Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 30. Januar 2015, 15:54

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cuniculus« (29. März 2015, 21:46)


Helmi

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Fischamend

Beruf: Leitender Angestellter - FAK

  • Nachricht senden

22

Freitag, 30. Januar 2015, 19:43

Mich würde interessieren wie es seinerzeit zu den gestellten Motoren beim Rennen kam?

Gab es da noch ein Gentlemen Agreement oder wurde an den Motoren auch so viel getrickst das man sich entschied die Motoren zu stellen?

BITTE an die, die sich hier besser auskennen - könnten wir einen eigenen Diskusionsthread schaffen damit dieser hier wieder seinen gedachten Ursprung findet?!

Danke
Siege machen stolz - Niederlagen machen stark!

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 608

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

23

Freitag, 30. Januar 2015, 20:47

Diskussion - Silikonreifen schleifen

Hallo Freunde

hier wird weiter diskutiert;

Danke Helmi für den Tipp, hätte selber auch drauf kommen können .... :sleeping:
Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

Beiträge: 729

Wohnort: Wien

Beruf: Kreisfahrer

  • Nachricht senden

24

Freitag, 30. Januar 2015, 20:49

Themenbehandlung / Diskussionen

Ich denke, es ist wirklich an der Zeit, Diskussionen über bestimmte Themen aber auch allgemeines in einem eigenen Tread zu behandeln !!!

Ich hoffe, ihr seid alle damit einverstanden, daß wir hier weiterführen was bei "Out of the Box", begonnen hat. :whistling:

Silikon-Reifen die geschliffen und anschl. 50 Runden gefahren wurden, sind nicht mehr zu unterscheiden von ungeschliffenen die ebenfalls 50 Runden gefahren wurden, sofern
die Kanten nicht gebrochen wurden. Ist Kanten brechen erlaubt oder verboten ? Sind ungeschliffene Reifen mit gebrochenen Kanten erlaubt oder verboten ? Wenn die Reifen nicht geschliffen aber die Kanten mit der z.B. Bohrmaschine und einer Feile gebrochen wurden, ist das auch schleifen ?
Ihr seht wie kompliziert das wird - und das ist erst die Spitze des Eisbergs. ;(

FAZIT : Wer will das Reglement für Silikon-Reifen-Behandlung schreiben, das von allen akzeptiert wird ? :cursing:
Wer kontrolliert Selbiges, was aber unmöglich ist ? ?(
Ich glaube etwas zu verbieten, das ohnehin nicht kontrolliert werden kann , macht nicht viel Sinn.

Schade, daß Facebook nicht als Bereicherung zum Forum genutzt wird !
Vieles wird nur über Facebook gepostet und die von mir vor einem Jahr geäußerte Befürchtung, daß es zu einer Spaltung der Slotgemeinde kommen wird, ist bereits ein getreten. ( aber auch viel unnötiges wird gepostet ) ;)

Zum Thema Gentleman Agreement : Ich hoffe es kommt wieder die Zeit, aber bis dahin schwimme ich mit dem Strom, denn alleine kann man keinen Damm bauen.


LG an alle die ernsthaft diskutieren
Walter :thumbup:
Speedway und Slotracing - Driften auf 2 oder 4 Rädern

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »LeighAdams« (31. Januar 2015, 06:35)


25

Freitag, 30. Januar 2015, 22:00

Wir haben uns genau wegen solche Sachen aus der Slotszene etwas zurückgezogen und fahren nur mehr im kleinen Rahmen, aber um was geht's da eigentlich - es Ist ja ganz einfach
wollt ihr Chancengleichheit dann stellt Autos zur Verfügung - ansonsten stellt es den Fahrern frei ob sie die Reifen schleifen.
Der besser schleift hat einen Vorteil aber der besser baut hat auch einen Vorteil also wo ist das Problem?

