Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »slotengineer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 870

Wohnort: Gallizien

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Mai 2013, 07:51

Ergebniss und kurzer Rennbericht Ö-SLP Tulln

Vorab; Es hat mich sehr gefreut, dass sich sechs Slotkollegen aus Altach eingefunden haben und mit zwei Ostheimischen Fahrern 4 zusätzliche Teams bildeten. Nachdenklich stimmt mich allerdings die Tatsache, dass es zwischen Wien und Altach so gut wie keine Slotszene gibt, welche auf Holzbahn mit BISON-Motoren fährt.

Aber nun zum Rennen: Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass man um Training nicht herum kommt. Den Gästen aus Vorarlberg wurde es ermöglicht von Donnerstag früh intensiv zu trainieren. Das hat sich auch im Rennen gezeigt, denn das Mix-Team von Fab und Michi Miksche konnte den Sieg einfahren. Zwar nur knapp vor Gamma, aber immerhin.
Das Quali ging mit einer 6,0er Zeit an Gamma, dahinter mit 6,1 schon Bont-Racing. Die weiteren Plätze bis zum 6. waren nur durch 100stel getrennt.
Den ersten Durchgang hat dann Bont-Racing vor Gamma und Metris beendet. Die Oldies hatten leider mit dem gestelltem Motor ein Problem durch Leistungsverlust. Dann nahm das Schicksal der Oldies seinen Lauf. Trotz Erlaubnis den Motor und nur den Motor zu tauschen machte Poldi an seinem Auto unerlaubter Weise ein grosses Service welches ihm 30 Strafrunden einbrachte. In weiterer Folge baute er den Motor zu tief ein, was ihm wegen Unterschreitung der Bodenfreiheit am Ende des Rennens noch einmal 30 Strafrunden einbrachte.
Der Rennverlauf wurde durch viele Zweikämpfe geprägt, was zu Teilergebnissen führte, die sich innerhalb von nur einer Runde wiederspiegeln.
Der Großteil der Teilnehmer hatte sehr viel Spaß, der teilweise auf Unverständniß weniger anderer stieß.

Anhängend die Ergebnissliste; Bitte schickt mir die fehlenden Informationen, damit ich die Liste vervollständigen kann.

Grüsse Ö-SLP Koordinator Andi Tögel
»slotengineer« hat folgende Datei angehängt:
  • ÖSLP 13.xls (56,83 kB - 127 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Juni 2018, 14:11)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »slotengineer« (28. Mai 2013, 06:38) aus folgendem Grund: Ergebnisliste überarbeitet


2

Montag, 27. Mai 2013, 10:15

hi leute,

ich kann mich andi nur anschließen, die westlichen slotkollegen waren eine bereicherung für unsere veranstaltung. sie konnten ihre starke performance aus dem training großteils im rennen bestätigen (z.b. die zeiten von elmar auf rot waren recht beeindruckend für mich). besonders gefreut hat mich aber, dass mein teamchef fab ein fantastisches auto fürs rennen hingestellt hat (DANKE FAB!!!! :D :D :D ), mit dem man ohne zu pushen super zeiten auf die bahn brennen konnte. so war es ein lockeres entspanntes rennen für mich. ziel übererfüllt, nachdem wir nach den trainingseindrücken nur mit platz 2 rechnen durften. aber das favorisierte gamma-auto schwächelte im rennen irgendwie...

der spass durfte aber auch nicht zu kurz kommen, und so stellte mir max als "motivation" ein kühles erfrischungsgetränk in aussicht, wenn ich auf blau 6,4 fahren würde...gesagt, getan, war leicht verdient, danke max! :)

nach dem rennen blieben noch einige von uns in den clubräumlichkeiten wo wir uns das cl-finale anschauten und den abend mit ein paar durchsichtigen getränken aus kleinen gläsern ausklingen ließen. ende oktober werden wir in altach dort weitermachen wo wir samstag abend in tulln aufgehört haben, ich freu mich schon drauf!

sg michi
energie folgt der aufmerksamkeit!

wagner

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: bludenz

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Mai 2013, 12:24

Hallo Leute,es war für mich eine tolle Veranstaltung .Danke allen und natürlich Martin.Ich werde wieder kommen.glg Sepp
slotcar club altach

valhalla

Fortgeschrittener

Beiträge: 236

Wohnort: Wolfpassing

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

4

Montag, 27. Mai 2013, 20:28

[/quote]
ende oktober werden wir in altach dort weitermachen wo wir samstag abend in tulln aufgehört haben, ich freu mich schon drauf!

