Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Januar 2015, 10:49

ASC/MSC 2015

Da gegen Ende vergangenen Jahres einige Stimmen nach mehr Rennklassen immer lauter wurden,setzte sich das Gremium dieser Veranstaltungen zusammen und entwarf für die Saison 2015 ein neues Konzept,welches folgende Änderungen beinhaltet:

ASC
Die Austria Slot Classic wird zukünftig in 8 Rennen anstatt wie bisher 6 Rennen ausgetragen werden,wobei jedoch es dieses Jahr erstmalig 2 Streichresultate geben wird.
Ebenso wurde für diese Serie eine Mindestpunktezahl von 15 als Beurteilung für ein Fahrzeug festgelegt,um so auch gewissen Interessierten den Einstieg dazu ein wenig zu erleichtern.

MSC
Die Mürztal Slot Classic bleibt weiterhin eine klassische Rennserie mit 6 Läufen übers Jahr verteilt,wobei aber dieses Jahr die Serie in 3 Gruppierungen aufgesplittet wurde und nun zu jeweils 2 Läufen in der jeweiligen Rennklasse ausgetragen wird:
Classic Fahrzeuge bis 74
Gruppe 5 Fahrzeuge
Gruppe C Fahrzeuge

Für Termine bzw. das Reglement betreffend wendet man sich an www.austriaslotclassic.at oder belästigt das Forumsmitglied Reineke 911 mit div. Wünschen oder Anregungen damit. :thumbsup:
Desweiteren werde ich diesen Thread auch gleich wieder dazu benützen,um von meinen Rennerfahrungen mit den Steirer Buam zu berichten. 8o
Freue mich schon so wie manch anderer auf`s erste Rennen heuer und wünsche allen eine hoffentlich spannende und unfallfreie Saison 2015.
PS: Konnte im Vorfeld schon einige Informationen bzgl.neuer Fahrzeuge gewisser Teilnehmer eruieren und musste feststellen,das nicht nur ich fleissig an neuen Projekten
gearbeitet habe! :whistling: Das wird ganz sicher wieder ein herrlich buntes Starterfeld mit neuen Fahrzeugen werden. :thumbup:

Bis dann.... :running horse:

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Februar 2015, 16:12

1.Lauf ASC Meisterschaft 2015

Vergangenen Samstag,den 14. Februar 2015 fiel nach der langen Winterpause nun endlich der heißersehnte Startschuß zur neuen Meisterschaftssaison in der ASC.Da wie bereits von mir angekündigt etliche Teilnehmer wiederum neue Fahrzeuge mitbrachten,war es daher nicht verwunderlich,das die Jury alle Hände voll zu tun hatte,diese für die nötigen Fahrzeugpässe zu beurteilen.Besonders in der Klasse 1 waren diesmal viele neue Fahrzeuge zu erspähen,wodurch das Starterfeld sicherlich noch um einen Deut bunter werden wird als wie im Vorjahr.Hier nun eine kleine Auswahl:





Während die Jury zum einen einstweilen die Beurteilung bereits fertiggestellter Fahrzeuge übernahm,wurde woanders (im Hinterzimmer) noch die ein oder andere Feineinstellung div.Nachzügler mit Hilfe vom Hr.Reinecke durchgeführt.

Erwartungsgemäß hoch war auch die Dichte rund um die Hudy vor dem Rennen.Auffallend, aber nicht sonderlich ungewöhnlich war zu beobachten,das eigentlich immer nur dieselben Leute diese vom Hausherren zur Verfügung gestellte Einrichtung stundenlang blockierten! :D

Nachdem dann alle 12 startwilligenTeilnehmer eingetroffen waren und auch die Juroren mit der Fahrzeugabnahme haben fertig verlautbarten,konnte man schließlich leicht Zeit verzögert mit der Qualifikation beginnen.Diese wurde aufgrund der Anzahl wiederum in 2 Gruppen zu je 6 Racern aufgeteilt,wobei die Elite gleich einmal mit niederen 8er Zeiten aufhorchen ließ. :wacko:

