Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 8. Februar 2007, 15:59

Fox im Plaffit SLP

es ist kein Problem auch den Foxmotor in das Plaffit SLP einzubauen.Fährt sich super.
Siehe dazu Bilder 1+2
Eine andere Möglichkeit für einen Fox-Motor währe das Plaffit Super-24 .Ich habe dabei die schwarzen Karosseriehalter vom SLP statt der Originalhalter verwendet.Fährt sich genauso fantastisch wie das SLP
Siehe Bild 3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Antrieb« (8. Februar 2007, 16:00)


2

Donnerstag, 8. Februar 2007, 17:10

@slotprofessor

Das kann ich auch bestätigen mit dem schnell und gutmütig

Es ist auch ziemlich einfach mit dem Setup des Autos . Chassie mit der Karosserie verheiraten und fertig.Zumindest bei meinen Autos (Jaguar-XJR mit Super-24 oder Murcielago mit SLP -beide mit Fox II) war keinerlei Nachbearbeitung notwendig.
Auto auf die Bahn stellen und fahren fahren fahren .......



lg
Andi

3

Donnerstag, 8. Februar 2007, 17:19

Das mit dem Fox Motor in das Plafit SLP Chassis einbauen bezweifle ich keineswegs. Jedoch ist das SLP Chassis für den Bison Motor kunstruiert worden. D.h. ideale Gewichtsverteilung mit dem 40g schweren Bison. Wenn man nun den 23g Fox einbaut verschiebt sich der Schwerpunkt nach vorne.
Man kann auch das Striker 13D Chassis mit einem Bison Motor versehen aber hier gilt gleiches.
Der Aufwand ist einfach höher und erfordert mehr Kompromisse.

lg.

Josef

4

Donnerstag, 8. Februar 2007, 17:36

@Joe

Du hast recht mit der Gewichtsverteilung.Das Auto übersteuert mehr als mit einem Bison, aber es ist nicht soviel das es dabei ausspuren möchte.Es bleibt immer noch kontrollierbar.
Aber es stimmt ,besser als das SLP ist das Super-24 für den Fox geignet.

lg
Andi

Slotax

Profi

Beiträge: 613

Wohnort: Österreich

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. Februar 2007, 18:35

@all :a2:
bei uns wird das S24 auch in unserer GTC Klasse erfolgreich eingesetzt
was mir an dem Fahrgestell nicht gefällt ist die Höhenverstellung mit den unterlegen das ist mir zu aufwendig
Meine schnellsten Autos sind auf einen Plafit Excel Pro und ich kann mir nicht vorstellen das, das S24 schneller ist sicher ist es einfacher Handzuhaben doch mein Favorit bleibt das Excel Pro

LG Alex www.arzd.at Dürnkrut

6

Donnerstag, 8. Februar 2007, 18:51

Die Höhenverstellung ist wirklich aufwendiger als gegenüber anderen Chassie´s , aber ich mache sie nur einmal am Anfang.
Es genügt vorne zwischen 0.8-1.0 mm und hinten auf ~1.5-2.0 mm einzustellen.Damit fahre ich dann die Hinterreifen bis zum Mindestmaß hinunter.
Dem Fahrferhalten macht diese große Bodenfreiheit nicht´s aus.

lg
Andi

7

Donnerstag, 8. Februar 2007, 19:40

Ich möchte nur erwähnen dass "höherlegen" des chassis sehr wohl das fahrverhalten beeinträchtigt. Nur kommt es drauf an in welchem spürbaren Ausmass - abhängig wo der schwerpunkt liegt ....
Aber generell gilt: Je tiefer desto schneller


;D

lg

roland

Die Frage ist, ob man ein Teil des Problemes sein will oder der Lösung....

Slotax

Profi

Beiträge: 613

Wohnort: Österreich

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. Februar 2007, 19:52

@Antrieb Andi

2mm Bodenfreiheit das ist ja ein Stockautobus
versuche hinten mit max. 1mm zu starten das sollte sich auch auf eurer Bahn mit dem mindest Maß von 0,8mm ausgehen du wirst feststellen das dein Auto in Kurven viel mehr verzeiht


LG Alex

wolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Wohnort: kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. Februar 2007, 20:07

RE: Fox im Plaffit SLP

...setzte selbst ein plafit slp chassis bei unserer japan gt ein und das fahrwerkl ist wenn man es fein und sauber zusammenbaut in dieser klasse unschlagbar ;-)

10

Donnerstag, 8. Februar 2007, 20:19

@FEDEX

Ich gebe zu 2mm war ein bißchen übertrieben von mir.
Ich stelle das Auto am Anfang auf ~1.2-1.3 hinten damit ich nicht nach jedem Rennen neu einstellen muß.

