Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »slotengineer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 866

Wohnort: Gallizien

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. Juni 2010, 17:35

4. ÖSLP Lauf Dachau / Rennbericht

Hallo Zusammen!

Spät, aber doch, der Rennbericht des Laufes in Dachau.

Am Freitag um 18Uhr fanden sich sechs der genannten Stammteams ein. Bis auf INDEC, die aus unerklärlichen bzw. unbekannten Gründen nicht anreisten, glänzte auch CHROMM mit Abwesenheit, waren alle zum Training bereit.
Die Bahn war in perfektem Zustand, man musste weder Grip auf die Bahn fahren noch sonst irgendwelche Hilfsmittel zur Griperzeugung einsetzen. Es kamen alle relativ rasch mit der schnellen Strecke zurecht. Auch die OLDIES & TURTLES kamen nach ein paar Tipps von Bahnbetreiber Günther Rössler immer besser in Fahrt.
Marko, der für diesen Lauf DrBass einkaufte (um sich den Sieg auf jeden Fall zu sichern) fuhr von Anfang an Topzeiten. RBC, SRT und METRIS ließen auch mit schnellen Zeiten aufhorchen. Zeitweise zeigten auch Poldi Karla und Michi Radi auf den mittleren Spuren, dass von ihnen etwas zu erwarten ist.
Nachdem um 23Uhr der Bahnstrom abgedreht wurde, ließen einige den Abend in der Wirtsstube unserer Unterkunft und anschließend beim eh schon bekannten Bierautomaten ausklingen.
Samstag um 9Uhr30 wurde das freie Training wieder aufgenommen. DrBass und zwei einheimische Gastteams waren nun auch vor Ort.
Um 10Uhr30 war Motorenausgabe. Als Hans-Peter mit gezogenem Motor in der dritten Runde eine 6,4er Zeit auf die Bahn zauberte, horchten alle auf. Fünf Runden später glühte der Motor und es ging nicht mehr unter 6,8. Nachdem METRIS auf einen Ersatzmotor zurückgriff konnten mittlere 6,6er Zeiten, sowie die anderen Teams auch, gefahren werden. Einzig, das Team REVERfünfE zeigte Zeiten, die um 3/10tel schneller waren als der Rest.
Im Laufe des Vormittags stieg der Grip so stark an, dass sich das Edelstahl-Chassis von METRIS, welches zu viel Grip aufbaute, selbst einbremste. Hans-Peter konnte aber nach ein paar Denkpausen und Umbauarbeiten das Auto so weit wieder hinbekommen.
Nach der techn. Abnahme und dem Mittagessen, hier sei den Organisatoren ein großes Lob und ein Danke schön ausgesprochen, begann das Qualifying.
Die Bestzeit fuhr, wie sollte es anders sein, Marko. Die restlichen Platzierungen bitte aus der anhängenden Ergebnissliste entnehmen.
Im ersten Turn setzte sich erwartungsgemäß REVERfünfE vom Rest des Feldes ab. Überraschender Weise hielt das Team RAIDER mit dem Bugatti EB110 am besten mit. Gefolgt von RBC, METRIS und SRT.
SRT musste den Jaguar leider zweimal einer Heckflügel Reparatur unterziehen und verlor dadurch etwas an Boden. Als auch METRIS einen Defekt verzeichnete konnte SRT bis auf ca. 0,9 Runden wieder aufschließen. Der Jaguar XJR9 vom Gastteam SLOW GP kam nach einer kleinen Reparatur (hörte sich im Quali schrecklich an) auch ganz ordentlich in Fahrt. Um den letzten Platz balgten sich die OLDIES und die TURTLES, welche zwischendurch mit ganz passablen Rundenzeiten mitfuhren, aber immer wieder Fehler machten.
Nach einer kleinen Pause wurde mit dem zweiten Durchgang begonnen. Bis auf den Umstand, dass Hans-Peter, den neben ihm fahrenden Alex Sattler von SRT dreimal hintereinander hinaus kickte (hier sei gesagt „Alex! Außen überholt man nicht), waren nur zwei Defekte (ein loser Leitkielhalter bei den TURTLES und ein Kabelbruch bei den OLDIES) zu vermerken. Auf ein paar Plastikteile, welche sich auf mysteriöse Weise von den Autos lösten, gehe ich gar nicht weiter ein, da sie nicht wieder angebracht werden mussten. Die Reihenfolge vom ersten Durchgang änderte sich nicht mehr. METRIS konnte sich von SRT etwas absetzen und den Rückstand auf RBC in Grenzen halten.
Alles in allem war es ein ganz toller Renntag bei unseren bayrischen Slotkollegen. Den Abend ließen wir in einer urigen Kneipe und danach beim eh schon bekannten Bierautomaten ausklingen.

