Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mustang69

Meister

  • »Mustang69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 828

Beruf: Metallsuchgerät am Schrottplatz

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Februar 2014, 19:29

MRRC Ferrari 250 GTO

Zur Einleitung:

Ferrari 250 GTO
F250 GTO
Produktionszeitraum: 1962–1964
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotoren:
3,0–4,0 Liter
(221–287 kW)
Länge: 4325 mm
Breite: 1600 mm
Höhe: 1210 mm
Radstand: 2400 mm
Leergewicht: 880 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Ferrari 275 GTB

Ferrari 250 GTO ist die Bezeichnung eines Homologationsmodells von Ferrari für Rennen in der GT-Klasse.

Mit den charakteristischen, halbrunden Lufteinlässen in der Front, die die Kühlung des V12-Motors unter der engen Haube verbessern sollten, gehört der 250 GTO für viele Ferrari-Liebhaber zu den schönsten Ferraris, die es je gab. Es gibt jedoch auch noch andere Versionen.

Die 39 produzierten Sportwagen (1962–1964), die alle bis heute erhalten sind, zählen zu den wertvollsten Fahrzeugen überhaupt. Der Marktwert beträgt mindestens 14 Millionen Euro. 2012 wurden Exemplare für 32 bzw. 35 Mio US-$ verkauft, was beides aktuelle Preisrekorde bei Fahrzeugen darstellte.

Besagter Ferrari 250 GTO wurde von MRRC erst vor kurzem im Maßstab 1:32 als Kit Car auferlegt und sogar in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Car on Line (COL) ausführlich beschrieben sowie auch abgebildet.



Aufgrund dieses Artikels gab´s anscheinend für jenen Bekannten,der in manchen Kreisen auch "Mischmaschine" genannt wird,daher kein halten mehr und er orderte bei dem Händler seines Vertrauens o.a.Modell.


Wahrscheinlich mit dem Hintergedanken,das bei mir Langeweile aufkommen könnte,wurde ich mit der Lackierung beauftragt.Anfangs lautete die Vorgabe" mache es so wie in der COL",doch abkupfern bzw.nachlackieren is nich und so ließ er mir schlußendlich bei der Farbwahl und der Dekorierung freie Hand.Einzig auf die Startnummer 14 wurde seitens von ihm bestanden.Nachdem ich die Karosserie zusammengeklebt und dannach grundiert hatte,kümmerte ich mich einstweilen um den Fahrereinsatz.
Als Vorgabe fotografierte ich das bereits abgebildete Cockpit aus der COL.

Da ich der Ansicht war,das könnte man doch noch topen,verbaute ich daher bei dem Cockpit meines Bekannten zusätzlich eine Feuerlöschanlage und ergänzte zudem einen Schalthebel,um alles etwas realistischer aussehen zu lassen.


Nachdem die Grundierung getrocknet war,erfolgte der erste von drei Anstrichen in Ferrari gelb.


Als Hommage an jene Fahrzeuge der Scuderia,die ja bekanntlich aus Italien stammen,bekam unser Patient daher sogenannte Rallyestreifen im Trikolore Look mit ebenfalls zeitgenössischen anderwertigen Decals verpasst.


Es folgten 2 Schichten glänzenden Klarlacks und sobald diese getrocknet waren,konnten nun Karosserie,Scheibeneinsatz sowie Scheinwerfergläser,Rücklichter,Tankdeckel etc. und natürlich der Fahrereinsatz miteinander komplettiert werden.


Ein paar Tage später dann wurde ich schon sehr sehnsüchtig damit bei ihm auf seiner Heimbahn erwartet.Es folgten noch ein paar Optimierungsarbeiten am Chassis und nachdem auch dies erledigt war,konnte endlich Hochzeit mit dem Deckel gefeiert werden.Dannach ging´s sofort auf den Racetrack und das Funkeln in den Augen vom Ghostdriver bestätigten meine Bemühungen zu diesem Projekt.Übrigens war ich ebenfalls sowie er positiv davon überrascht,wie gut sich dieses Teil trotz seiner schmalen Bereifung und wohlgemerkt mit dem "richtigen" der drei mitgelieferten Motoren bewegen lässt.



LG.......... :running horse:

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Mustang69« (13. Februar 2014, 20:27)


ghostdriver

Fortgeschrittener

Beiträge: 327

Wohnort: Österreich

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Februar 2014, 20:42

:applaus: Lieber Jörg, du hast wieder ein Meisterwerk geschaffen und ich bin froh dass er gelb und nicht rot geworden ist. Vielen Dank ich bin sehr zufrieden , liebe Grüße Conny :applaus:

CHARLY

Supporter

Beiträge: 2 906

Wohnort: Pfaffstätten

Beruf: Trafikant, Negerant

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Februar 2014, 23:54

:applaus:

:applaus3:


Hoffe, wir seh'n das geile Teil demnächst am Mozart-Ring ...

Slotax

Profi

Beiträge: 613

Wohnort: Österreich

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Februar 2014, 14:16

WHO :thumbsup:

da muss ich ja direct mit meinen auch mal anfangen





Slotax

Ähnliche Themen