Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 26. März 2015, 15:31

Droht das Aus der Silikonszene?

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cuniculus« (29. März 2015, 21:48)


2

Donnerstag, 26. März 2015, 21:50

HI, also wir in Guntramsdorf bzw. Oberwaltersdorf bleiben sicher bei den Silikonreifen.

Lg Georg

Helmi

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Fischamend

Beruf: Leitender Angestellter - FAK

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. März 2015, 12:20

Ich frage mich warum Du nicht direkt fragst wenn Du etwas nicht verstehst....
Siege machen stolz - Niederlagen machen stark!

loebe 52

Fortgeschrittener

Beiträge: 211

Beruf: das arbeitsleben ist vorbei !!!!!

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. März 2015, 03:07

lieber cunigulus !

bevor du die welt nicht mehr verstehst, frag mal nach wer mit der silicon schleiferei begonnen hat !!!!

sg. gerhard

5

Sonntag, 29. März 2015, 21:06

Langsam wird die Diskussion um Moosgummi - Silikon - Silikonschleifen fad und ermüdend. Die gegenseitigen Anfeindungen, Beschuldigungen und Neidgefühle sind ja wie im Kindergarten. Manchmal findet halt jemand eine technische Verbesserung, ist jemand schneller weil er technisch mehr drauf hat, weil er mehr Gefühl hat. Vettel hat heute auch auf Ferrari gewonnen - und keiner hat damit gerechnet. Er kann halt vieles besser als andere - nicht nur fahren.

Sollte doch auf jeder Bahn - in jedem Club - in jeder 'Fahrgemeinschaft gemeinsam beschlossen werden was man fährt. Und wenn einer wo anders fahren möchte und andere Reifen verwendet werden, dann soll er sich eine zweite Achse mit den dementsprechenden Reifen richten. sollte wohl kein Problem darstellen - weder technisch noch finanziell. Die Information dahingehend ist normalerweise sowieso bei jeder Rennausschreibung dabei.

Grüße, Walter

Marko

SUPERMAN

Beiträge: 1 529

Wohnort: Perchtoldsdorf

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. März 2015, 08:22

Hallo walterpeter,
schade dass du dich durch die Diskussion belästigt fühlst - dennoch halte ich Aufklärungsarbeit für eine sehr wichtige Arbeit.

Die Szenekenner wissen jedoch schon lange, wem wir diese Situation zu verdanken haben. Doch anstelle sich den Anschuldigungen zu stellen, flüchtet man sich lieber wieder in das nächste "beste und tollste" Projekt, oder in anderen Worten - der todbringende Heuschreckenschwarm hat seine Arbeit getan und fliegt jetzt zu seinem nächsten Zwischenhalt weiter.
REVER5E be extravagant....

Grunzl

Profi

Beiträge: 1 027

Wohnort: WIEN

Beruf: Trainingsfaulenzer

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. März 2015, 10:34

Das Positive an diesem Heuschreckenschwarm ist das er bei uns im Osten nicht mehr viel zu fressen findet und bald gänzlich abwandern muß, ich hoffe nur das man diese Plage in den anderen westlicheren Gebieten früh genug erkennt bevor sie so großen Schaden anrichten kann wie in fast allen Clubs in unserer Gegend.
SG Grunzl

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen




Slotax

Profi

Beiträge: 613

Wohnort: Österreich

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. März 2015, 15:17

naja vielleicht hilft ja Sprähglue gegen die Heuschrecken hi hi :D

Slotax