Grüsse ÖSLP-Koordinator Andi Tögel
»slotengineer« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »slotengineer« (22. Juni 2010, 09:45)


2

Montag, 21. Juni 2010, 18:18

RE: 4. ÖSLP Lauf Dachau / Rennbericht

Danke für den Rennbericht und die Daten. Spuraufteilung und wer das Quali fuhr war so nicht ganz richtig aber solch Sachen sind nicht wichtiger wie Spass beim Hobby.


Zitat

Original von slotengineer

Marko, der für diesen Lauf DrBass einkaufte (um sich den Sieg auf jeden Fall zu sichern) fuhr von Anfang an Topzeiten.



Tja, diese Geschichte hat einen Haken. Wie Du weisst hatte ich keinen Teampartner und somit habe ICH den Marko gefragt gehabt... 8o
(Zudem sollte man den Fahrern des Selben Chassis ein wenig unter die Arme greifen - sagst Du mir ja jedes mal ;) und machst Du ja auch bei deinen Leuten)

Zitat

Original von slotengineer
Einzig, das Team REVERfünfE zeigte Zeiten, die um 3/10tel schneller waren als der Rest.


Marko fuhr neuer Bahnrekord für SLP Fahrzeuge und das mit gestellten Motor auf der Spur 5 mit 6.387 zudem hatte er keinen einzigen Abflug. Auf allen anderen Spuren konnten wir die im Rennen je gefahrenen Bestzeiten einstellen.


Und das alles mit einem Ur-Bont001 .....


Rennen war sonst generell super Stimmung laut aber herzlich einzig allein eine Siegerehrung hab ich irgendwie vermisst.... das scheint sich in 2010 aus unerklärlichen Gründen geändert zu haben...


LG

Roland


PS: Ob ihrs glaubt oder nicht wir beide (Slotingenieur) fahren nächste Woche miteinander ein Rennen im selben Team... wir schimpfen immer a bisserl gegeneinander - das macht schneller :)

Die Frage ist, ob man ein Teil des Problemes sein will oder der Lösung....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrBASS« (21. Juni 2010, 18:24)


  • »slotengineer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 866

Wohnort: Gallizien

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

3

Montag, 21. Juni 2010, 18:35

RE: 4. ÖSLP Lauf Dachau / Rennbericht

Hallo Roland!
Das mit den Eintragungen der Spuraufteilung tut mir Leid. Habe in der Hektik des Rennens vergessen mir Aufzeichnungen zu machen. Daher habe ich es heute nur noch Lückenhaft aus meinem Gedächtniss abrufen können. Wird auch bei einigen anderen nicht passen.
Ja und zur Siegerehrung möchte ich sagen, dass ich das Halbzeitergebniss vorgelesen habe und es niemanden interressiert hat. Leider hat Günther auch keine Kommastellen nach dem 2.Turn eingetragen obwohl ich ihn fragte und er antwortete, dass alles erledigt ist. Hab ich auch heute erst bemerkt, als ich seine Datei ansah.
Grüsse Andi

4

Montag, 21. Juni 2010, 19:28

RE: 4. ÖSLP Lauf Dachau / Rennbericht

Hi Andi,

nur so als kleine Korrektur, wir hatten auch nen Jaguar im Einsatz, auch wenn er am Ende eher nach keine Ahnung was aussah... Chassis war ein BONT001 E (oder so in die Richtung ;) )

Naja, und für fuffzig oder mehr Runden an dem Ding geschraubt, is des Endergebnis ja gar net ma soooo schlecht...

LG
Stefan
SLP-Challenge 2011

  • »slotengineer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 866

Wohnort: Gallizien

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

5

Montag, 21. Juni 2010, 23:44

RE: 4. ÖSLP Lauf Dachau / Rennbericht

Danke Stefan!
Ich hab´s soeben korrigiert.
Grüsse Andi

slotangels

Meister

Beiträge: 2 216

Wohnort: Bez. Mödling

Beruf: Ang.

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Juni 2010, 08:50

RE: 4. ÖSLP Lauf Dachau / Rennbericht

Man GRATULIERT Marko + DrBASS zum Sieg in Dachau. :pos:
Sieg + schnellste Runde mit gestelltem Motor und einem Ur Bond 00? 8o :respekt:
Was will man mehr.....

lg....Jörg =)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slotangels« (22. Juni 2010, 08:51)


Sloterix

Administrator

Beiträge: 2 600

Wohnort: Hinterbrühl

Beruf: freiberuflicher Pensionist

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. Juni 2010, 13:45

RE: 4. ÖSLP Lauf Dachau / Rennbericht

Hallo Marko, hallo DrBass

Auch von meiner Seite herzliche Gratulation an euch beide !!!!