na supa, muss ich dich dann wieder heimbringen? :D :D :D

zum Rennen kann ich nix sagen, aber das Afterrace hat absolut gepasst :D

lg
Alex
in der Ruhe liegt die Kraft

BluesReini

Anfänger

Beiträge: 21

Wohnort: Halbenrain/Stmk

Beruf: habe ich auch noch - hoff aber nicht mehr lange gggg

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Mai 2013, 21:09

Supergeiles Wochenende in Tulln

Hallo Michi

Danke für den schönen Aufenthalt und die Möglichkeit schon am Donnerstag ab 16.00 Uhr und Freitags ganztägig trainieren zu dürfen. Hat uns und besonders mir viel gebracht. Die Veranstaltung war hervorragend organisiert und es hat hammermässig Spass gemacht zu fahren. Auch das danach kam nicht zu kurz und ich hoffe, dass du am Sonntag nicht zuviel Kopfweh hattest ggggg :!: Liebe Grüsse an alle von Reini vom Slotcar Club Halbenrain (ehemaliger Gsiberger gggg). :thumbup:

6

Dienstag, 28. Mai 2013, 08:55

Das unsere "Vorarlberger Freunde" vom Motto " Dabei sein ist alles" nicht allzu viel halten wurde uns spätestens am Donnerstag nachmittag klar. Es verging keine halbe Stunde nach ihrer Ankunft, schon standen die ersten Autos auf der Bahn und es wurde ein beinhartes Programm abgespult.

Nehmen wir nur das Team "Yellow Green" her. Manfred war der Testfahrer, und Luis war quasi Teamchef, Teamkoordinator, Mechaniker und Ingenieur in einer Person. Da kamen klare Anweisungen an den Fahrer und danach verbesserte Luis die Abstimmung der Fahrzeuge Punkt um Punkt. Auch die Bearbeitung der Pneus war eine Geschichte für sich - mit feinsten Feilen und geschultem Gehör (ja genau) werden Nuancen des Moosgummis abgetragen und jede dieser kleinsten Veränderung sofort auf ihre Auswirkung getestet. Zum Glück hatte Manfred genug seiner Schweißbänder mit im Gepäck - im Laufe des Wochenendes brauchte er mehrere davon. Und Silvia ihrerseits kümmerte sich im Hintergrund um das Wohl ihrer Männer.

Besonderen Dank auch noch an Luis für seinen Workshop der besonderen Art. Wird für viele von uns den Spaßfaktor in Zukunft enorm erhöhen.

Und dann waren da auch noch "die 2 Brüder" - Elmar und Reini. Reini, trotz längerer Abstinenz von der Holzbahn, steigerte sich im Laufe des Wochenendes enorm und konnte im Rennen eine Performance abliefern, die nicht nur mich in Staunen versetzte. Und Elmar - was soll man zu ihm nur sagen. Ein genialer Autobauer ist er auf alle Fälle - und um mit einem Plastikauto im Quali eine 6,20 hinzuknallen, da muss man über seine fahrerische Klasse kein Wort mehr verlieren.

Besonders gespannt waren wir schon auf das Auftreten von Sepp. Schon lange Zeit im Vorfeld hat er sich einen BMW GFK Deckel hergerichtet und von einer außergewöhnlichen Performance am Altacher Racetrack berichtet. In diesem Fall konnte dies aber auf die Tullner Strecke nicht 1:1 umgemünzt werden und so haben wir uns entschlossen, auf ein DIDI Federstahlchassis zu setzen. Und bis zu unserem kapitalen Reifenschaden ging diese Taktik auch auf - und wir hätten unseren Platz sogar halten können. Aber wie es so oft im Leben ist - wenn sich ein Schweizer mit einem Bludenzer unterhält kommt selten etwas Gutes heraus. Böse Zungen behaupten nun sogar, das Fabian anstand eines raschen Reifenwechsels so etwas wie "Rundum Reifenservice"…………..Rundung nacharbeiten, Konus verändern, kleines Radlagerservice, ……………verstand…………wir empfehlen zur Vermeidung weiterer Vorkommnisse dieser Art das Sprachmodul "Vorarlbergerisch für Schweizer"


And the winner is……………..BONT. Einfach auf den Punkt gebracht - das ganze Wochenende einen super Job gemacht. Und verdient und souverän den ersten Platz nach Hause gefahren. Mit geschätzten zwei Abflügen - also einer Konstanz die ihresgleichen sucht - war das eine wahrliche Demonstration. Dies ging aber natürlich auch nur deshalb so gut, weil Michael Fabian zur Seite stand. Und Michael stand im wahrsten Sinne des Wortes an der Seite - mit staunenden Augen verfolgte er jede Adaption von Fabian am Fahrzeug und der sich dadurch resultierenden Verbesserung. Ich glaube nicht zu lügen, wenn ich behaupte, solch ein Auto ist Michi noch nie gefahren. Respekt und Anerkennung für eure tolle Teamleistung.


………….und wir werden uns bald wiedersehen. Im Oktober kommen wir zumindest einmal 6 Mann hoch nach Altach. Und vielleicht versetzen wir Euch dann zum Staunen ? Unseren Ehrgeiz habt ihr auf alle Fälle geweckt.

7

Dienstag, 28. Mai 2013, 10:00

ende oktober werden wir in altach dort weitermachen wo wir samstag abend in tulln aufgehört haben, ich freu mich schon drauf!

na supa, muss ich dich dann wieder heimbringen? :D :D :D

zum Rennen kann ich nix sagen, aber das Afterrace hat absolut gepasst :D

lg
Alex

wennst nach altach mitkommst kann dir das blühen :D
energie folgt der aufmerksamkeit!

8

Dienstag, 28. Mai 2013, 10:03

Ja Hallo,

es freut mich dass die Stimmung gediegen war und es tolle Rennszenen und auch Erlebnisse neben der Rennbahn gab! So sollte Slotracing sein!
"Meine" Jungs haben scheinbar wirklich mit Ehrgeiz zugepackt und hatten aus dem Erlebnis in Dürnkrut "Vom Regen in die Traufe" gelernt... Bravo!
Tulln kenne ich als die feuchtfröhlichste Veranstaltung mit Clubmitgliedern die gerne lange Feiern und das Slotten nach dem Slotten Pflegen! Das braucht es für eine gute Zusammengehörigkeit!

Schade finde ich dass es im Osten nur noch so wenig Starter in den "grossen" Rennserien gibt. Ob nun SLP oder Plafit SLP.
Vielleicht wird es Zeit auf die Clubebenen zurück zu gehen und die Region zu stärken und mit neuem Elan was neues erschaffen.
Marko zeigt es gerade mit dem S3 vor. Hier werden sicherlich auch neue "Gesichter" für die "grossen" Serien generiert.
Ein Gedanke Vielleicht auch dem Begriff "Staatsmeisterschaft" mehr Eindruck verleihen wäre es dies zu -einer einzelnen Mehrtagesveranstaltung auf jährlich wechselnden Kursen zu veranstalten... Dann wäre der Aufwand für den Koordinator auch geringer .... Tulln wäre jetzt gerade ein Beispiel dafür gewesen... Ost und West treffen aufeinander...

@Andi .... Du vergisst die Salzburger... die wären schon da... und auch interessiert... siehe 12h in Altach, 24h in Dürnkrut.... Und vielleicht finden die Leute um Reini in der Steiermark/Halbenrain auch Freude daran?


LG

Roland

Die Frage ist, ob man ein Teil des Problemes sein will oder der Lösung....

wagner

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: bludenz

Beruf: selbständig

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 28. Mai 2013, 14:29

toller Bericht Martin.Unser Ziel in Altach in diesem Jahr-Team Inter-Altach ein bis zei Plätze nach vor.Es wird aber heuer sicher verdammt schwer werden bei dem Starterfeld.Ps Rolands Bericht ist sehr gut und regt vielleicht einige an.lg SEPP
slotcar club altach

FAB

Fortgeschrittener

Beiträge: 419

Wohnort: Au(SG)-Schweiz

Beruf: CNC-Mechaniker

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. Mai 2013, 19:06

Hi Slotervolk ,

Etwas spät, aber doch noch , möchte ich mich recht herzlich bei allen bedanken , die mit uns ein unbeschreiblich geiles Wochenende verbracht haben . Michi und Max für die überaus tolle Gastfreundschaft , die tolle Bewirtung und tadellose Rennleitung , TOP .
Martin für die kulinarische Reise ;-) . Und Andi für die Veranstaltung und die Motorenselection .

Ein Dank and Dr.Bass für die Einstellungsmöglichkeiten fürs Chassis und Reifen.

Mein Teamkollege Michi der 4 x weniger als ich neben dem Schlitz war ( 0x) , und mir noch nen guten übersetztungstip (16x44) gegeben hat ;-) . Bravo Sieger ;-) .

Ein Dank natürlich auch noch dem Flaschengeist , der gewissen Herren sehr gesmeckt hat ;-) .

@Andi . Wann hast du die Motoren geprüft ? Würde mich noch intressieren , Danke .


Freue mich euch im Okt. in Altach wieder zu sehen


Greetz Fab

  • »slotengineer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 870

Wohnort: Gallizien

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

11

Freitag, 31. Mai 2013, 18:41

Tut mir leid; Komme erst Sonntag Vormittag dazu.
Grüße Andi

FAB

Fortgeschrittener

Beiträge: 419

Wohnort: Au(SG)-Schweiz

Beruf: CNC-Mechaniker

  • Nachricht senden

12

Freitag, 31. Mai 2013, 20:09

Hi Andi mach dir kein Stress bei dem schönen Wetter ;-)

Greetz Fab

Ähnliche Themen