Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TheFury

Schüler

  • »TheFury« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Cockpit-Konstrukteur

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. Dezember 2007, 12:32

Frage wegen Lackierung

Hallo zusammen...ich hoffe doch, das so mancher Sloter heute am Heiligabend auch mal in das Forum schaut.

Also, ich bin gerade dabei meinen Fairlady Z zu lackieren.
Die Karosse selbst wird matt schwarz. Nur der Diffusor am Heck und die Seitenschweller sollen rot werden.

Nuja, die Dose vom schwarzen Lack is nun zu 90% auf der Karosse.

Kann mir einer von euch sagen, wie lange ich mindestens warten sollte, bis ich die Karosse abklebe, um die Schweller und den Diffusor zu lackieren?
Denke mal der schwarze Lack sollte gut durch getrocknet sein, bevor ich se mit Masking Tape zukleistere.

Wenns mal soweit is gibts auch n paar Bildchen.
Soll halt rein als Spaßauto dienen. Sprich keine Rennen oder was weiß ich alles bestreiten. Einfach nur zum rumdübeln!!

Gruß Chris
Ich bin nicht kleinkarriert! Ich lauf nur auf 1024*768!

2

Montag, 24. Dezember 2007, 13:07

Hi Du machst es einem ganz schön schwer dir zu Antworten aber ich versuche es trotzdem.

In der Ananhme die Vorbereitung der Karosse wie folgt.

1.Schleifen feine Körnung (1000)
2.Grundieren mit Primer von Tamiya
3.Feinschleifen der Grundierung nach ca. 1 Stunde
4.Lackauftrag der Farbe Schwarz Matt von Tamiya auf den gesamten Body
5. Raumtemperatur 20 bis 25 Grad Celsius

Wenn dies so ist dann würde ich ca. 2 Stunden warten (matter Lack trocknet schnell)

Abkleben und den Rest Lackieren.

Achtung Achtung falls du nun glänzenden Lack verwendest der ist ein wenig Sch**** und kriecht sehr gerne unter die Abdeckbänder.

Daher nur anhauchen warten einige min, anhauchen warten einige min,anhauchen warten einige min,anhauchen warten einige min,anhauchen warten einige min, und das Abdeckband entfernen da wenn es zu lange am Body ist die Farbe mit runter zieht.

mfg
Scaleball
Rechtschreibfehler dienen zur Bestätigung der Pisastudie und sind Eigentum des Erstellers


"... nach vorne stuermt,
wo engel furchtsam weichen ..."

William Shatner alias James T. Kirk

Der Klügere gibt nach - eine traurige Wahrheit: Sie begründet die Welt-Herrschaft der Dummen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scaleball« (24. Dezember 2007, 13:13)


3

Montag, 24. Dezember 2007, 13:08

also ich wart in letzter zeit immer min. 24 stunden bevor ich den nächsten schritt mach , der lack sollte schon ganz durchgetrocknet sein !

4

Montag, 24. Dezember 2007, 13:18

Zitat

Original von madmike#69
also ich wart in letzter zeit immer min. 24 stunden bevor ich den nächsten schritt mach , der lack sollte schon ganz durchgetrocknet sein !


24 Stunden warten halte ich nie aus :) aber ich verwende auch Basisfarben und einen Luftpinsel zum Lackieren die kann man nach ca 25 min. schon weiter behandeln.

Aber natürlich längere Wartezeiten sind immer besser bei Spraydosenlackierungen.

mfg
Scaleball
Rechtschreibfehler dienen zur Bestätigung der Pisastudie und sind Eigentum des Erstellers


"... nach vorne stuermt,
wo engel furchtsam weichen ..."

William Shatner alias James T. Kirk

Der Klügere gibt nach - eine traurige Wahrheit: Sie begründet die Welt-Herrschaft der Dummen

TheFury

Schüler

  • »TheFury« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Cockpit-Konstrukteur

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Dezember 2007, 13:28

*autsch*

Also...ich lackiere mit Tamiya Dosen.
Nuja...ganz so proffesionell hab ich die Sache nicht aufgezogen.

Also mit schleifen und so.
ich bin mit ner 1000 Körnung leicht drüber, dass die Oberfläche etwas rauer is.
Das dann schön sauber gemacht, Dose her und drübber.