Lg Georg

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 608

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

26

Samstag, 31. Januar 2015, 09:33

Liebe Sloter

Seit gestern denke ich noch intensiver darüber nach als wie bisher.
Jetzt haben Georg (neilpryde) und auch Walter genau das geschrieben, was ich mir die ganze Zeit gedacht habe.

Es werden Moosis und PU-Reifen geschliffen, früher auch die Gummi-Reifen, also warum nicht auch die Silikon-Reifen ?
Weil es von allen am aufwendigsten ist ?
Weil man Spezialgerät und viel Geduld haben muß ?
PU-Reifen schleifen erfordert auch Können, Ausrüstung und Geduld.

wie Walter schon geschrieben hat: man kann es nicht 100 %ig nachweisen !

Jeder kann sein Auto so vorbereiten, wie er es kann und für nötig hält; der eine besser, der andere schlechter.
Aber vielleicht hat der, der nicht so gut schleifen kann, den besseren Finger, oder bessere Reaktion ....

Zuletzt wunderst es mich etwas, dass genau jene, die ohnehin schon sehr gut sind, auf Chancengleichheit plädieren.
Was wollen sie damit erreichen ?
Zu zeigen "schaut her wie gut ich bin ?" (Provokant gesagt)

Ich habe vor ca. einem Jahr mir ein Auto bauen lassen, mit dem ich unter 15 sek bei SA kommen kann.
Bald hatte ich es auch geschafft, aber was ist inzwischen passiert? die Besten fahren schon ganz niedrige 14er Zeiten !
Ich werde diese Zeiten wohl nie erreichen, aber ich finde in jedem Rennen einen Gegner, der mir ebenbürtig ist und mit dem matche ich mich. Bin ich am Schluß vor ihm freue ich mich, wenn nicht habe ich doch ein spannendes Duell gehabt und kann mit auch darüber freuen.

Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

Beiträge: 696

Wohnort: Villach

Beruf: Rennmanager

  • Nachricht senden

27

Samstag, 31. Januar 2015, 11:34

Ich werde diese Zeiten wohl nie erreichen, aber ich finde in jedem Rennen einen Gegner, der mir ebenbürtig ist und mit dem matche ich mich. Bin ich am Schluß vor ihm freue ich mich, wenn nicht habe ich doch ein spannendes Duell gehabt und kann mit auch darüber freuen.


Peter, du hast es auf den Punkt gebracht :rolleyes:

Als Einer, der zwar nicht in euren Kreisen mitfährt, das Thema jedoch genauso gut kennt habe ich mich nach interessiertem Mitlesen eurer Beiträge nun auch entschlossen meinen Senf dazu zu geben.
Es gibt bei unseren Rennserien ja nicht wirklich was zu gewinnen (im materiellen Sinn), außer der Freude an unserem Hobby und der Chance gleichgesinnte Freunde zu gewinnen :!:
Wenn Einzelne glauben durch erlaubte (oder gar unerlaubte) Mittel und Wege immer im Vordergrund zu stehen weil sie meist im Rennen gewinnen, so werden diese irgendwann feststellen, dass sie eigentlich ziemlich einsam sind.
Spass und Freude in unserem Hobby kann nur durch GEMEINSCHAFT entstehen.
Dazu gehört vor allem ein faires Verhalten gegenüber der Gruppe.

Natürlich ist es schön ein Rennen zu gewinnen. Es ist aber auch wunderbar sich mit Fahrern zu messen, die in der Summe aus Fahrer und Auto eine ähnliche Performance aufzeigen wie man selbst. Und wenn dann mal der Eine und dann der Andere vorne ist, man sich über viele Runden Duelle auf der Strecke liefert, so ist das genau die Würze in der Suppe, die den guten Geschmack ausmacht.

Ich kann euch nur sagen: werdet das Salz, werdet der Pfeffer, es lebe der Majoran!
Gruß
Reinhard

slotangels

Meister

Beiträge: 2 216

Wohnort: Bez. Mödling

Beruf: Ang.