Die Läufe beider Klassen verliefen dann eigentlich eher unspektakulär sowie unfallfrei und gegen Ende waren wieder einmal die üblichen Verdächtigen im vorderen Feld zu finden.Die genaue Auswertung,welche übrigens vom Rudi M. gleich nach dem Rennen ausgearbeitet wurde sowie den Meisterschaftsstand findet man in Bälde unter
austriaslotclassic.com.Gegen Ende des Abends wurden dann noch kulinarische Köstlichkeiten in Form von Krapfen (is jo no Fasching :letsparty: ) vom Richi spendiert bzw.kredenzt. :applaus3: Alles in allem ein gelungener Saisonauftakt,bei dem der Spass auf alle Fälle im Vordergrund stand und sicher nicht zu kurz kam. :yes: Gratulation meinerseits nochmals den Podestfahrern :stockerl: sowie natürlich dem Rest der Meute für einen schönen Nachmittag im Kreise Gleichgesinnter!
PS: Irgendwann schlägt das Imperium wieder zurück ! :cursing:

Der nächste Termin für den 2.Lauf lautet 14.März und wird ebenfalls wieder in Kindberg ausgetragen werden.Bis dahin heißt`s basteln,tüfteln,dremeln und niemals die Hoffnung aufgeben! :tanz1:

LG....... :running horse:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Mustang69« (16. Februar 2015, 17:14)


3

Dienstag, 17. Februar 2015, 16:36

Es war wiedermal eine tolle Athmosphäre in Kindberg beim SLotfuchs... Und wiedermal ein Dankeschön an MUSTANG für die geilen Berichte !! Freue mich schon auf den 2.Lauf wobei die Uhren anders laufen werden als erwartet ... ;-)

lg euer DON

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Februar 2015, 17:35

Zitat von Don Ewaldo:
Freue mich schon auf den 2.Lauf wobei die Uhren anders laufen werden als erwartet ... ;-)

Das hoffe ich auch...... :D
Damit der Bau der Giftschlange nicht umsonst war! :whistling:



LG....... :running horse:

5

Samstag, 21. Februar 2015, 20:41

Da Du ja kein FB User bist mach ich es auf Diese Art : " GEFÄLLT MIR " :-)

6

Samstag, 21. Februar 2015, 20:57

Hiermit stelle ich meinen Ferrari ins Forum.... Es handelt sich dabei um einen 250 GTO ´64 ...

Mit diesem Rennwagen bestreite ich die Austria Slot Classic... Klasse 1






Bis zum nächsten Rennen ...

EUER DON EWALDO..

