Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Woody

Fortgeschrittener

  • »Woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 190

Wohnort: Graz

Beruf: Hosenträger

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Februar 2007, 10:07

Reifenschleifmaschine

Hallo SLotgemeinde!

Habe bisher meine Reifen direkt auf der Bahn mitsamt Auto geschliffen und es kam wie es kommen mußte - Motor abgeheizt. Ergo - Reifenschleifmaschine muß her - aber welche ? Hudy, Ilpe, RSM???
Habe Achsdurchmesser quer durch den Krautgarten (2,2mm; 2,38mm; 3mm; etc...). Oder hat jemand eine Bauanleitung für einen nicht zu aufwendigen Eigenbau?

LG - Woody

PS: Mit welcher Körnung sollte geschliffen werden (Ortmannreifen)?

slotkeeper

Schüler

Beiträge: 89

Wohnort: Radiator Springs

Beruf: Management

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Februar 2007, 10:18

RE: Reifenschleifmaschine

Wenn Du originale Plastikfelgen auf den Achsen hast bleibt Dir eigentlich nur die RSM.
Wobei für geschraubte Felgen Slotit etc. nehme ich sie auch für 1/32 - obwohls Adapter gibt.
Da setzt Du die komplette Achse ein

Die ganzen geschraubten Sigma/MRRC/Parma Teile die bei Plafit/Schöler 1/24 + 1/32 verwendet werden - mit HUDY oder ILPE.
8o He! Was guckst Du? Is nix zu verkaufe! 8o

Woody

Fortgeschrittener

  • »Woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 190

Wohnort: Graz

Beruf: Hosenträger

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Februar 2007, 10:35

@ slotkeeper

Du meinst es gibt für die RSM mehrere Riemenscheiben für die verschiedensten Achsdurchmesser?
Mir erscheint nämlich vom Prinzip her die RSM als die bessere Maschine, da man die komplett mit beiden Rädern montierte Achse schleifen kann.

4

Mittwoch, 28. Februar 2007, 11:39

Du musst mal festlegen in welche Richtung Du Dich in zukunft bewegen wirst. Mehr 1:24 oder 1:32 .... da Die meisten irgendwann (wenn sie mal angefangen haben) beim 1:24 landen würde ich Dir vorab die Hudy bzw. Ilpe empfehlen. Die RSM wird meistens wieder verkauft wenns soweit ist darum denke ich dass mit z.b. einer Hudy den schlussendlich "günstigeren" Weg einschlagst....

Die Frage ist, ob man ein Teil des Problemes sein will oder der Lösung....

slotkeeper

Schüler

Beiträge: 89

Wohnort: Radiator Springs

Beruf: Management

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Februar 2007, 13:56

Nein es genügt eine Scheibe mit einem Schlitz der breit genug ist auch 3mm Achsen aufzunehmen und eine Wurmschraube zum fixieren auf der Achse.

Auf einer Ilpe oder Hudy kannst Du keine Komplettachsen schleifen wo die Kunststofffelgen mittels Riffelung fixiert werden. Scalextric, Fly, etc...dort bringst Du eventuell auch eiernde Gummi auf der Achse rund.

Geschraubte Felgen gegen auf Hudy und Ilpe. Fährst Du beides..bleibt Dir nicht viel mehr über, ausser du fackelst Deine Motoren gerne ab.
8o He! Was guckst Du? Is nix zu verkaufe! 8o

Woody

Fortgeschrittener

  • »Woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 190

Wohnort: Graz

Beruf: Hosenträger

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Februar 2007, 14:53

Danke für die Infos. Die RSM hat sich glaube ich gerade selbst erübrigt - laut einem deutschen Händler (http://www.slotracing-kicherer.de) liefert der Hersteller schon seit 1,5 Jahren nicht mehr (Eigentümerwechsel) :( .

7

Mittwoch, 28. Februar 2007, 15:55

Hallo

Ich habe eine RSM und bin damit zufrieden.
Für den 1:32 Maßstab, wenn du mit Originalachsen und Plasikfelgen fährst, ist sie ganz gut geeignet. Alledings brauchst du dazu auch noch ein geregeltes Netzteil. Das Netzteil sollte mindestens 5 A Strom abgeben können.
Das Netzteil brauchst du auch bei den anderen Schleifmaschinen.

Schönen Tag.
Fritz

8

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:24

Habe mir für meine Hudy eine Anzeige für den Reifendurchmesser gebaut.

Währe doch mal eine Anregung an die Fr.Hudy so etwas serienmäßig anzubieten.

lg
Andi

9

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:49

Geil :))

Wie groß ist den die Meßtoleranz?
Viele Grüße,
Robert

10

Mittwoch, 28. Februar 2007, 17:04

@antrieb

Hmm wieso Hudy anbieten? Wenn du so ne Maschine bauen könntest, die dann auch noch die Möglichkeit besitzen würde, ganze Achsen einzusetzen und das mit Abstandsmessung. Dann wärest in kürzester Zeit ein für slotwerkzeugherstellerische Verhältnisse reicher Mann :)

Die Frage ist, ob man ein Teil des Problemes sein will oder der Lösung....