@DrBASS

Stimmt.Aber beim SLP und Super-24 ist es nicht sehr stark spürbar und darum reicht es mir es so einzustellen.
Bei jeden anderen Chassie bei denen ich die Bodenfreiheit mit Zwei Schrauben und einer Lehre einstellen kann fahre ich auch mit sowenig wie möglich Bodenfreiheit aber bei diesem Chassie "siehe oben".


lg
Andi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Antrieb« (8. Februar 2007, 20:58)


11

Donnerstag, 8. Februar 2007, 21:08

Frage

Hat jemand Erfahrung mit einem Falcon Motor in einem Plaffit SLP oder Super-24 ?

Ist der Falcon schwerer als ein Fox II ?


lg
Andi

Frank K.

Fortgeschrittener

Beiträge: 170

Wohnort: Thüringen

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 8. Februar 2007, 21:24

von wem is der falcon???

Slotax

Profi

Beiträge: 613

Wohnort: Österreich

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. Februar 2007, 22:26

Hi

meine Wage zeigt 23g

http://www.professormotor.com/cat_motor.shtml

vielleicht hat unser hochgeschätzter Hr. Pumpkin noch einen

es ist ein verdammt schneller Motor den wir auch immer wieder gerne einsetzen
er Bremst aber nicht so gut wie z.b. FoxII aber wenn du die Übersetzung richtig erwischt das der Motor schön Ausdrehen kann dann macht er viel Spaß

LG Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Slotax« (8. Februar 2007, 22:29)


Frank K.

Fortgeschrittener

Beiträge: 170

Wohnort: Thüringen

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 8. Februar 2007, 22:31

also passt er zu keinem regelwerk wirklich?

Slotax

Profi

Beiträge: 613

Wohnort: Österreich

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. Februar 2007, 22:36

hi Frank

Open Scale wenn CheetahII Motor gefahren wird passt der Falkon Motor

LG Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Slotax« (8. Februar 2007, 22:38)


16

Freitag, 9. Februar 2007, 02:48

@thomas aka slotprofessor

Rein physikalisch, auf glatter Oberfläche gesehen ist es so.... aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren bin ja noch kein professor :D
Bitte gib mir Beispiele aus der Praxis wo höherlegen bessere Werte bringen in Abhängigkeit der Annahme die Strecke ist eine "Flachbahn" ....
Will lernen.

danke

lg roland

Die Frage ist, ob man ein Teil des Problemes sein will oder der Lösung....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrBASS« (9. Februar 2007, 02:49)


17

Freitag, 9. Februar 2007, 07:11

@FEDEX

Sind Falcon und Cheeta gleich schnell und wie steht es mit der Haltbarkeit eines Falcon gegenüber eines Cheeta ?


lg
Andi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Antrieb« (9. Februar 2007, 08:03)


wolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Wohnort: kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. Februar 2007, 09:12

...ob ein slotcar schnell oder langsam ist hängt nur zu 2% davon ab ob der motor 1mm höher oder tiefer ist ;-)

19

Freitag, 9. Februar 2007, 09:20

@wolf

Ich glaube bei der Diskussion um "Höher oder Tiefer" geht es um das ganze Chassie und nicht allein um den Motor.

? hast du Erfahrung mit dem Falcon V bezüglich Halbarkeit gegenüber einem Cheeta II .


lg
Andi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Antrieb« (9. Februar 2007, 09:37)


wolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 255

Wohnort: kärnten

Beruf: audio engineer

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. Februar 2007, 09:56

...habe alle beide motoren in verschiedenen slotcars probiert und wegen der haltbarkeit ist der cheetah2 leicht im vorteil weil er mir robuster erscheint...aber letztendlich entscheidet jeder sloter selbst was er verwendet...lieben gruß aus kärnten-wolf

www.slotrace.at