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. März 2015, 10:38

2.Lauf ASC 14.03.2015 Kindberg

Sehr abwechslungsreich und eigentlich überraschend in ihrem Ausgang war diesmal die 2.Zusammenkunft der ASC in Kindberg beim Slotfuchs. Abwechslungsreich deswegen,weil einige der insgesamt 11 Teilnehmer wiederum sehr schöne,neue Fahrzeuge mit an den Start brachten und überraschend,weil sie damit gleich bei ihrem Premierenauftritt erste Erfolge einheimsten.Gell Rudi? :D Sein gelb/blauer Opel GT,welcher im Rennstall ANE Racing Team gefertigt wurde,konnte auf Anhieb den ersten Platz in der Klasse 1 heimfahren. :thumbsup: Ebenfalls sehr positiv überraschend meiner Meinung nach war dieses Mal ein gewisser Hr. Franz,der sowohl in beiden Klassen eine derart konstante Leistung bot und nurmehr ganz wenige Hoppalas hatte. :appl: Leider wegen privater Feierlichkeiten verhindert war diesmal der Lokalmatador alias Fredl,der es sich aber eh aufgrund seines Sieges beim vergangenen Rennen leisten konnte, fernzubleiben. :tanz1: Mr.T. wie immer bedeckt im Hintergrund agierend lieferte ebenfalls wieder eine gute Performance ab und fuhr deshalb auch um die vorderen drei Plätze schlußendlich mit. :thumbup: Don Ewaldo seinerseits zeigte uns wieder mit seinen zwei roten Rennern aus Maranello,wozu ein Ferraristi fähig ist,jedoch haderte er ein wenig in der Klasse 1 mit seinem 250 GTO im Leitkielbereich. Wird sicherlich bis zum nächsten Mal in der Scuderia ANE Slot Racing behoben werden,oder? ;)Dafür dann in der Klasse 2 Top Qualifyer und ein hartnäckiger Gegner/Verfolger um den Sieg.Doch die Zuffenhausner Übermacht war diesmal zu groß für den springenden Hengst. 8o Auch wieder mit dabei war dermal der Krapfenspender und Lichtfahrersindsichtbarer namens Richie.Sein Honker Ford in der Klasse 2 wird von ihm derart elegant über den Kurs bewegt,sodaß es einem die Tränen aus den Augen presst.Sein Bruder Werner schaute auch auf einen Sprung vorbei und gelobte, zukünftig wieder mehr Rennen mit uns zu fahren.Leider nicht so gut lief es vergangenen Samstag für das MRT in der Klasse 1 mit der Bill Thomas Cheetah,denn 2 kräftig lange Aussetzer a la 4:30 Minuten bei einem 5 Minuten Turn tun nicht nur weh,sondern lassen einen ganz schnell auch ans Ende der Tabelle rutschen. :cursing: Wobei offen gesagt einmal der Hausherr daran nicht ganz unbeteiligt im Sinne seiner elektronischen Kontaktprobleme zwischen Regler und Bahn war . :rolleyes: Aber what shells-that racing wie der Heinzi sagen würd! :hb: Kurze Zeit später erlitt er bei einem riskanten Überholmanöver mit einem blau/gelben Opel GT einen Abflug ,der aber ohne Blessuren bei seiner Cobra von statten ging. :whistling: Die Klasse 2 wurde wieder einmal von den Zuffenhausner Raketen vom Schlage 917 Kurzheck beherrscht,wobei das MRT seine vorangegangene Niederlage nun wieder wettgemacht hat und mit 0,36 Runden vor dem nächsten Porsche 917 K des Team Wajs den Sieg heimfuhr. Die einzige weibliche Teilnehmerin namens Kerstin fuhr wieder in ihrem unauffälligen Stil ein eher unspektakuläres Rennen,ihr Vater hingegen matchte sich sowohl in Klasse 1 als auch in Klasse 2 ständig mit dem Andi S.-immer am Rande jeglicher Legalität! Da waren echt rundenlange Passagen des Grauens dabei!!! :D Aber im Grossen und Ganzen ging`s eigentlich sehr ruhig und vorallem schadensfrei für den Großteil der Teilnehmer über die Bühne,einzig bei Don Ewaldo`s 250iger löste sich die Scheinwerferumrandung soviel ich mitbekam ein wenig.Freue mich schon jetzt auf die nächste klassische Übereinkunft am 28.03.2015 in der Slotcararena in Wien 10 zur MSC.




Bis dahin... :winkkapp:
LG.... :running horse:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mustang69« (16. März 2015, 10:43)


8

Montag, 16. März 2015, 17:14

Hallo mustang... toller Bericht... :-) die scuderia ane wird das nächste mal bestimmt zurückschlagen... :-)

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. März 2015, 06:11

Möchte hiermit auf den 1.Lauf zur MSC mit Schwerpunkt Klassische Fahrzeuge bis Bj.74 hinweisen,welcher diesmal in der Slotcararena in Wien 10 am Samstag,den 28.03.15,ausgetragen wird.Der Hausherr wird das Geschäftslokal ab 10:00 Uhr für uns öffnen,wobei dann auf der Hellrace Piste bis 14:30 Uhr trainiert werden kann.Im Anschluss erfolgt dann das Qualifying sowie in weiterer Folge der Rennstart,welcher gegen 15:30 Uhr anberaumt wurde (je nach Teilnehmeranzahl).
Auf einen spannenden Rennnachmittag sich freuend...... :running horse:

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. April 2015, 21:14

1.Lauf MSC 28.03.2015

Sorry Leute wegen des verzögerten Berichts,aber div. betriebliche Umstände bzw. Sonderschichten aufgrund einiger Krankenstände von Kollegen (oh,wie verwunderlich -meist immer zu Ferienbeginn!!! :cursing: ) hemmten ein wenig meine Schreiblaune.Doch nun genug gesudert,es folgt die Mustang`sche Analyse vom MSC Ereignis vergangenen Samstag`s:
Am Plan stand der erste Lauf zur diesjährigen Mürztal Classic Serie,welche diesmal in Wien 10 beim HMC auf der Hellrace Piste ausgetragen wurde.Wie schon am Anfang dieses Threads von mir erwähnt wurde,gliedern sich die 6 Rennen heuer in 3 unterschiedliche Kategorien,welche da wären:
1. Klassik Fahrzeuge bis BJ 74 ( P 917,F 512,GT 40,usw.)
2. Gruppe 5 Fahrzeuge von BJ 72-81 ( Capri,Celica,BMW,usw.)
3. Gruppe C Fahrzeuge von BJ 82-93 ( P 956/962, M 767,T 88 C,usw.)
Als Beginner sozusagen kamen diesmal die Klassik Renner zum Zug und eröffneten besagte Meisterschaft.Ein 16 köpfiges Starterfeld,bestehend aus 15 männlichen Fahrern und einer weiblichen Teilnehmerin namens Kerstin bildeten den Auftakt zu einem Chaosrennen,wie ich es eigentlich noch selten in diesem Umfeld miterleben durfte. ;( Eigentlich waren alle Teilnehmer anfangs noch hochmotiviert und so mancher konzentrierte sich schon auf sein nächstes Projekt.

Andere wiederum versuchten auch noch in der Vorbereitungsphase sich einige Tipps und Tricks von einem Geheimfavoriten abzuschauen und spionierten durchs Fahrerlager. :D

Nachdem dann alle angemeldeten Teilnehmer zur Gänze eingetroffen waren,erfolgte noch kurz die übliche Computereinweisung durch den Hausherrn und so gegen 16:30 Uhr begann man endlich mit dem Qualifying,welches schließlich der gerissene Fuchs aus Kindberg mit Fredi`s Geheimwaffe für sich entschied.

Nach einer kurzen Rauchpause wurden dann alle 16 Racer in 3 Gruppen ( A,B,C) unterteilt,wobei die Gr.C als erste zum Zug kam und ihre 5 Minuten Turns startete.Und schon hier begann das Chaos seinen Lauf,denn soviele Chaostastendrücker wie bei diesem Lauf sind eigentlich eher die Ausnahme.Hr.Fuchs,welcher den Rennleiterstand bediente,bekam,je länger diese Gruppe unterwegs war,immer mehr Hornhaut auf seinem Finger aufgrund der vielen Unterbrechungen. :thumbdown: Aber auch die Rennen der beiden anderen Gruppen waren nicht wirklich besser und so manch einer kämpfte zum Schluss wegen verloren gegangener Teile mit dem Mindestgewicht.Was zur Folge hatte,das eine zuvor leergemachte Rum Kokos Plastikdose des ANE Slotracing Teams zum Aufbewahrungsbehälter (Toolbox) für abhandengekommene Fahrzeugteile umfunktioniert wurde. Wobei wegen des übertriebenen Ehrgeizes leider auch der ein oder andere manchmal zum sogenannten Handkuss kam.

Auffallend war diesmal auch die Auswahl der Rennfahrzeuge,denn bis auf einen GT 40 und eine Lola T 70 Leihgabe von Mr.T bestand das Starterfeld hauptsächtlich aus Ferrari`s vom Typ 512 sowie etliche Porsche 917 K. Wobei das Hans Herrmann Siegerauto von Le Mans 1970 mit Startnummer 23 gleich 3mal vertreten war! 8o


Schlußendlich dominierten die beiden Hausfahrer namens Werner T. und Rudi M. wiederum verdientermaßen das Podest,einzig der Martin konnte das Duo mit seinem 2.Platz ein wenig splitten. :appl: Hoffentlich ist dann die nächste Zusammenkunft,welche am 18.04. in Kindberg mit der Gruppe 5 fortgesetzt wird,weniger Material mordend sowie die Moral einiger Streckenposten wieder auf ASC/MSC Niveau. :winkkapp:



LG........ :running horse:

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Mustang69« (1. April 2015, 22:18)


11

Freitag, 3. April 2015, 09:51

Hallo Mustang, herzlichen Dank für deinen netten und ausführlichen Bericht über das 1.MSC 2015!
Wünsche dir schöne Osterfeiertage und freu mich schon auf das nächste Rennen!