@Marko: kann ich von Dir mal Nachhilfe erhalten ? zahle kaum, mach aber Werbung für Dich ;-)

wirklich grosse Klasse :respekt:

Peter
Seit 26.10.15 Holz-Furchen-Fahrer!
Slot Angels Truck Meister 2014

Beiträge: 729

Wohnort: Wien

Beruf: Kreisfahrer

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 22. Juni 2010, 17:11

RE: 4. ÖSLP Lauf Dachau / Rennbericht

Gratuliere Superman u. DrBass zum Sieg.

LG Walter
Speedway und Slotracing - Driften auf 2 oder 4 Rädern

Marko

SUPERMAN

Beiträge: 1 529

Wohnort: Perchtoldsdorf

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Juni 2010, 13:27

Alles in allem war es ein sehr schönes und vor allem lehrreiches Wochenende für mich. Wegen der erst kürzlich bestandenen Matura, hatte ich leider nicht die Möglichkeit mich so gut wie die Topteams vorzubereiten, aber meine Reifen, die ich für das SLP Rennen in Tulln Anfang April gemacht hatte, funktionierten zum Glück noch erstaunlich gut.

Als dann am Samstagvormittag mein teuer eingekaufter Teampartner eintrudelte und gleich in den ersten paar Runden meine Bestzeiten gleich um mehrere Zehntel eliminierte, war mir klar dass uns allen und speziell mir noch einiges auf die wahren „Topslotter“ fehlt. Nach ca. einer Stunde stand dann fest, dass wir mit DrBass´ Ur-Bont 001A mit dem neuen Brawn GP Deckel fahren würden ( der eine echte Alternative zu den Ts-52 Bombern ist ;) ).

Zum Rennen ist eigentlich schon alles gesagt. Die Topteams METRIS und RBC kamen sehr gut mit der Bahn und ihren Autos zurecht, doch das Auto von Roland „DrBass“ Moritsch war in jeder Situation um das entscheidende Etwas überlegen. Roland fuhr ein perfektes Rennen und konnte teilweise 4-5 Runden auf die Verfolgerteams gutmachen. Zudem war er auch der einzige der mit tiefen 6.4er Zeiten (6,405) auf den langsameren Spuren aufhorchen ließ. Wie Roland schon schrieb, hatte ich im ganzen Rennen keinen (selbstverschuldeten) Abflug ( jedoch halte ich es immer noch für ein Gerücht, dass man mit diesem Auto überhaupt abfliegen konnte :D :D :D :D )

Ich möchte mich bei den Team für das zumeist faire Verhalten bedanken und wie immer auch ein großes Dankeschön an den SLP Koordinator für die Arbeit mit der Motorenauswertung…

Ps. Vielen lieben Dank wegen den Glückwünschen, aber die sollten eigentlich zu 95% DrBass gelten…. Naja, wenigstens hab ich mein Geld gut investiert… :lll:
REVER5E be extravagant....

valhalla

Fortgeschrittener

Beiträge: 236

Wohnort: Wolfpassing

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 24. Juni 2010, 11:54

RE: 4. ÖSLP Lauf Dachau / Rennbericht

Hallo Leute,

kann den allgeinen Tenor nur bestätigen, es war ein tolles Wochenende mit absolut verdienten Siegern, hier nochmals meine Gratulation an euch, und schönen Fights wärend den einzelnen Läufen.

Zitat

Original von slotengineer(hier sei gesagt „Alex! Außen überholt man nicht

Dazu kann ich nur sagen das Du prinzipiell recht hast, nur blöd das ich in diesen Fällen immer vorne war, und HP seinen Bremspunkt sehr optimistisch angelegt hatte. :D Aber das ist schon wieder kalter Kaffee =)

Hoffe auf weitere schöne rennen nach der Sommerpause.

lg
Alex
in der Ruhe liegt die Kraft

11

Montag, 28. Juni 2010, 10:21

Möchte mich hier auch noch für die Wünsche bedanken.

War mir eine Ehre für die Slotangels das Rennen bestritten haben zu dürfen!


LG

Roland

Die Frage ist, ob man ein Teil des Problemes sein will oder der Lösung....

12

Freitag, 2. Juli 2010, 19:08

Auch von mir Gratulation an Superman u. DrBass zum Sieg.
Einmal ein Slot Angel immer ein Slot Angel !!!!!!