11

Donnerstag, 1. März 2007, 08:10

@GCe

Die Meßtoleranz ist so genau wie mann es schaft die Striche zu zeichnen
Meine Reifen werden ~0.2 mm größer als angezeigt.Aber damit kann ich leben.



@DrBASS

Habe leider nicht die Möglichkeit so eine Maschine zu bauen,konnte mir nur die Anzeige machen.
Werde ich vielleicht trotzdem ein für slotwerkzeugherstellerische Verhältnisse reicher Mann? :lick: :lick:

Wie "reich" ist mann dann eigentlich? :armtu:


lg
Andi

12

Donnerstag, 1. März 2007, 08:18

haha naja aber wenn man so hört was die leute ausm "werk" so auf die seite schaufeln dann denke ich nicht dass es uninteressant sein dürfte....

lg

roland

Die Frage ist, ob man ein Teil des Problemes sein will oder der Lösung....

Woody

Fortgeschrittener

  • »Woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 190

Wohnort: Graz

Beruf: Hosenträger

  • Nachricht senden

13

Freitag, 2. März 2007, 07:46

Morgen!

Habe neue Info: Laut Hrn. Balke von bf-slotracing (Hersteller der RSM) hat den Alleinvertrieb für Deutschland u. Österreich die Fa. OVERDRIVE (www.overdrive-slotservice.de) übernommen. Das Mysterium ist aber, dass Overdrive, laut eigenen Angaben, derzeit auch nicht liefern kann. Die Homepage www.reifenschleifmaschine.de ist derzeit auch tot.

Werde mir wohl doch eine Hudy zulegen. Kommt irgendwer zufällig in die Slowakei und kann mir eine Hudy mitbrigen :D

LG - Woody

Woody

Fortgeschrittener

  • »Woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 190

Wohnort: Graz

Beruf: Hosenträger

  • Nachricht senden

14

Freitag, 2. März 2007, 09:01

@ slotprofessor

War nur ein Scherz, weil das Teil doch recht teuer ist und ich dachte man könnte es doch direkt in der Slowakei beim Hersteller kaufen ;)

Technisch dachte ich nur die RSM sei besser da man beide Reifen gleichzeitig schleifen kann und somit beide den exakt gleichen Durchmesser haben.

LG - Woody

slotkeeper

Schüler

Beiträge: 89

Wohnort: Radiator Springs

Beruf: Management

  • Nachricht senden

15

Freitag, 2. März 2007, 10:52

...naja.

Es würde mich nur sehr interessieren wie ihr dann auf einer Hudy die Reifen für Kunststofffelgen schleift - aber bitte.
Du kannst Sie zwar auf einer Musterfelge auf einer Hudy schleifen allerdings haben die Kunststoffelgen hohe Fertigungstoleranzen. Läuft der Gummi auf der Hudy rund wird er sicherlich auf der Achse eiern...

Sobald Du die Felgen herunter nimmst sind sie meistens kaputt.

Exaken Reifendurchmesser kriegst auch auf einer Hudy - aus diesem Grund gibt es dort eine Schraube als verstellbaren Anschlag.

Wenn die Kunststofffelgen mt Reifen leicht "eiern" bekonmmst Du sie auf der RSM rundlaufend.

Schau dir die Dinger genau an und entscheide Dich was Du in Zukunft machen willst

Gruß Slotkeeper
8o He! Was guckst Du? Is nix zu verkaufe! 8o

odes

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Schweiz

Beruf: Tischler / KFZ Lackierer

  • Nachricht senden

16

Freitag, 2. März 2007, 11:06

Tja Christoph, die, die ich bis jetzt gesehen hab, sind entweder zu "gebastelt" oder ohne beziehungen am ende teurer. Ich hab daher ne Drehbank gekauft, kostet zwar ca. das Doppelte wie ne Reifenschleifmaschiene, aber man kann dan gleich auch Felgen drehen und Felgeneinsätze anpassen usw.

slotkeeper

Schüler

Beiträge: 89

Wohnort: Radiator Springs

Beruf: Management

  • Nachricht senden

17

Freitag, 2. März 2007, 11:28

Also ich weiß ja nicht was eine RSM oder Hudy in der Schweiz kostet aber bei uns kenne ich keine brauchbare Drehbank die um die 340 Euros kostet.
Ich fand bis jetzt nur welche so um die 600 Euros ohne Zubehör...

Gruß Slotkeeper
8o He! Was guckst Du? Is nix zu verkaufe! 8o

odes

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Schweiz

Beruf: Tischler / KFZ Lackierer

  • Nachricht senden

18

Freitag, 2. März 2007, 11:45

1. bei uns ist sie teurer al bei euch, oder andersgesagt durch den Zoll und al die schönen dienstleister wird sie es.

2. hab ich mich zu unklar ausgedrückt, aber Occasionen findet man schon teilweise "günstig" aber es braucht geduld und ausdauer ;-)

odes

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Schweiz

Beruf: Tischler / KFZ Lackierer

  • Nachricht senden

19

Freitag, 2. März 2007, 13:06

Genau lesen, wir sprachen vom Doppelten Preis = 340 ;-)

20

Freitag, 2. März 2007, 14:30

@gebi

Wenn du wieder mal ne vernünftige drehbank für 500 stutz siehst bitte mich anfunken!!

Die Frage ist, ob man ein Teil des Problemes sein will oder der Lösung....