  • Nachricht senden

28

Samstag, 31. Januar 2015, 12:26

Liebe Silikongemeinde und jene die meinen Mitreden zu müssen,


Da ich seit geraumer Zeit privat straff eingespannt bin, kann ich leider nur nicht mehr so viel Zeit wie noch vor ein paar Jahren auf den Bahnen in Wien und Umgebung verbringen. Wie ich hier im Forum jedoch mitverfolgen musste, scheint es so, als ob von einer gewissen Splittergruppe am Grundgedanken der SLOT – ANGELS Silikonreifen genagt wird.


Als ich diese Reifen vor ca. 5 Jahren entwickelt habe, war mein größtes Ziel ein Produkt auf den Markt zu bringen, welches mit geringem Aufwand maximale Performance und somit auch viel Freude mit sich bringt. Es dauerte nicht lange und der Reifen war auf einigen Bahnen im In- und Ausland nicht mehr wegzudenken. Das Prinzip „Aufkleben – Einfahren – Spaß haben“ schien bestens zu funktionieren.


Jene notwendige Einfahrphase beträgt auf den meisten Plastikbahnen etwa 50 Runden, auf den meisten Holzbahnen etwa 300 Runden. Diese Einfahrphase ist notwendig um zu garantieren, dass der Reifen mit der vollen Fläche auf der Bahn aufliegt. Jahrelang wurde dies von den Slottern auch so akzeptiert und das Reifeneinfahren gehört fast schon zum guten Ton bei Clubabenden. Leider gibt es immer wieder Leute, welche meinen das Rad neu erfinden/schleifen zu müssen. Zu viele Rennen – zu viele Autos – zu viele Reifen und zu wenig Zeit um dies alles unter einen Hut zu bekommen. Verständlicherweise litten darunter auch die Ergebnisse bei diversen Rennen und dazu mischte sich wohl bei dem einen oder anderen noch etwas Frust mit dazu. Was nun? Um sich die Einfahrphase zu ersparen wurden rasch die Räder auf der Schleifmaschiene montiert und geschliffen – Problem: Silikonreifen lassen sich ohne den Einsatz von Chemikalien nicht ordentlich schleifen, werden sie ohne den Einsatz diverser Chemikalien geschliffen, tritt Weichmacher aus den Reifen aus, welche die Reifen, die Schleifwalze sowie die Bahn auf welcher die Reifen gefahren werden nachhaltig verschmutzt. Speziell auf Plastikschiene werden die Stromabnehmer dadurch noch schneller und stärker als sonst verschmutzt und es kommt zu Stromproblemen. Es ist mir schon im letzten Jahr des Öfteren aufgefallen, dass auf Plastikbahnen, auf welchen keine/wenig geschliffene Silikonreifen gefahren werden wesentlich weniger Stromprobleme auftreten als auf jenen, auf welchen regelmäßig von mehreren Personen geschliffene Reifen eingesetzt werden.


Es hat mich nicht verwundert als ich im Laufe der letzten Monate mitbekommen habe, dass eben jene Leute, welche des Öfteren bei diversen Moosgummi-Veranstaltungen durch ein großes Sortiment an diversen Tinkturen, Wundermitteln und Zaubersäften für die Reifen aufgefallen sind, eben jene Leute waren, welche einige Auserwählte mit den ersten geschliffenen Silikonreifen versorgt/geködert haben.
Bei den übrigen „ehrlichen“ Slottern, war die Verwunderung natürlich groß, dass die „Preferiti“ jener oben angesprochenen Gruppe, plötzlich in den Ergebnislisten beachtliche Sprünge nach vorne gemacht haben. Dass dazu Tinkturen, Wundermittel, Haftmittel sowie Zaubersäfte notwendig waren (welche laut gängigen Reglements auf den meisten Bahnen strengstens verboten sind) INTERESSIERTE zu dem Zeitpunkt, als das „Schleif-Geheimnis“ publik wurde NIEMANDEN. Anstelle des gemeinsamen Reifeneinfahrens, standen nun streng geheime Schleiforgien in den Werkstätten der Slotter auf dem Programm. Mir persönlich schmerzt das Herz, wenn ich mitansehen muss, wie (ich muss das hier leider zugeben) eine Hand voll Eigenbrödler, welche es sich offenbar zum Ziel gesetzt haben, die bis dahin zufriedene Silikonszene eine Zweiklassengesellschaft zu machen/es geschafft haben. Die Ideologie meiner Reifen wurde von besagter Gruppe mit Füßen getreten. Das in dieser Diskussion angesprochene Gentlemen Agreement ist nicht mehr existent – vielen Dank dafür!