Rudi

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. April 2015, 15:26

2.Lauf MSC 18.04.2015 Slotfuchs/Kindberg

Mit einer gewissen Art von Spannung fieberte man nach dem Material mordenden 1.Lauf mit 16 Teilnehmern nun der 2.Übereinkunft zur anstehenden MSC Meisterschaft entgegen.Erstmalig kamen diesmal die Gruppe 5 Boliden zum Einsatz und fast schon erwartungsgemäß hatten einige gleich mehrere Varianten im Köcher dabei. 8o Aufgrund familärer sowie beruflicher Gründe fanden sich am vergangenen Samstag daher nur 9 kampfwillige Starter ein,die jedoch sehr diszipliniert das Renngeschehen absolvierten.Allen voran einmal mehr war der Hausherr mit seiner neuen "Waffe" vom Schlage eines Porsche 934 aus der Manufaktur Jellyfox kaum zu biegen.Dicht gefolgt von unserem allseits beliebten Fredl alias Jellyfoxcoordinator,der ebenfalls mit seinem frisch gemachtem Datsun 240 Z schlußendlich mit hauchdünnen Vorsprung den :2: einfahren konnte.Knapp dahinter dann der 2.Juror der ASC/MSC Riege namens Manfred,welcher mit seinem Madza RX 7 den :3: einheimste. Mr. T. setzte diesmal auf ein Leihfahrzeug aus dem Hause Panek in Form eines Ford Capri im Looney Tunes Design und lag damit sicher nicht verkehrt,denn ein 4.Platz entschädigte ihn für seine Mühen.Und auch der Rudi M. tat es dem Werner gleich und lieh sich den 2.Looney Tunes Capri aus,welcher ansonsten eigentlich von der Kerstin pilotiert wird. Dieses Fahrzeug lieferte jedoch nicht die gewünschte Performance und so mußte er sich mit Platz 8 wohl oder übel zufrieden geben.Überraschend gut fand sich der wiedergekehrte Slotabstinent namens Gerhard S. mit dem 320iger Jägermeister BMW vom Wajs Racing Team zurecht. :P Obwohl im freien Training zuvor er noch ein wenig mit der Übersetzung haderte,konnte der Gerhard im Rennen dann die Flügel auf scharf stellen und sicherte sich so immerhin noch Platz 5. :thumbup: Ein sich lösender Hinterreifen sowie ein anscheinend kaputter Motor am Toyota Celica ließ das MRT dieses Mal leider nicht über den 6.Gesamtrang hinausschauen. :evil: Das schreit förmlich nach einer Überarbeitung bei Dr.Yosimura! Platz 7 ging an Werner M. mit einem Ford Capri und sein Bruder Ritchi alias Lichtfahrersindsichtbarer beendete als Schlußlicht das Race auf seinem Ford Mustang IMSA. Resümierend gesehen war es ein sehr ruhiges Rennen mit wenig Unterbrechern und so hoffen wir alle,dass das nächste Rennen und zugleich die Premiere der Gruppe C ebenso gut situiert abläuft.Übrigens findet besagte Premiere dann am 09.Mai wiederum beim HMC in Wien 10 auf dem Hellrace Track statt.Bis dahin heißt`s aber noch fleissig basteln....... :winkkapp:







LG............. :running horse:

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. April 2015, 20:29

In Bälde,sprich am 25.04.2015 steht das 3. Rennen zur laufenden ASC Serie an.Durchgeführt wird dieses Race beim HMC in der Slotcar Arena in Wien 10.Man geht davon aus,daß die Hellrace Piste wieder optimal vorbereitet sein wird.Dadurch haben daher vollmotivierte Trainingsbesessene sowie Zuschauer die Möglichkeit,ab 11:00 Uhr dem Geschehen beizuwohnen.
Auf zahlreiches Erscheinen und natürlich auf ein spannendes Rennen freut sich die ASC Gemeinde....... :car1:

LG........... :running horse:

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

14

Montag, 27. April 2015, 20:08

3.Lauf ASC 25.04.2015 Slotcararena Wien

Sehr hitzig ging`s dieses Mal schon in Bezug auf die Aussen,-bzw. die Innentemperaturen während des Rennablaufes zu,wodurch der ein oder andere sicherlich ein wenig gehandicapt war. :sternderln: Doch trotz des schönen Wetter`s vergangenen Samstag fanden sich 10 startwillige Teilnehmer ein,die wieder mit ihren Oldies die Hellrace Bahn,welche sich übrigens griptechnisch in einwandfreiem Zustand präsentierte,teilweise verunsicherten.Na ganz so schlimm war`s dann auch wieder nicht,denn immerhin ging niemand mit einem zerstörten Fahrzeug nach Hause. :thumbsup: Doch bevor es ans Eingemachte ging,wurde noch dem Fredl eine Ehrung in Folge des rosanen Gaumenbalkenordens wegen kameradschaftlicher Verdienste rundum div. ASC Member zuteil. Mahlzeit!!! :kaffee:

Danach erfolgte wie in gewohnter Weise zuerst die technische Abnahme und in weiterer Folge das Qualifying,welches der Hausfavorit alias Mr.T. wieder einmal mit seinem E Type Katzerl in der Klasse 1 sowie mit seiner weißen Porsche Rakete in der Klasse 2 dominierte.Und auch der Sohnemann von ihm namens Tim war sichtlich durch das zuvor erzielte Tor beim Fußballmatch hoch motiviert,denn während des Rennens fuhr er immer konstant niedrige 12er Zeiten mit dem Steinmetz Opel GT. :appl: Ebenfalls nicht außer Acht lassen sollte man den Rudi M.,der je länger die Saison andauert,ein immer stärker werdender Fighter um die Big Point`s wird. :D Auch die Familie Panek,bestehend aus dem Ronny und seinem Töchterlein namens Kerstin,welche übrigens wieder als einzig weibliche Vertreterin ihres Geschlechts die Fahne hoch hielt,finden sich immer besser zurecht in diesem Classic Wirrwarr und lieferten sich das ein oder andere spannende Gefecht mit dem MRT. :thumbup: Wie so oft entschied schon gleich zu Beginn des 1.Laufes in der Klasse 1 durch einen kurzen Moment der Unkonzentriertheit bei mir ein besseres Resultat.Eigentlich schade,denn mit der neuen Giftschlange namens Cobra wäre im nachhinein gesehen sicherlich eine Topplatzierung diesmal möglich gewesen. :( That`s racing! Doch ich war nicht der Einzige,der mit Bremsproblemen, speziell auf Spur 6, diesmal zu kämpfen hatte. Auch der Hr.Reinecke alias Senor Fuchs sowie der Fredi hatten ihre liebe Not,jedoch ergingen ihre Abflüge weitaus später und waren gesamtheitlich dadurch auch besser zu verkraften.Souverän einmal mehr hingegen plügte unser ASC Koordinator namens Manfredo durch`s Feld und konnte dadurch zum Schluß verdienter Weise :3: einfahren. Tja,und unser Lichtfahrersindsichtbarer alias Richi,der gegen Ende des Events sichtlich aufgrund der mollig warmen Temperaturen fast aus den >Schucherln< kippte,bildete das sogenannte Schlußlicht dieser Veranstaltung.Besonderen Dank gilt neben dem Hausherr HMC sowie seiner besseren Hälfte Claudia wegen der guten Verköstigung auch dem mittlerweile stark erleichtertem Schmusekater namens Fritz,der zwar nicht mitfuhr sondern wieder als Gelegenheitsrennleiter zeitweise einsprang. Das war`s auch schon wieder bzgl.der 3.Übereinkunft in der ASC und gespannt freut man sich auf ein Wiedersehen vor der langen Sommerpause dann am 09.05. in Kindberg beim Slotfuchs,wenn zum ersten Mal die Gruppe C Renner ihre Kreise ziehen werden.Bis dahin..... :winkkapp:



LG.......... :running horse:

15

Dienstag, 28. April 2015, 13:18

Herzlichen Dank wieder für den ausführlichen Bericht!

