Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 10:39

Kurfen führung der Frese

Hallo Leute

Ich möchte mir zu meiner Carrera Bahn einzelne Kurven Segmente selbst bauen, ich überleg schon die ganze Zeit wie ich die Kurven am besten fräse. Ich hab da auch schon einige Ideen nur kann ich mich für keine so richtig entscheiden. ?(
Was habt ihr so für Erfahrungen mit dem Kurven fräsen

2

Mittwoch, 31. Dezember 2008, 14:40

Hi

Wenn du gleichmäßige Radien haben möchtest dann schraube auf die Oberfräse eine Rundstahl an und bohre Löcher rein. Je nachdem welche Radien du haben willst muß sie halt umso länger sein. Anschließend in das gewünschte Loch einen Nagel schagen und die Oberfräse als Zirkel verwenden.
Um unregelmäßige Radien oder S-Kurven zu bekommen ist folgende Methode zu empfehlen.
Laß dir im Baumarkt aus einer 4mm oder 5mm MDF-Platte einen Streifen von 2-3cm Breite abschneiden. Die Länge machst halt so wie du sie brauchst sollte aber schon zumindest 1m lang sein besser 2m. Längere sind dann aber schon sehr bruchgefährdet. Bohre dann in die Stirnfläche alle ~5cm Löcher (je kleiner desto besser, hängt aber vom Durchmesser der Nägel ab) um dort kleine Nägel durchzustecken. Diese Leiste wird dann in jeder gewünschten Form und Radius mittels der Nägel auf die Platte genagelt. (Die halbe Breite der Oberfräse natürlich abziehen)
Um den Anfang richtig hinzubekommen die Oberfräse in den vorhandenen Schlitz stellen und den Anfang der Leiste an die Fräße anschlagen und festnageln.

Damit hast du einmal einen Schlitz. Um den zweiten zu machen nimmst du zwei Rundstähle die in die Führungsaufnahme der Fräse passen. In jeden bohrst du ein Loch um darin einen Nagel oder Stift anzukleben oder anzuschweißen. Jetzt nur noch den Schlitzabstand einstellen und die Sitfte in den vorhandenen Schlitz stecken. Damit kannst du dann so viele Spuren fräsen wie du möchtest und sie haben alle immer den gleichen Abstand.

Für die Stromführungen nimmst du am besten einen Fräser der einen Führungszapfen von der Größe der Schlitze in der Mitte hat, stellst die Tiefe ein und fräßt entlang der Schlitze.

lg
Andi

3

Donnerstag, 1. Januar 2009, 15:10

RE: Kurfen führung der Frese

Hallo!

"Kurvenlinfix" von ProTus ist optimal für das Fräsen von Kurven
(ist aber nicht billig)

http://www.protus-pr.de/wir.html
Mit freundlichen Grüßen
Christian
SRC Liezen
Slotracingclub Liezen
:a1:
"Ich wurde als Ferkel geboren, bin als Schwein großgeworden. Also kann ich auch fahren wie eine Sau."

4

Sonntag, 4. Januar 2009, 10:59

Danke für die Info, das mit den gleichen Radien will ich vermeiden, ich hatte da an so was gedacht wie der Christian vorgeschlagen hat .
Ich hab da an Varianten mit einem Kupferrohr gedacht nur ist das halt eine einmalige Sache, da das Rohr sicher nicht mehr gerade zu bekommen ist (schwer halt) um eine weitere Kurve zu fräsen, oder mit einem Plastik / oder anderen Kunststoff gedacht, da befürchte ich halt das der enge Kurven nicht mit macht und bricht. (so wie die Variante von Andi mit der MDF).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fatalsloter« (4. Januar 2009, 11:00)


5

Sonntag, 4. Januar 2009, 14:12

Du nimmst die MDF Leiste immer für den größten Radius den du in dieser Kurve hast. die inneren fräst du dann wie oben beschrieben. Das hält das MDF aus, auch mehrfach.

lg
Andi