Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 1. Mai 2006, 12:36

Witz des Tages

Dies ist die Abschrift eines Funkgesprächs, das tatsächlich im Oktober 1995 zwischen einem US-Marinefahrzeug und kanadischen Behörden vor der Küste Neufundlands stattgefunden hat.
Es wurde am 10.10.1995 vom Chief of Naval Operations veröffentlicht.



Amerikaner: Bitte ändern Sie Ihren Kurs 15 Grad nach Norden, um eine Kollision zu vermeiden.

Kanadier: Ich empfehle, Sie ändern IHREN Kurs 15 Grad nach Süden, um eine Kollision zu vermeiden.

Amerikaner: Dies ist der Kapitän eines Schiffs der US-Marine. Ich sage noch einmal: Ändern Sie Ihren Kurs.

Kanadier: Nein. Ich sage noch einmal: Sie ändern Ihren Kurs.

Amerikaner: DIES IST DER FLUGZEUGTRÄGER "USS LINCOLN", DAS ZWEITGRÖSSTE SCHIFF IN DER ATLANTIK-FLOTTE DER VEREINIGTEN STAATEN. WIR WERDEN VON DREI ZERSTÖRERN, DREI KREUZERN UND MEHREREN HILFSSCHIFFEN BEGLEITET.ICH VERLANGE, DASS SIE IHREN KURS 15 GRAD NACH NORDEN, DAS IST EINS FÜNF GRAD NACH NORDEN, ÄNDERN, ODER ES WERDEN GEGENMASSNAHMEN ERGRIFFEN, UM DIE SICHERHEIT DIESES SCHIFFES ZU GEWÄHRLEISTEN.

Kanadier: Dies ist ein Leuchtturm. Sie sind dran.

2

Dienstag, 2. Mai 2006, 10:28

RE: Witz des Tages

Während eines Besuches in einer geschlossenen Anstalt fragt ein Besucher den
Direktor, nach welchen Kriterien entschieden wird, ob jemand eingeliefert
werden muss oder nicht.
Der Direktor sagt: "Nun, wir füllen eine Badewanne, geben dem Kandidaten
einen Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer und bitten ihn, die Badewanne
auszuleeren."
Der Besucher: "Ah, ich verstehe, und ein normaler Mensch würde den Eimer
nehmen, damit es schneller geht, ja?"
Direktor: "Nein, ein normaler Mensch würde den Stöpsel ziehen... Wünschen
Sie ein Zimmer mit oder ohne Balkon?"

3

Dienstag, 2. Mai 2006, 11:40

:D :D :D :D :D :D :D :D :D
Fairness zeigt sich im Rahmen von Wettkämpfen in dem Bemühen, die Regeln konsequent und bewusst einzuhalten,
sowie den Gegner als Partner zu achten.

4

Dienstag, 2. Mai 2006, 18:17

Der ist GUUUUT!!!! :D :D :D :D :D

zeus

Anfänger

Beiträge: 24

Wohnort: Bez. Neunkirchen

Beruf: E-Techniker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Mai 2006, 18:49

ja ja nicht schlecht!!

So ganz spontan hätte ich mich wohl auch für den Kübel entschieden :D
......... und das Zimmer mit Balkon gewählt :D :D :D :D
Grüsse zeus

6

Dienstag, 2. Mai 2006, 20:14

RE: Witz des Tages

Der erste Schultag in einer amerikanischen Schule. Die Klassenlehrerin stellt der Klasse einen neuen Schüler vor, Sakiro Suzuki. Die Stunde beginnt.
Klassenlehrerin: "Mal sehen wer die amerikanische Kulturgeschichte beherrscht, wer hat gesagt: "Gebt mir die Freiheit oder den Tod."
Mäuschenstill in der Klasse. Suzuki hebt die Hand:
"Patrick Henry 1775 in Philadelphia."
"Sehr gut Suzuki. Und wer hat gesagt: Der Staat ist das Volk, das Volk darf nicht untergehen."
Suzuki steht auf: "Abraham Lincoln 1863 in Washington."
Die Klassenlehrerin schaut auf ihre Schuler und sagt: "Schämt Euch, Suzuki ist Japaner und kennt die amerikanische Geschichte besser als ihr."
Man hört eine leise Stimme aus dem Hintergrund: "Leckt mich am Arsch ihr Scheißjapaner."
"Wer hat das gesagt?" ruft die Lehrerin.
Suzuki hebt die Hand und ohne zu warten sagt er: "General McArthur 1942 beim Kanal von Panama und Lee Iacocca 1982 bei der Versammlung des Aufsichtsrats von General-Motors."
Die Klasse ist superstill, von hinten hört man:
"Ich muss gleich kotzen."
Die Lehrerin schreit: "Wer war das?"
Suzuki antwortet: "George Bush Senior zum japanischen ersten Minister Tanaka 1991 während des Mittagessens in Tokio."
Einer der Schüler steht auf und ruft sauer: "Blas mir einen."
Die Lehrerin aufgebracht: "Jetzt ist Schluss, wer war das jetzt?"
Suzuki ohne mit der Wimper zu zucken: "Bill Clinton zu Monica Levinsky 1997 in Washington im Oval Office des Weißen Hauses."
Ein anderer Schüler steht auf und schreit: "Suzuki du Scheißstück."
Und Suzuki: "Valentino Rossi beim Motorrad-Grand Prix in Südafrika 2002."
Die Klasse verfällt in Hysterie, die Lehrerin fällt in Ohnmacht, die Tür geht auf und der Direktor kommt herein:
"Scheiße, ich habe noch nie so ein Durcheinander gesehen."
Suzuki: "Wolfgang Schüssel, österreichischer Bundeskanzler, nachdem ihm das Budget von Finanzminister Grasser vorgelegt wurde."

7

Dienstag, 2. Mai 2006, 21:30

RE: Witz des Tages

Schau Dir das Foto mindestens 20 Sekunden lang an und Du wirst eine Giraffe sehen.

8

Dienstag, 2. Mai 2006, 23:15

RE: Witz des Tages

Ich mach mir gleich ins Hemd!!! :D :D :D

Merlin

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Wien

Beruf: Offsetdrucker und Montierer

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. Mai 2006, 11:37

RE: Witz des Tages

Hi
Ders ist gut. (Bezogen auf den Flugzeugträger)

Das ist S P I T Z E

Manchmal kann man schon der Versuchung unterliegen und glauben die Amis benehmen sich wie einstens die Schildbürger aus Schilda.
:D :D :D :D :D :D


Der Suzuki Witz ist ist auch Spitze. Sag wo kriegst du die alle her? ;)

Lg Merlin
Saubere Bahn und stets geputze Reifen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Merlin« (3. Mai 2006, 11:56)


10

Donnerstag, 4. Mai 2006, 09:06

RE: Witz des Tages

Zwei verschiedene Tagebücher über den selben Abend ...
> Ihr Tagebuch:
>
> Am Samstag Abend hat er sich echt komisch verhalten. Wir wollten noch auf
> ein Bier ausgehen. Ich war den ganzen Tag mit meinen Freundinnen beim
> Einkaufen und kam deswegen zu spät - womöglich war er deswegen sauer.
> Irgendwie kamen wir gar nicht miteinander ins Gespräch, so dass ich
> vorgeschlagen habe, dass wir woanders hingehen, wo man sich besser
> unterhalten kann. Er war zwar einverstanden, aber blieb so schweigsam und
> abwesend. Ich fragte, was los ist, aber er meinte nur "nichts".
>
> Dann fragte ich, ob ich ihn vielleicht geärgert habe. Er sagte, dass es
> nichts mit mir zu tun hat, und dass ich mir keine Sorgen machen soll. Auf
> der Heimfahrt habe ich ihm dann gesagt, dass ich ihn liebe, aber er fuhr
> einfach weiter. Ich versteh ihn einfach nicht, warum hat er nicht einfach
> gesagt "ich liebe Dich auch". Als wir nach Hause kamen, fühlte ich, dass
ich
> ihn verloren hatte, dass er nichts mehr mit mir zu tun haben wollte. Er
saß
> nur da und schaute fern - er schien weit weg und irgendwie abwesend.
> Schließlich bin ich dann ins Bett gegangen.
>
> Er kam 10 Minuten später nach und zu meiner Überraschung hat er auf meine
> Liebkosungen reagiert und wir haben uns geliebt. Aber irgendwie hatte ich
> immer noch das Gefühl, dass er abgelenkt und mit seinen Gedanken weit weg
> ist. Das alles wurde mir zu viel, so dass ich beschlossen habe, offen mit
> ihm über die Situation zu reden, aber da war er bereits eingeschlafen. Ich
> habe mich in den Schlaf geweint. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin fast
> sicher, dass er eine andere hat. Mein Leben hat keinen Sinn mehr.
>
>
> Sein Tagebuch:
>
> Heute hat Rapid verloren, aber wir hatten prima Sex

11

Donnerstag, 4. Mai 2006, 18:34

RE: Witz des Tages

Warum finden Männer Frauen in Lack, Leder und Gummi so erregend?
Die riechen wie ein neues Auto!

12

Donnerstag, 4. Mai 2006, 21:34

Riecht doch gut ein neues Auto. 8) 8) 8) 8) 8) 8)
Fairness zeigt sich im Rahmen von Wettkämpfen in dem Bemühen, die Regeln konsequent und bewusst einzuhalten,
sowie den Gegner als Partner zu achten.

slotcarshop_at

slotcarshop_at

Beiträge: 603

Wohnort: 4552 Wartberg an der Krems

Beruf: Angestellter/ selbstständig

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. Mai 2006, 06:48

ein klein unanständig Witzerl!!!


In ana erstn Volksschul frogt die Lehrarin die Kinda, wos denn ihre Väta
von Beruf sein.
Olle meglichn sochn kumman daher: Feiawehrmonn, Oazt, Hausmasta,
Kupfastecha...

Nur da klane Franzi sitzt gonz stüll in ana Eckn und
mocht kan Muxa.

Frogt ihn die Lehrarin: "Jo Franzi, du bist jo gor so ruhig. Wos isn dei
Vota von Beruf, ha?"

Da Franzi drauf gonz leise: "Er is Stripteasetänzer in ana Schwulen-Bar.
Und mit guate Kundschoftn geht er a hinta's Haus und losst sich fia Göld
pimpan..."

Die Lehrarin is komplett entsetzt und geht mit'm Franzi vua's
Klassnzimma.

Duat frogt se ihn: "Franzi, ma, is des echt woa wos du do sogst?"

Da Franzi: "Na, stimmt nit. Er is Berater bei der BAWAG, oba I schenier
mi holt goraso dafir!"
mfG

Stefan Kober

"keep on racing"

Slotcarshop

14

Freitag, 5. Mai 2006, 08:32

RE: Witz des Tages

Zwei befreundete Ehepaare spielten an einem Abend zusammen Karten. Horst fiel zwischendurch eine Karte zu Boden. Als er sich danach bückte, bemerkte er, dass Dagmar, Antons Frau, die Beine weit gespreizt hatte und keine Unterwäsche trug! Horst ließ sich natürlich nichts anmerken.
Später als Horst in die Küche ging, um Getränke zu holen, folgte ihm Dagmar und fragte: "Hast du vorhin unterm Tisch etwas gesehen, das dir gefallen hat?" Horst, überrascht von ihrer Offenheit, bejahte und sie sagte: "Du kannst es haben. es kostet allerdings 500 Euro." Nachdem Horst seine finanzielle Situation geprüft und alle moralischen Bedenken abgelegt hatte, ging er auf den Deal ein. Dagmar erklärte ihm, dass ihr Ehemann Anton Freitags immer etwas länger arbeiten würde und Horst um 14:00 Uhr bei ihr vorbeischauen sollte. Natürlich war Horst pünktlich, gab ihr 500 Euro und die beiden vögelten etwa eine Stunde lang. Um 15:30 Uhr war Horst wieder weg.
Anton kam wie üblich um 18:00 Uhr nach Hause und fragte seine Frau: "War Horst heute Nachmittag hier?"
Dagmar war geschockt, aber antwortete ruhig: "Ja, er war heute Nachmittag für ein paar Minuten hier. " Ihr Herz raste wie verrückt, als Anton nachfragte: "Und hat er dir 500 Euro gegeben?" Dagmar dachte, das ist das Ende, setzte ein Pokerface auf und sagte: "Ja er hat mir 500 Euro gegeben."
Anton lächelte zufrieden und sagte: "Gut. Horst kam nämlich heute Morgen zu mir ins Büro, um sich 500 Euro bei mir zu leihen. Er versprach, dass er heute Nachmittag bei dir vorbeischauen würde, um das Geld zurückzubezahlen."