Schüchterne Anmerkung meinerseits: nächstes MSC-Rennen (das 3. und mit Gr. C Autos) findet am 9.5. allerdings in der Slotcararena statt!

LG, Rudi

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

16

Freitag, 1. Mai 2015, 09:19

Durch den dauernden Wechsel beider Serien sowie derer Austragungsorte ist es daher kaum verwunderlich,daß sich irgendwann mal ein Fehlerteufelchen eingeschlichen hat und ich den nächsten anstehenden Termin einer falschen Lokalität zugeordnet habe.Lag wohl an dem "Hitzerennen" oder aber auch an der Menge emotionaler Getränke. ;)
Doch dank eines aufmerksamen Lesers,dessen schüchterne Randbemerkung nun wieder alles ins Lot gerückt hat,ist die Welt wieder in Ordnung und ich kann mir ein Lemon Grass hinter die Binde gießen! :coke:


Auf dein Wohl,Rudi!
LG........ :running horse:

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 629

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

17

Freitag, 1. Mai 2015, 10:49

Mustang69 durch Lemon Grass entwas verändert (siehe Bild oben) :!:

Oder habe ich da was falsch verstanden ... :D
Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 5. Mai 2015, 20:57



Sowohl dem ohne als auch der P. mit anscheinend überhöhtem Activia Konsum beweisen Humor. :thumbup: :gm:

LG........ :running horse:

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 629

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 5. Mai 2015, 22:51

@Mustang69:

Intensive Recherche hat ergeben, dass im letzten Activia eine große Portion Rum (nicht Ruhm !) drin war :D

Happy Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 14. Mai 2015, 17:34

Halbzeit in der MSC

Muss mich wieder einmal für die Verspätung in Bezug Rennberichterstattung entschuldigen,aber gewisse private Dinge gehen eben vor. :sorry:
Vergangenen Samstag traf sich der eingefleischte Kern von MSC Racer einmal mehr in der Slotcararena,um schließlich zu zehnt das erste Gruppe C Rennen und gleichzeitig die Halbzeit zu dieser Serie in Angriff zu nehmen. Obwohl es zwar diesmal temperaturmäßig einigermaßen erträglich war,überhitzten bei so manchem aufgrund von elektrischen Defekten dann doch die menschl.Sicherungen und anfängliche Verzweiflung machte sich gleich zu Beginn ihrer Läufe breit. Sowohl Mr.T. als auch der Horstl hatten mit Problemen in Bezug auf schlecht gelötete Motorkabel zu kämpfen,wodurch ihnen dann doch einige Runden fehlten. Das Rennen selbst lief eigentlich sehr ruhig und diszipliniert von statten und hatte kaum Chaosunterbrecher zu verzeichnen.Es gab sogar einen Neuzugang namens Michi zu vermelden,der aber schon des öfteren bei div.anderen Veranstaltugen in der Arena Erfahrungen machen konnte und dadurch sich gut in unsere Gruppe einfügte. Bezüglich der Fahrzeugwahl setzte die Mehrheit auf die Marke aus Zuffenhausen und sollte auch Recht behalten,denn die vorderen 6 Platzierten waren allesamt Porsche 956 oder 962. Jeweils ein Peugeot 905 sowie ein Mercedes C 9,Jaguar XJK 8 und ein Toyota C 88 bildeten den Rest des Starterfeldes. Gratuliere ganz herzlich den Steirerbuam Martin,Manfred und ganz besonders dem Fredl wegen dem erbittert erkämpftem 1 Runden Vorsprung zu ihren Podestplätzen sowie dem Rest von euch für ein faires und zugleich spannendes Rennen.Man sieht sich dann wieder am 30.05. in Kindberg zum 4.Lauf der ASC,bevor auch hier die Sommerpause eingeläutet wird. :winkkapp:



LG....... :running horse:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen