Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

slottuner

Fortgeschrittener

  • »slottuner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 436

Wohnort: STMK

Beruf: Facharbeiter

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Februar 2013, 09:12

Plafit SLP 2012/13 - fünfter Lauf

Guten Morgen,

eigentlich muss ich zugeben, dass mir heute nix Neues zum Thema PSLP einfällt!
Es war gestern wieder ein lustiger und extrem spannender Renntag. Einzig Mitsch hat uns deutlich in die Schranken gewiesen und gezeigt, wo der Bartl den Most holt.
8,6 Sekunden im Quali - 48 Runden auf Spur Weiss und Grün - mehr als 11 Runden auf den Zweiten - neuer absoluter Rundenrekord - was soll mann da noch sagen ausser HOCHACHTUNG MITSCH !!!
Dahinter wurde aber gekämpft um jeden Meter, obwohl irgenwie ein Favoritensterben zu beobachten war. Martin war nicht ganz glücklich mit seiner Übersetzung, Poldi kam überhaupt nicht so recht in die Gänge, nur Michi hat seine Leistungskurve gehalten und somit wieder die Führung in der MS eingenommen.
Dahinter konnte Alex mit seinem 997er Porsche, die im Quali erzielte Leistung (8,888 Sekunden!), nach einem brutalen Abflug in der Steilkurve, leider nicht fortsetzen.
Auch Leo musste nach einem Missverständnis sein Auto abschreiben und im zweiten Lauf auf ein Ersatzvehikel umsteigen, das ging aber um vieles besser als der 956er! Warum nicht gleich, Leo?
Sehenswert war auch das Mädelsduell. Über die gesamte Distanz fuhren die Beiden fast in der gleichen Runde - echt spannend.
Dahinter fuhr ein Wiener Paket das Rennen unter sich aus - am Ende hat sich Robert doch noch deutlich durchgesetzt. Er hat schon den typischen Fehler von Dürnkrut abgelegt, nämlich zu früh bremsen und zu früh Gas geben. Ist reine Übungssache.

Wir freuen uns schon aufs Finale in Tulln, ich persönlich würde Michi als Favoriten auf den Meistertitel setzen, wenn die Hausherren ihren Reifentrick verrraten würden, wäre es vielleicht auch für Martin noch machbar. Vergönnt ist es Beiden.

SG Dieter
»slottuner« hat folgende Datei angehängt:

2

Montag, 18. Februar 2013, 07:34

Hätte ich mir vor einem Jahr nicht gedacht, aber mittlerweile hat sich diese Rennserie zu meiner absoluten Lieblingsserie entwickelt. :)



Obwohl das Reglement sehr einfach gehalten ist, gibt es immer wieder Überraschungen. So war diesmal extrem spannend, als Dieter nach dem Rennen die Autos der fünf Erstplatzierten öffnen ließ. Nicht nur zur "technischen Kontrolle" - nein, es war jedem Interessierten jetzt möglich die unterschiedlichen Konzepte (Gewichtsverteilung) zu begutachten. Und wirklich jeder Teilnehmer hatte ein anderes System in Verwendung. Bin schon gespannt wie oft Mitsch bis zum nächsten Rennen in Dürnkrut kopiert wird……. :?:



Mitsch ist derzeit sicherlich der Maßstab schlechthin - egal ob mit seinen Eigenbauchassis oder Sackerlchassis - er ist derzeit die Referenz in Dürnkrut. Vielleicht können wir ihm die ÖSLP doch auch noch schmackhaft machen - denke er fährt auch dort ganz vorne mit. :thumbup:



Poldi als der "Fairplay Fahrer" hatte diesmal wirkliches Pech - ein technischer Defekt dürfte seine Titelträume wohl entgültig zerstört haben. Aber er wird in dieser Saison sicherlich als der Mr. Qualifyer eingehen…………. :thumbsup:



Und für das Finale am 16.3. in Tulln könnte es nicht spannender sein - 1 Punkt Differenz zwischen den beiden Erstplatzierten - was will man mehr ? Bin mir auch sicher, das schon diesen Mittwoch das Bisonrennen zu den ersten Abstimmungsfahrten verwendet wird……………… ;)





Eine ganz tolle Leistung auch von Alex - mit einem SLP 1 in die Topgruppe gefahren - Respekt. Bin gespannt ob wir bei den nächsten Rennen wieder mehr SLP 1 Fahrwerke sehen werden ? :whistling:



Bemerkenswert auch unsere beiden Damen - Natascha und Jubi fuhren diesmal auf Augenhöhe. Und wenn Beide beim Material noch einen Zahn zulegen können sind sie nächstes Jahr ganz vorne mit dabei. Die Freude in Nataschas Augen, als sie nach dem Rennen mit dem Rennwagen von Mitsch gefahren ist, was unübersehbar. ^^



Besonders groß war auch die Freude unseren Michael Reiffenstein als Starter begrüßen zu dürfen - hoffentlich sehen wir ihn auch wieder in Tulln am Start. Wie es überhaupt schön wäre, wenn zu diesem letzten Rennen auch viel mehr Heimstarter aus Tulln an den Start gehen würden. :thumbsup:



Mit einem weinendem Auge blicke ich allerdings auch schon auf den 6. Lauf zur PSLP - ist danach wirklich 6 Monate Pause ? ;( Wie gesagt, diese Serie hat Suchtpotential. :!:



LG - Martin

max

Schüler

Beiträge: 96

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Februar 2013, 10:50

..jetzt kommt der Reifen-Trick

@ Dieter:
Du wirst überrascht sein, es gibt keinen Reifen-Trick!
*) Reifen sorgfältig aufkleben (nicht mit dem Kleber am falschen Platz sparen ;-))
*) beim Schleifen den Gummi auf keinen Fall überhitzen! (schön Geduldig bleiben ;-) )
*) Nur mit Klebeband reinigen, sonst nix (..und bitte wirklich NIX, keine Konservierung usw.)
..und jetzt kommt was ganz Wichtiges:
Reifen die schon mal auf Glue oder "ähnlichen Dingen" bewegt wurden funktionieren nicht mehr so gut, besser Neue nehmen ;-)

:winke:

lg
MAX

valhalla

Fortgeschrittener

Beiträge: 236

Wohnort: Wolfpassing

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Februar 2013, 10:55

wenn die Hausherren ihren Reifentrick verrraten würden, ...

tja, wo nix ist gibt's auch nix zu verraten :D
Wie es überhaupt schön wäre, wenn zu diesem letzten Rennen auch viel mehr Heimstarter aus Tulln an den Start gehen würden.

das kann schon passieren, aber ob man sich das wünschen sollte ... :S ich kenn da einen der sich den PSLP-Rundenrekord wieder vom Poldi zurückholen will ...

lg
Alex

P.S.: ich werd sicher vor Ort sein, würde gerne im Anschluss an das Rennen noch ein paar Dinge betreffend Reglement, die sich auf Grund der Änderungen im ÖSLP-Reglement ergeben würden, o.Ä., besprechen
in der Ruhe liegt die Kraft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »valhalla« (18. Februar 2013, 11:02)


5

Montag, 18. Februar 2013, 11:15

Zitat von »jägermeister32« Wie es überhaupt schön wäre, wenn zu diesem letzten Rennen auch viel mehr Heimstarter aus Tulln an den Start gehen würden.
das kann schon passieren, aber ob man sich das wünschen sollte ... ich kenn da einen der sich den PSLP-Rundenrekord wieder vom Poldi zurückholen will ...

......das wäre perfekt - dem Poldi wird ja sonst noch komplett fad in Tulln. Und vielleicht schaffen wir ja in Tulln diesmal auch ein 15 Frau/Mann starkes Teilnehmerfeld :rolleyes:



LG - Martin

slottuner

Fortgeschrittener

  • »slottuner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 436

Wohnort: STMK

Beruf: Facharbeiter

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Februar 2013, 04:35

Guten Morgen,
Reifentrick deshalb:
Martin fährt mit neuen Reifen (keine GLUEIS) in Tulln Runde um Runde und liegt zurück.
Jockel borgt ihm seine.
Martin ist 3-4 Zehntel schneller.

Die Beschreibung von Max ist ja recht nett, aber nur Grundwissen - wie geht es weiter?
Innenkante?
Aussenkante?
Konus?
Halber Konus?
Oder ganz verrückt: Konus nach innen wie in Altach?

Wie weiter lieber Max?

SG Dieter

max

Schüler

Beiträge: 96

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Februar 2013, 07:42

Hallo,


weitere Infos:
*) gerade Flanken (hab ich auch schon mal anders gesehen ;-) )

*) Innen- und Außen-Kante mit "mittelmäßiger" Rundung versehen. (sorry, mir fällt kein besserer Begriff ein, aber Du hast Dir sicher
schon mal die Reifen angesehen!).

*) kein Konus
*) Reifen einfahren, ganz neue Reifen brauchen etwas! (aber auch das ist Grundwissen ;-))

Eigentlich habe ich das "Grundwissen" hingeschrieben, weil ich
der Meinung bin, das hier die Unterschiede liegen!


Es gibt (glaub ich zumindest) keine Tricks sondern es zählt die
Gewissenhaftigkeit bzw. Genauigkeit mit der gearbeitet wird ;-)


8o

lg
Max

Ähnliche Themen