Doch wie wird sich die Lage weiterentwickeln. Durch den geschaffenen Trend Einheitsreifen zu bearbeiten sehen sich immer mehr Slotter dazu gezwungen geschliffene Reifen selbst anzufertigen oder sie bei szenebekannten Gurus teuer zu kaufen.
Doch was wird passieren wenn wir einen kompletten Durchlauf durch sind und alle Slotter mit solch gearbeiteten Reifen ausgestattet sind? Auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen – ganz vorne sind immer die üblichen Verdächtigen zu finden. Auf die Frage hin warum sich die wahren „Topfahrer“ so sehr gegen diesen Trend wehren, Peter (Admin), sei folgendes gesagt. Möglichweise können sie auf Grund ihrer jahrelangen Erfahrungen die Szene besser einschätzen als du und beweisen jene Größe, das Wohl einer gesunden Szene unter das eigene Wohl zu stellen. Früher oder später wirst auch du zu dieser Einsicht kommen, spätestens aber wenn sich die wahren Topfahrer dazu herunterlassen / gezwungen sehen auch mit dem Schleifen zu beginnen. Du wirst dann feststellen, dass der Rückstand, welchen du vor dem Schleiftrend auf sie hattest wieder der gleiche ist, oder durch deren Vorsprungs an Know Hows vermutlich eher noch größer sein wird.
Der Unterschied zu früher wird sein, dass alle ein paar Zehntel schneller über die Piste wieseln werden (Abstände wieder gleich wie vor Beginn des „Trends“), DIE NEULINGE BLEIBEN JEDOCH AUF DER STRECKE. (Oder wohl eher doch nicht, da ihnen dadurch wohl bald die Lust vergehen wird)

Doch wie kann man das alles stoppen? Die Silikonszene ist/wurde meiner Meinung nach durch diesen Trend langfristig geschädigt. Möglicherweise geschah dies, da es einige nicht besser wussten, möglicherweise waren aber auch andere Absichten dabei im Spiel…
Um mehr Chancengleichheit zu erreichen sprießen momentan Einheitsklassen wie die Primeln aus dem Boden. Grundsätzlich sind das gute Ideen, doch woher stammen die dafür benötigten Reifen. Selbst die durchdachteste Einheitsklasse ist wertlos, wenn die Chancengleichheit durch behandelte Reifen wieder zunichte gemacht wird.


Daher würde ich mich bereiterklären, den Clubs und IGs:


SLOT – ANGELS
SCP
ASR
SID RACER (IG)
MAC RACEWAY (IG)


GRATIS 10 Paar Silikonreifen ihrer Wahl zu spenden, sollten diese als Einheitsreifen für Clubrennen verwendet werden um die ursprüngliche Chancengleichheit wiederherzustellen. Die Clubs und IGs müssten nur noch die passenden Felgen zu Verfügung stellend und die Reifen EHRLICH EINFAHREN. Die Clubs und IGs, welche dieses Angebot annehmen möchten, sollten sich bitte per Mail unter:


jupp007@kabsi.at


bei mir melden. Jene Clubs, welche auf dieses Angebot zurückkommen möchten werden hier im Thread von mir bekanntgegeben.
Ich hoffe, dass dieses Statement einige zum Umdenken anregt und auch sie das eigene Wohl unter jenes der Szene stellen.