Die matte schwarze Farbe deckt bestens. Auch wenn die Karosse vorher weiß war. Man sieht gaaar nix mehr.

Der rote Lack (Italian-Rot) is glanz. Hab leider keinen matten roten lack gefunden.
Da meinst also nur anhauchen?!
Nuja, dann werd ich die Karosse erst mal über Nacht komplett trocknen lassen. Morgen werd ich eh zu nix kommen...also sprich bis zum 26ten wird der Lack schon soweit fit sein.

Werd den roten lack dann mal ganz hauchdünn auftragen. Lieber öfter denk ich mir.

@scaleball...wieso mache ich dir ne Antwort schwer??
Gruß Chris
Ich bin nicht kleinkarriert! Ich lauf nur auf 1024*768!

6

Montag, 24. Dezember 2007, 13:47

Zitat

Original von TheFury

@scaleball...wieso mache ich dir ne Antwort schwer??


:D Da mir die Infos zum verwendeten Lack fehlten musste ich die Punkte 1 bis 5 mal auf Verdacht annehmen :D

Ich wünsche dir viel Glück beim Abkleben da habe ich schon manches Modell versaut da mit Spraydosen das anhauchen sehr schwierig ist.

Viele dünne Schichten Lack sind besser als eine Dicke ;D

Auch ist Abklebband nicht gleich Abklebband da gibt es unterschiede wie Tag und Nacht.

Es sollte Dünn sein und Weich und gut Kleben und sich aber leicht entfernen lassen und sich an die Konturen gut anlegen.

Überzeugt hat mich im Modellbau bis dato keines so richtig daher habe ich auch keinen Tipp für dich.

Am ehesten kommt noch das von Tamiya hin aber leider bei Glanzlack wenn man unvorsichtig ist zieht der richtig unter das Band.



lg
Scaleball
Rechtschreibfehler dienen zur Bestätigung der Pisastudie und sind Eigentum des Erstellers


"... nach vorne stuermt,
wo engel furchtsam weichen ..."

William Shatner alias James T. Kirk

Der Klügere gibt nach - eine traurige Wahrheit: Sie begründet die Welt-Herrschaft der Dummen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scaleball« (24. Dezember 2007, 14:01)


7

Montag, 24. Dezember 2007, 13:52

Hallo TheFury!!

... möcht dir auch noch einen tip für deine weiteren karossen ins neue jahr mitgeben!

1. Ich fang immer mit der hellsten farbe an zu lacken, hat den angenehmen effekt, dunkel auf hell deckt besser und du ersparst dir einige spritzgänge.

2. in deinem fall hätte es auch noch den vorteil gehabt, dass du nicht das ganze auto abdecken hättest müssen.

Grundsätzlich gebe ich dem madmike recht, ich warte auch immer 24h allerdings darfst du nicht fergessen die karosse leicht abzuwischen (basislacke), bzw bei den glanzlacken ist es sicher ratsam etwas aufzurauhen mit feinem schleiffetzen.

Lg.
Frohe Weihnacht
Mike
... und immer im Schlitz.
Vienna Slotdevils

TheFury

Schüler

  • »TheFury« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Cockpit-Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. Dezember 2007, 14:21

Danke für die bisherigen Tips.
Stimmt, andersrum wärs wohl schlauer gewesen, aber naja, schon zu spät.
Hab die Karosse eben hoch geholt. Hoffentlich geht die rote farbe überhaupt...so langsam mach ich mir echt Sorgen.
Bin schon am überlegen, och ich die Teile nicht einfach schwarz lasse.
Die rote Farbe wird nämlich wirklich nicht gerade gut auf dem schwarzen Lack angehen. Naja, mal testen...ganz feine Schichten...Schicht für Schicht.

Als Abklebeband hab ich das Tamiya Masking Tape. das hat bei den Scheiben schon recht gut geklappt.

Wünsch euch auch noch frohe Weihnachten.

Gruß Chris
Ich bin nicht kleinkarriert! Ich lauf nur auf 1024*768!

TheFury

Schüler

  • »TheFury« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Cockpit-Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 10:35

So, hätte mal noch eine Frage wegen dem Lackieren.

