

Profi

  • »obsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Wohnort: Rabenstein an der Pielach (im Pielachtal/Dirndltal)

  • Nachricht senden

28

Montag, 11. November 2013, 18:37

Vielen Dank für euer Interesse und vorerst danke für die
Erste Hilfe. :danke2: Aber ich denke für eine Heimbahn reicht es. Die Platten liegen auf
5x8 Staffeln die von Unterstellbock zu Unterstellbock montiert und verschraubt
werden. Ich möchte nur die Schienen auf den Platten verlegen und vielleicht ein
paar Gebäude hinstellen. Da muss die Konstruktion wohl reichen, oder?
:help: :help: :help: :help:
Gruß aus der HINTERHOLZ-Arena,
J.O.

29

Montag, 11. November 2013, 19:20

Ob's reicht, kann ich dir nicht sagen. Es wirkt halt ein bissl filigran. Mehr als das es sich durchbiegt kann ja nicht passieren :D

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 603

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 12. November 2013, 08:53

Hallo Obsti

Die 5x8er Staffel sind sicher stabil genug; ich würde (wenn es meine Bahn wäre) die Böcke noch miteinander mittels Dachlatten verbinden, bzw. verstreben. Aber das kannst Du ja im nachhinein auch noch machen, solltest Du merken, dass die Konstruktion zu wackelig ist.

Viel Erfolg
Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

Beiträge: 693

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 12. November 2013, 08:53

Hallo Obsti,

ich will ja auch nichtg nörgeln, aber ich kann mich den anderen Komentaren nur anschließen. Die Platte allein auf den "Schmalspurböcken" zu befestigen ist sicher zu wenig. Du hast dir nun so viel Mühe mit dem Raum gemacht und daher passt der Unterbau nicht wirklich dazu. Da fehlt auf alle Fälle ein ordentlicher Lattenrost aus z.B. 8/5-er Holzprofilen. Die Platten werden in Kürze wie Bananen aussehen.

Ist echt nich böse gemeint -eben nur "Erste Hilfe"
Gruß
Reinhard

reifenkomo

Fortgeschrittener

Beiträge: 279

Wohnort: Niederösterreich

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 13. November 2013, 19:06

Hallo,
Spar nicht beim Unterbau, mit diesen Böcken wirst du nicht glücklich. Ich glaube du fährst Digital, wenn sich die Platte biegt, biegen sich auch die Schienen und dann kann es passieren damit dir die Weichenzungen hängen bleiben.
Trittschallplatten eignen sich hervorragend dafür.
Gruß Gerhard


obsti

Profi

  • »obsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Wohnort: Rabenstein an der Pielach (im Pielachtal/Dirndltal)

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 14. November 2013, 21:43

Nochmals :danke2: für eure Unterstützung bei meinem Bahnbau. Ich habe unter den Platten natürlich keilverzinkte 5/8 Staffel. Da kann nichts mehr durchhängen, hoffe ich.

:slot2: :sloten:
Gruß aus der HINTERHOLZ-Arena,
J.O.

obsti

Profi

  • »obsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Wohnort: Rabenstein an der Pielach (im Pielachtal/Dirndltal)

  • Nachricht senden

34

Samstag, 23. November 2013, 12:12

Unterkonstruktion fertig, Platten drauf, Wiese angebaut und
morgen kann der Bahnbau beginnen. Also morgen findet das erste Rennen in der
HINTERHOLZ-ARENA statt.
:neu: :neu: :neu: :neu:







Gruß aus der HINTERHOLZ-Arena,
J.O.

Beiträge: 693

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

35

Samstag, 23. November 2013, 16:28

Das sieht ja schon recht ansprechend aus.
Ich würde ja vorher nochmals mit dem Rasenmäher drüberfahren, denn hinterher ist es so eng zwischen den Schienen :D
Wann sehen wir den Streckenplan ? - die Comunity würde gerne wieder ein bisschen meckern ;)
Gruß
Reinhard

obsti

Profi

  • »obsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Wohnort: Rabenstein an der Pielach (im Pielachtal/Dirndltal)

  • Nachricht senden

36

Samstag, 23. November 2013, 19:49

Ich habe schon einige Streckenpläne zusammengestellt, aber welche morgen zum Zug kommt,
werdet ihr morgen Früh sehen. Übrigens, meine Strecken plane ich mit dem CARRERA Streckplaner.