LG007

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slotangels« (31. Januar 2015, 13:11)


29

Samstag, 31. Januar 2015, 18:59

hi @ all,


wir werden das angebot annehmen und die SA-OTB rennserie mit gestellten reifen fahren,
die felgen werden sigma-pro, drm 20,5mm sein in der breite 15mm, die reifen slotangels silicon 124/20,
nochmals danke an jupp für die kostenlose betreitstellung der benötigten reifen,
weiters möchte ich noch festhalten das diese reifen nicht geschliffen oder behandelt werden,
es wird lediglich an der innenseite eine fase angebracht,

lg mac

30

Sonntag, 1. Februar 2015, 10:36

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cuniculus« (29. März 2015, 21:46)


sloterix

Administrator

Beiträge: 2 608

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 1. Februar 2015, 11:45

(Silikonreifen sind Einheitsreifen mit denen kann nicht tricksen, da gibts keine Chemieschlacht wie bei Mossgummi usw. usw.)

Hallo Cuniculus

Ich glaube an das Gute im Menschen und habe etwas Ahnung von Chemie (HTL).
Silikon ist so ziemlich das beständigste Material gegen Chemikalien, das ich kenne.
Daher bin ich der Meinung, dass sich der Reifen durch das Einsprühren mit Bremsenreiniger (der wird meist beim Schleifen verwendet, was ich gehört habe) nicht verändert. Es erhöht lediglich die Gleitfähigkeit und kühlt zugleich den Reifen (siehe -> Verdunstungskälte).

Warum werden Reifen geschliffen ?

1. um sich das Einfahren zu ersparen; was passiert hier hauptsächlich ? Die oberste Schicht, die noch mit Trennmittel (damit es aus der Form besser raus geht) behaftet, wird entfernt und etwas Material abgetragen

2. Weil der Reifen nicht rund ist
Wenn der Reifen richtig aufgeklebt wurde ist er rund (ein Zehntel Differenz wird/kann er aber durchaus schon haben).
Hat er mehr und das erkennt man mit bloßem Auge, wird er von mir von der Felge geschniten und das Rad neu gemacht. Ich bin nicht so geduldig und verschwende Zeit und Energie 2-3 Zehntel oder mehr runter zu schleifen!

3. Weil der Schleifer jetzt das Gefühl hat, etwas getan zu haben, was ihm einen Vorteil bringt.
Also positive Motivation ! Mit diesem Gefühl geht er ins Rennen, weil er ja weiß, dass SEIN Material VIEL besser ist.
und schon ist er etwas schneller.

So sehe ich die Sache. Bin schon gespannt was andere dazu meinen.

Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 608

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 1. Februar 2015, 11:52

Zur Auflockerung ein Thread aus dem Jahr 2007

http://www.slotcarforum.at/index.php?pag…d&threadID=1481

Auch Superman hat klein angefangen ! (verzeih mir Marko)
Da ging allerdings noch um 1:32er

Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

Beiträge: 729

Wohnort: Wien

Beruf: Kreisfahrer

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 1. Februar 2015, 11:57

Auch die SLOT ANGELS nehmen das Angebot für die Porsche 997 Rennklasse an.

LG Walter :thumbup:
Speedway und Slotracing - Driften auf 2 oder 4 Rädern

Beiträge: 729

Wohnort: Wien

Beruf: Kreisfahrer

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 1. Februar 2015, 12:14

Für all jene die nicht so in das Thema "Slot Angels Silicon Tires" eingeweiht sind möchte ich etwas klarstellen :

Sowohl der geistige Gedanke, als auch die Produktion und der Vertrieb dieser Silikonreifen hat nichts mit dem Slotcar - Verein "SLOT ANGELS" zu tun. ?(

Fragen, Bestellungen, Auskünfte bitte ausschließlich an Jörg Gasselseder alias "slotangels" richten.
Jörg ist kein Vereinsmitglied des Slotracing Vereins "SLOT ANGELS" !

LG Walter :thumbup:
Speedway und Slotracing - Driften auf 2 oder 4 Rädern

Grunzl

Profi

  • »Grunzl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 032

Wohnort: WIEN

Beruf: Trainingsfaulenzer

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 1. Februar 2015, 12:17

Ab sofort sind im SCP alle veränderten-bearbeiteten,egal ob nur Kanten gebrochen-Reifenbreite verändert,geschliffenen odgl. SA-Silikonreifen NICHT zugelassen.
Es dürfen nur originale unbearbeitete SA-Silikonreifen verwendet werden ansonsten keine Starterlaubnis.
SG Grunzl

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen




Helmi

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Fischamend

Beruf: Leitender Angestellter - FAK

  • Nachricht senden

36

Montag, 2. Februar 2015, 10:23

Ich nehme dieses Angebot sehr gerne an - den ich habe vorige Woche meine Bahn intensiv mit Waschbenzin gereinigt um die ganzen "Zaubersaftreste" zu entfernen und siehe da die original Silikonreifen haben wieder tollen Gripp...... welchen wir in letzter Zeit schon vermisst haben! :thumbsup:
Siege machen stolz - Niederlagen machen stark!

Helmi

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Fischamend

Beruf: Leitender Angestellter - FAK

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 4. Februar 2015, 19:29

Reifen !

Hallo ,

ich schreibe von diesen Account ( Marvin ) da mein Account nicht freigeschalten wurde um zu Posten --> ( Marvv ) ! Bitte dies erledigen !

@ Marko & Grunzl:

Verstehe ich das jetzt richtig das ich meine Reifen mit denen ich drei Rennen bisher absolvierte bei den SCP nicht verwenden darf ?!

Ja , Sie haben eine Fase und sind nun endlich durch das letzte Rennen bei den SA eingefahren ! Aber laut Grunzl sind diese Ja nun Verboten !

Da ich aber keine anderen Reifen habe & mir nur für dieses einzige Rennen keine Anfertigen werde , könnte ich dann leider nicht mitfahren !

Das selbige gilt für den Herr Papaaa der sich extra für das letzte Rennen neue Angefertigt hat und nun wäre diese aber auch verboten !

Manch anderen wird es wahrscheinlich auch so gehen.

Ich bitte euch um ein Statement dazu !

Lg

Marvin
Siege machen stolz - Niederlagen machen stark!

Marko

SUPERMAN

Beiträge: 1 529

Wohnort: Perchtoldsdorf

Beruf: Student

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 5. Februar 2015, 07:51

Hallo Marvin,

Da ich kein Mitglied des Clubs SCP bin, muss ich mich so wie alle anderen auch an deren Hausordnung halten und habe kein Mitspracherecht bei clubinternen Entscheidungen. Dennoch freut es mich, dass dieser Club ein starkes Zeichen PRO echter Chancengleichheit setzt.

Für alle, die keine unbehandelten Reifen mehr besitzen, erkläre ich mich bereit ihnen ein paar ehrlich eingefahrene und unbehandelte Reifen kostenlos zur Verfügung zu stellen - bitte um rechtzeitige Bekanntgabe wer auf dieses Angebot zurückkommen möchte.



@ Peter

Richtig erkannt, jedoch besaß ich damals die Größe damit rechtzeitig aufzuhören, nachdem es bei einer Aussprache mit den Verantwortlichen zu oben besagtem Gentlemen Agreement gekommen ist.


Meiner Meinung nach ist nicht das Rundschleifen sondern das schleifen von Rundungen/Phasen die Mutter allen Übels!
Anfänger haben die Chance sich über geduldiges einfahren ebenfalls perfekt runde Reifen zu erhalten, jedoch ist es für sie unmöglich Phasen oder Rundungen "einzufahren".

Mir kommt das Kotzen wenn ich an die Engstirnigkeit und den Egoismus der Leute denke, welche vor ein paar Monaten begannen die ersten Leute mit bearbeiteten Reifen auszurüsten - So viel zu dem so beliebten Reglementsparagraph: "Was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten"


Jetzt habt ihr was ihr wolltet, ich hoffe ihr seid glücklich
REVER5E be extravagant....

Grunzl

Profi

  • »Grunzl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 032

Wohnort: WIEN

Beruf: Trainingsfaulenzer

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 5. Februar 2015, 08:08

Hy,falls wirklich jemand nicht in der Lage sein sollte innerhalb von 1 1/2 Wochen neue Reifen zu kleben weil er keine "unbearbeiteten" Reifen besitzt dem kann ich auch Reifen für das Rennen borgen.

Ich verstehe nur nicht warum das jetzt zum Problem wird mit "originalen-unbearbeiteten" Silikonreifen zu fahren da eigentlich die meisten Club´s und IG´s das Angebot des SA-Silikonreifenherstellers angenommen haben die 10 paar neue Reifen in Anspruch zu nehmen,für was frag ich mich gerade,um diese dann doch nicht zu verwenden ???

Abschließend möchte ich sagen das das Quali damals beim S³-Cup im SCP mit nagelneuen Reifen die zuvor keine einzige Runde gefahren worden sind aus einer Standrunde mit 12,2 Sek. gewonnen wurde !!!
SG Grunzl

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen




Helmi

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Fischamend

Beruf: Leitender Angestellter - FAK

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 5. Februar 2015, 08:16

Meine persönliche Meinung zu diesen Thema:

ich sehe keinen Vor- oder Nachteil darinn Reifen rund zu schleifen - weil wie Marco es bereits erwähnt hat dies auch auf der Bahn durch unzählig gefahrene Runden erwirkt werden kann.

Auch das schleifen der Phase finde ich nicht als schlimm...... und würde ich noch ok finden.

Das aus meiner Sicht schlimme an der ganzen Reifengeschichte ist das polieren..... mit einen polierten Reifen fährt man gut und gerne mal 3 Zentel schneller - also wenn man ganz genau weis das die Mitstreiter Ihre Reifen durch polieren toppen - was bleibt einen anderes übrig als seine Reifen ebenfalls zu polieren.

Für den einen oder anderen hat es eh eine Ewigkeit gedauert bis das polieren auch zu Ihm durchgedrungen ist - so nun ist es soweit das so ziehmlich jeder seine Reifen poliert um sich daraus einen Vorteil erhofft oder verschafft.

Und nun sind wir an den Punkt angekommen den ich als kritisch sehen - jeder poliert seine Reifen gleich nur die sogenannten "Zaubersäfte" sind verschieden und so poliert jeder auf seine Art und Weise die lustigsten Sachen in seine Reifen...... Speiseöl, Olivenöl, Kompressoröl..... was der Markt so zu bieten hat.

Das die Reifen dann aber Teile von diesen "Zaubersäften" auf die Bahn abgeben macht es dann unerträglich - weil dadurch der Gripp verloren geht.......

Dieses Problem tritt die letzten Monate vermehrt auf und keiner Weis warum *gfg*

Ich sehe es beim reinigen der Bahn was hier in den letzten Monaten los ist!

Hierüber sollten wir nachdenken - ob eine Phase auf den Reifen ist oder nicht tut nichts zur Sache...... jeder von euch wird einen Anfänger auf seine Reifen schnell eine Phase machen denke ich.

Und wie gesagt ob ein Reifen Rund geschliffen wurde oder nicht lässt sich nie beweisen... also wozu darüber diskutieren????????

Lg
Helmi
Siege machen stolz - Niederlagen machen stark!

Ähnliche Themen