Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. Juli 2014, 14:32

Auto für zb S3-Cup bauen....

Hi Leute,

so also ich möchte mir einen M3 bauen.. chassis Plafit junior ist klar... felgen sigma auch klar.. deckel auch klar
wo ich mich nicht durchsehe ist.. die achsen welche soll ich da nehmen bzw. brauch ich noch was zb. halterungen für deckel und chassis, schleifer etc.?

sorry für diese für einige sehr "dummen" fragen.. aber ich steh grad an :whistling: :whistling:

mfG, Iceman30

Günther S.

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Wohnort: Wien

Beruf: kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Juli 2014, 16:58

Hi, ja da brauchst noch einiges, Leitkiel, Kabel + Stecker (damit gestellte Motoren eingebaut werden können) Motor, Schleifer, Achsen 3 mm Vollstahl zB. v. Sigma, Mossgummi zum Verkleben der Karosserie mit dem Chassis, die Halter sind beim Plafit dabei, dann Reifen (siehe Reglement wo Du fahren willst). Mir ging es auch so und geht es teilweise immer noch so bei neuen Autos und Chassis die ich noch nicht gebaut habe ggg
LG GüntHer


"es gibt nur ein Gas - VOLLGAS"

Grunzl

Profi

Beiträge: 1 032

Wohnort: WIEN

Beruf: Trainingsfaulenzer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Juli 2014, 20:17

Am Besten bei teilnehmend Clubs vorbeischauen und sich Tipps holen.
SG Grunzl

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen




4

Donnerstag, 28. August 2014, 09:07

langsam aber doch nimmt mein S3-Cup-Wagen Form an :D die Karo wurde leider mit abgebrochenen Spoiler geliefert.. Ersatz wird nachgeliefert..

gleich mal eine Frage, wie kann ich diesen gleich flexibel montieren?! ?(

ist aber noch einiges zu tun.. reifen müßen noch verklebt werden, SA-Reifen muß ich noch bestellen... und auch die Kabel müßen noch montiert und mit stecker versehen werden(welche stecker habt ihr dafür genommen? Motorkabel)

auch steh ich noch vor der Frage wie ich die Karo mit dem Chassis verbinde ?( ?(

hier noch 2 Bilder:





bitte um Nachsicht, ist mein 1tes selbstgebautes Slotcar :D 8)

gruß, Iceman30

Grunzl

Profi

Beiträge: 1 032

Wohnort: WIEN

Beruf: Trainingsfaulenzer

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. August 2014, 09:18

Kann Dir nur anbieten zu uns in den Club zu kommen haben alles lagernd (Reifen,flexible Heckspoilerhalter,etc.,etc.)bräuchtest nicht´s bestellen und die Reifen könnten wir auch gleich kleben.
SG Grunzl

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen




6

Freitag, 4. September 2015, 12:07

so nach langer Pause, arbeitstechnisch nicht dazugekommen... hab ich jetzt wieder angefangen.. mein Auto fertigzustellen...

problem... ich habe überhaupt keinen Plan wie ich die Karo mit dem Chassis verbinde ?( ?(
die Moosgummireifen für vorne sind auch viel zu groß muß ich anscheinend noch schleifen...

sorry für diese fragen bzw. probleme :whistling: bin absoluter anfänger was slotcars betrifft! :whistling: :whistling:

mfG,
Iceman30

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 628

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

7

Samstag, 5. September 2015, 10:25

Hallo Iceman30

zur Hochzeit (so nennt man das Verbinden der Karo mit dem Chassis):

Du hast beim Chassis Messinghalter dabei, diese werden auf das H angeschraubt; und zwar so, dass zwischen den Haltern und der Karo auf jeder Seite 1 bis 1,5 mm Spalt bleibt.
Auf den Halter werden dann kleine ca 1cm lange Moosgummistücke (max 3 mm dick) geklebt, nur vorne und hinten; diese so ankleben, dass sie den Spalt zur Karo ausfüllen, also 1 bis 1,5 mm überstehen.

Bevor es weiter geht, müssen die Vorderreifen geschliffen werden, denn damit wird die Bodenfreiheit festgelegt. Die hinteren Achshalter dann durch Beilegen von dünnen Plättchen auch die selbe Bodenfreiheit wie vorne einstellen.
Jetzt ganz wichtig: den Wackel fixieren ! Das H mit Schrauben auf der Bodenplatte fixieren, damit es sich nicht mehr bewegt; später werden die Schrauben wieder entfernt, denn der Wackel muss ja sein.

Wie ich sehe hast Du die Scheiben und das Inlet schon in der Karo, das erschwert etwas die Hochzeit, weil Du bei den Fenstern nicht mehr reingreifen kannst. Du brauchst somit etwas mehr Fingerspitzengefühl.