:slot2: :sloten: :goodnews: :aktuell:
Gruß aus der HINTERHOLZ-Arena,
J.O.

obsti

Profi

  • »obsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Wohnort: Rabenstein an der Pielach (im Pielachtal/Dirndltal)

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 24. November 2013, 08:27

So, es ist soweit. In 16min beginnt der Bahnbau. Hier könnt ihr den ersten Streckenplan für die HINTERHOLZ-ARENA begutachten. Er hat eine Länge von 21,1 Meter.

:geil:
Gruß aus der HINTERHOLZ-Arena,
J.O.

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 603

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 24. November 2013, 11:14

Hallo Obsti

Da hat es einer aber ganz eilig .... :D
Ich kann Dich gut verstehen.

jetzt bin ich gleich mal am meckern, so wie es Zauberer2210 schon angedeutet hat.
Du hast, soweit ich das erkennen kann, lauter 2er Kurven verbaut (vermutlich hast du keine anderen) und es wird sicher nicht das letzte Layout sein.
Mein Tipp: verwende auch andere Radien, das zahlt sich wirklich aus und macht das Fahren viel Spaßiger.

So, jetzt höre ich auf und lass Dich die ersten Runden genießen!

Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

obsti

Profi

  • »obsti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Wohnort: Rabenstein an der Pielach (im Pielachtal/Dirndltal)

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 24. November 2013, 11:41

So, die Bahn ist fertig. Dachte nicht, dass es solange dauert die
Bahn auf zu bauen. Sind statt 21,1 Meter 20 Meter geworden. Die ersten Trainingsrunden
habe ich mit meinem Sohn runtergespult. Ich habe natürlich auch andere
Kurvenradien (2/30°, 4 Stück) aber mit den Kurvenradien 1/60°, die immer bei den
Startersets dabei sind, ist es heute in der Früh leichter und schneller zum
Planen gegangen.

Hier ein paar Bilder.




Gruß aus der HINTERHOLZ-Arena,
J.O.

Beiträge: 693

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 24. November 2013, 12:47

Wie schon angekündigt, und von Peter eingeleitet, auch hier mein "Gemeckere":

Jeder baut seine Bahn selbst und vor allem für sich, jeder macht die gleichen Fehler, und will nicht auf Andere hören, weil mann ja schon etliches Schienenmatereial liegen hat, und nun endlich fahren will. Aber mit dem Bau einer Rennbahn ist es wie mit dem Hausbau. Das Wichtigste dabei ist die Planungsphase. Dein "Einstieg" mit dem von Dir gewählten Beitragstitel scheint Omen zu sein.
Immerhin wars Du so vernünftig und hast alles nur lose aufgelegt, so kann es auch einfach umgebaut werden - was Du sicher bad machen wirst, da die vielen 1-er Kurven nach wenigen Tagen nur noch fad und nervtötend sind. Auch werden Dir die Randstreifen bald fehlen, da die Autos an den Leitschienen ständig entlangschrammen und so auch keine Gleichheit bei den Spuren herrscht. Es ist auch besser, verlaufende Kurven zu haben, und nicht ständig durch kurze Gerade eine Unterbrechung herbeizuführen - das "Eckt"!
Auf einer richtigen Straße bzw. Rennstrecke haben die Kurven auch unterschiedliche Radien und wer eine Bergstraße mit dem Motorrad gefahren ist, weiss wie viel Spass die einlaufenden und wieder öffnenden Kurven machen.
Gleiches gilt für die Rennbahn.
Es gibt viele Erfahrungsberichte in den diversen Foren dazu. Nimm Dir Zeit und lies ein wenig nach.

Ich freue mich schon auf Deine nächsten Beiträge (im Jänner oder Februar), wenn Du dann weniger Streckenlänge, aber echt geile Kurven hier im Forum präsentieren wirst.
Gruß
Reinhard