slotcarshop_at

slotcarshop_at

Beiträge: 603

Wohnort: 4552 Wartberg an der Krems

Beruf: Angestellter/ selbstständig

  • Nachricht senden

15

Freitag, 5. Mai 2006, 11:13

ich würde sagen, das ist ein Geschäftsmann!!! Übrigens der Witz ist gut!!
mfG

Stefan Kober

"keep on racing"

Slotcarshop

16

Freitag, 5. Mai 2006, 16:50

Der Horst, muß ein Ottakringer sein!! :D :D ;)

17

Freitag, 5. Mai 2006, 20:44

Danke Stefan, übrigens freut es mich, dass einmal jemand anderer was passendes postet. Aber einen hätt´ich da noch:

Auch der Weihnachtsmann kann mal nen
schlechten Tag haben...Es war einmal vor langer Zeit kurz vor
Weihnachten, als der Nikolaus sich auf den Weg zu seiner alljährlichen
Reise machen wollte, aber nur auf Probleme stieß: Vier seiner Elfen
feierten krank, und die Aushilfs-Elfen kamen mit der Spielzeug-
Produktion nicht nach. Der Nikolaus begann schon den Druck zu spüren,
den er haben würde, wenn er aus dem Zeitplan geraten sollte. Dann
erzählte im seine Frau, daß Ihre Mutter sich zu einem Besuch
angekündigt hatte; die Schwiegermutter hat dem armen Nikolaus
gerade noch gefehlt! Als er nach draußen ging, um die Rentiere
aufzuzäumen, bemerkte er, daß 3 von ihnen hoch schwanger waren
und sich zwei weitere aus dem Staub gemacht hatten, der Himmel
weiß wo hin. Welch Katastrophe! Dann begann er damit, den Schlitten
zu beladen, doch eines der Bretter brach und der Spielzeugsack fiel so
zu Boden, daß das meiste Spielzeug zerkratzt wurde - Shit! So frustriert,
ging der Nikolaus ins Haus, um sich eine Tasse mit heißem Tee und
einem Schuß Rum zu machen, jedoch mußte er feststellen, daß die
Elfen den ganzen Schnaps versoffen hatten - is ja mal wieder typisch! In
seiner Wut glitt ihm auch noch die Tasse aus den Händen, und
zersprang in tausend kleine Stücke über den ganzen Küchenboden
verteilt. Jetzt gabs natürlich Ärger mit seiner Frau. Als er dann auch
noch feststellen mußte, daß Mäuse seinen Weihnachts-Stollen
angeknabbert hatten, wollte er vor Wut fast platzen. Da klingelte es an
der Tür. Er öffnete und da stand ein kleiner Engel mir einem riesigen
Weihnachtsbaum. Der Engel sagte sehr zurückhaltend: "Frohe
Weihnachten, Nikolaus, ist es nicht ein schöner Tag? Ich habe da einen
schönen Tannenbaum für dich. Wo soll ich den jetzt hinstecken?" Und
so hat die Tradition von dem kleinen Engel auf der Christbaumspitze begonnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KaRo« (5. Mai 2006, 20:59)


The Pain

unregistriert

18

Sonntag, 7. Mai 2006, 10:25

Deine Witze sind köstlich :D :D :D

Ernst

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: Wien

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 7. Mai 2006, 20:50

danke hab mich gerade vor lachen gebogen

CHARLY

Supporter

Beiträge: 2 832

Wohnort: Pfaffstätten

Beruf: Trafikant, Negerant

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 7. Mai 2006, 21:12

Zur Abwechslung mal ein Märchen (ein kurzes) !!!

Es war einmal ein Prinz, und er fragte die Prinzessin: "Willst Du mich heiraten", worauf sie mit "Nein!!" antwortete. Der Prinz lebte danach viele Jahre glücklich und zufrieden. Er ging fischen, jagen, jeden Tag Slotcarfahren, er trank viel Bier und bumste jede Frau, die er aufreißen konnte.

Ende