Das vorbereitete Chassis auf eine Platte stellen, Karo darüber stülpen und vorne und hinten Plättchen (Münzen gehen auch) legen, damit die Karo unten schön mit der Bodenplatte abschliesst. Achte auf genügend Platz in den Radkästen (also lieber etwas höher setzen), denn durch den Wackel können die Reifen in den Radkästen streifen.

Wenn alles passt, dann geht es ans Ankleben. Jetzt ist viel Geduld nötig.
Karo wieder runter, achte dass die Plättchen bleiben wo sie sind, Kleber (Pattex z. B.) außen auf die Moosgummi-Plättchen ev auch etwas Kleber in die Karo und Karo wieder vorsichtig aufsetzen.
Der Kleber soll nur Moosgummi und Karo verbinden, nicht auf den Messinghalter, denn hier soll eine flexible Verbindung entstehen; Pattex wir ziemlich hart, zu hart für unsere Zwecke.

Rundherum schauen ob alle Abstände (Höhe und ob die Räder mittig in den Kästen sind) passen und dann 24 Stunden stehen lassen.

Danach den Wackel wieder freigeben.

Wie Du siehst nicht gerade einfach zu erklären, daher kann ich nur empfehlen sich das einmal vor Ort von jemanden zeigen lassen.

Viel Erfolg
Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

8

Freitag, 11. September 2015, 13:21

Hallo Iceman30

zur Hochzeit (so nennt man das Verbinden der Karo mit dem Chassis):

Du hast beim Chassis Messinghalter dabei, diese werden auf das H angeschraubt; und zwar so, dass zwischen den Haltern und der Karo auf jeder Seite 1 bis 1,5 mm Spalt bleibt.
Auf den Halter werden dann kleine ca 1cm lange Moosgummistücke (max 3 mm dick) geklebt, nur vorne und hinten; diese so ankleben, dass sie den Spalt zur Karo ausfüllen, also 1 bis 1,5 mm überstehen.

Bevor es weiter geht, müssen die Vorderreifen geschliffen werden, denn damit wird die Bodenfreiheit festgelegt. Die hinteren Achshalter dann durch Beilegen von dünnen Plättchen auch die selbe Bodenfreiheit wie vorne einstellen.
Jetzt ganz wichtig: den Wackel fixieren ! Das H mit Schrauben auf der Bodenplatte fixieren, damit es sich nicht mehr bewegt; später werden die Schrauben wieder entfernt, denn der Wackel muss ja sein.

Wie ich sehe hast Du die Scheiben und das Inlet schon in der Karo, das erschwert etwas die Hochzeit, weil Du bei den Fenstern nicht mehr reingreifen kannst. Du brauchst somit etwas mehr Fingerspitzengefühl.

Das vorbereitete Chassis auf eine Platte stellen, Karo darüber stülpen und vorne und hinten Plättchen (Münzen gehen auch) legen, damit die Karo unten schön mit der Bodenplatte abschliesst. Achte auf genügend Platz in den Radkästen (also lieber etwas höher setzen), denn durch den Wackel können die Reifen in den Radkästen streifen.

Wenn alles passt, dann geht es ans Ankleben. Jetzt ist viel Geduld nötig.
Karo wieder runter, achte dass die Plättchen bleiben wo sie sind, Kleber (Pattex z. B.) außen auf die Moosgummi-Plättchen ev auch etwas Kleber in die Karo und Karo wieder vorsichtig aufsetzen.
Der Kleber soll nur Moosgummi und Karo verbinden, nicht auf den Messinghalter, denn hier soll eine flexible Verbindung entstehen; Pattex wir ziemlich hart, zu hart für unsere Zwecke.

Rundherum schauen ob alle Abstände (Höhe und ob die Räder mittig in den Kästen sind) passen und dann 24 Stunden stehen lassen.

Danach den Wackel wieder freigeben.

Wie Du siehst nicht gerade einfach zu erklären, daher kann ich nur empfehlen sich das einmal vor Ort von jemanden zeigen lassen.

Viel Erfolg
Peter

Hi Peter,

danke für die ausführliche Anleitung... ich werde jedoch den Ratschlag befolgen und bei einem club vorbeischauen. schätze das man da ohne Voranmeldung vorbeischauen kann oder?!

vielen dank nochmal
mfG, Iceman30

sloterix

Administrator

Beiträge: 2 628

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 13. September 2015, 17:40

Hallo Iceman30

Es empfiehlt sich vorher mit dem Club Kontakt aufzunehmen, denn wenn die Profis am Clubabend vielleicht doch nicht da sind, dann ist nix mit Erklärung.
Bei uns (Slotangels) ist zur Zeit Umbau, also kein regulärer Clubbetrieb !

Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

Ähnliche Themen