Ich bin gerade dabei, den matten Klarlack von Gunze auf zu tragen.
Ich musste eben zu meinem Entsetzen feststellen, dass an ein paar Ecken weiße Flecken entstehen!!! Hab ich was falsch gemacht, oder verschwinden diese Flecken noch?

Gruß Chris
Ich bin nicht kleinkarriert! Ich lauf nur auf 1024*768!

10

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 10:52

Zitat

Original von TheFury
So, hätte mal noch eine Frage wegen dem Lackieren.

Ich bin gerade dabei, den matten Klarlack von Gunze auf zu tragen.
Ich musste eben zu meinem Entsetzen feststellen, dass an ein paar Ecken weiße Flecken entstehen!!! Hab ich was falsch gemacht, oder verschwinden diese Flecken noch?

Gruß Chris


das ist der klarlack der zuviel ist, scheint weiß, ist aber nach dem trocknen durchsichtig ;)

TheFury

Schüler

  • »TheFury« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Cockpit-Konstrukteur

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 11:21

Danke für die schnelle Antwort, dann kann ich ja beruhigt weiter lackieren.

Danke nochmals...

Gruß Chris
Ich bin nicht kleinkarriert! Ich lauf nur auf 1024*768!

TheFury

Schüler

  • »TheFury« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Cockpit-Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 14:56

Wie lange kann das dauern, bis der Lack wieder durchsichtig wird?
Denn er trocknet nun seit gut 4 Std und ist noch immer so wie anfangs...

Sieht halt komisch aus mit den Flecken.^^

Gruß Chris
Ich bin nicht kleinkarriert! Ich lauf nur auf 1024*768!

13

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 16:54

normalerweise sollt das nach 1-2 stunden weg sein !!!

ich hoffe du hast zuerst eine dünne schicht , dann das ganze etwas antrockenen lassen und dann eine dickere schicht lackiert, denn dann sollten keine flecken sein und das ergebnis sollt auch zufriedenstellend sein

14

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 16:58

Zitat

Original von TheFury
Wie lange kann das dauern, bis der Lack wieder durchsichtig wird?
Denn er trocknet nun seit gut 4 Std und ist noch immer so wie anfangs...

Sieht halt komisch aus mit den Flecken.^^

Gruß Chris


Ähhh Flecken ? Wie Alt ist dein Lack? Hast du ihn gut Aufgeschüttelt? Ich meine wirklich sehr gut geschüttelt nicht bloß ein wenig und dann sofort aufs Modell.

Solche Flecken entstehen öfters durch das Treibgas wenn man nicht genug geschüttelt hat und ohne einen kräftigen Sprayer in die Luft (oder sonst wo hin) gleich aufs Modell gesprüht hat.


Unter umständen bleib dir nur das:
48 Stunden warten Karosse schleifen und noch mals Klarlacken.

lg
Scaleball
Rechtschreibfehler dienen zur Bestätigung der Pisastudie und sind Eigentum des Erstellers


"... nach vorne stuermt,
wo engel furchtsam weichen ..."

William Shatner alias James T. Kirk

Der Klügere gibt nach - eine traurige Wahrheit: Sie begründet die Welt-Herrschaft der Dummen

TheFury

Schüler

  • »TheFury« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Cockpit-Konstrukteur

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 18:01

Der Lack ist nicht alt, hab ihn erst gekauft.
Ich hab den Lack eigentlich schon immer mindestens 5min geschüttelt.

So wie auf dem Bild sehen die Flecken aus. Schleifen??? omg

Gehen die Flecken nicht mehr weg?

Edit: Wegen Schleifen...mit welcher Körnung kann ich den Klarlack schleifen, ohne dass ich Kratzer sehe? Ich würde heute Schleifleinen besorgen, denn so feine hab ich nicht zu Hause.
Dann einfach die Stellen anschleifen und neu Klarlack auftragen, oder wie seh ich das??? Aber viel brauch ich da ja eh nicht wegschleifen, sonst bin ich ja gleich durch den schwarzen lack durch...

Gruß Chris
Ich bin nicht kleinkarriert! Ich lauf nur auf 1024*768!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheFury« (28. Dezember 2007, 09:21)


16

Freitag, 28. Dezember 2007, 21:18

oouuupss solche Flecken hatte ich bis dato noch nie sieht nicht gut aus für ne Reperatur.

Sagtest du oben nicht an den Ecken entstehen Flecken? Ich sehe da Flecken an der Tür am Dach usw....

Aber ich würde mir das Schleifpad(vlies grau ca Körnung 1000) von 3 M
besorgen gibts beim Zgonc.

Ein 2000 Naßschleifpapier zum letzten Schliff danach noch mal Klarlacken.

Vorsichtig schleifen brauch ich dazu wohl nicht extra sagen oder?

Viel Glück
Scaleball
Rechtschreibfehler dienen zur Bestätigung der Pisastudie und sind Eigentum des Erstellers


"... nach vorne stuermt,
wo engel furchtsam weichen ..."

William Shatner alias James T. Kirk

Der Klügere gibt nach - eine traurige Wahrheit: Sie begründet die Welt-Herrschaft der Dummen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scaleball« (28. Dezember 2007, 21:49)


TheFury

Schüler

  • »TheFury« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Cockpit-Konstrukteur

  • Nachricht senden

17

Freitag, 28. Dezember 2007, 21:23

ich hab mir heute Schleifleinen mit 1000er, 1500er und 2000er Körnung von Tamiya besorgt.
Geht soweit ganz gut. Werds morgen noch etwas anschleifen und dann noch 2 Schichten Klarlack auftragen.

Wird schon noch werden...ansonsten hat dis Kiste eben ein paar Schönheitsfehler.
Dan is es eben ne Effekt-lackierung! lol

Trotzdem nochmals danke für die Hilfe.

Gruß Chris

Edit: An der Motorhaube is n besonders großer Fleck, die an der Tür und am Dach kommen nur so extrem raus durch den Blitz. Die sieht man so kaum. Hab da aber auch noch drüber geschliffen.
Ich bin nicht kleinkarriert! Ich lauf nur auf 1024*768!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheFury« (28. Dezember 2007, 21:53)


18

Samstag, 29. Dezember 2007, 02:05

hallo

für mich sieht das aus als hättest du staub drauf bekommen. anders kann ich mir das nicht erklären.

würde versuchen es vorsichtig aufzuschleifen, aber mit dem 2000er und vor allem nass. dann eventuell entfetten und gut trocknen lassen. schau, dass du das auto irgendwie in einen schrank stellst, damit kein staub dazu kommt und dann kannst es mit klarlack lackieren.

so mach ich das und es klappt dann.

bezüglich klarlack auf scheiben: finde, dass sie nur leicht milchig werden und dies eigentlich mit dem trocknen vergeht. allerdings bin ich da noch kein experte. werde aber, wenn ihr wollt über meine ergebnisse berichten.

lg franziska

TheFury

Schüler

  • »TheFury« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Cockpit-Konstrukteur

  • Nachricht senden

19

Samstag, 29. Dezember 2007, 09:03

Hallo Franziska...

Staub isses nicht, ich hab die Karosse davor komplett sauber gemacht. Der Staub würde ja leichte Erhöhungen hinterlassen kann ich mir vorstellen.
Wie entfettest du die Karosse immer? Brauch ja irgendwas, wasden lack nicht angreift, schwarz is ja schon oben!?

Bezüglich der Scheiben...die werd ich eh erst ganz am Schluss einkleben.
Bei Capri hatte ich sie schon drinnen, da war auch ein Decal auf der Scheibe, welches mit unter den Lack sollte. Die sind eigentlich schon klar geblieben, nur etwas verschwommen.

Die Schleifarbeiten sind soweit gut verlaufen.

Danke nochmals...

Gruß Chris
Ich bin nicht kleinkarriert! Ich lauf nur auf 1024*768!

20

Samstag, 29. Dezember 2007, 12:58

also ich entfette die karosserie mit normalen seifenwasser. am besten nimmst du eine zahnbürste etwas pril drauf und auf gehts. dann schön abwaschen und dann gut trocknen lassen. natürlich wird davor angeschliffen.

nachdem ich die decals drauf hab und das auto soweit ist, dass der klarlack drauf kann, wird es mit reinbenzin nochmal vorsichtig abgerieben. dürfte nichts passieren.
weiss leider nicht ob es drauf ankommt welche farben du verwendest. könnte ich aber nachfragen.

lg franziska