Sie sind nicht angemeldet.

  • »slotengineer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 875

Wohnort: Gallizien

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Juni 2013, 07:51

Ergebnis von SCRV in Kurzform

Hallo Zusammen!

Nachstehend das Ergebnis von SCRV. Rennbericht und detailliertes Ergebnis folgen.

1. HF Racing 1538,6
2. GAMMA 1528,29
3. GRUNZL 1490,82
5. SCRV 1459,96
4. METRIS 1458,69
6. DIER 1428,1

Grüße Ö-SLP Koordinator Andi Tögel

2

Sonntag, 16. Juni 2013, 09:49

Hallo RD 350 Heizer :D,
entschuldige bitte nochmals, dass ich dich abgelenkt hab, du nicht rechtzeitig am Start warst und so eine Runde verloren hast. Aber nach 35 Jahren hat man schon einiges zu plaudern. :thumbsup:

@Grunzl: Gratulation zum :3: . 1490,82 Runden ganz alleine ohne Team abgespult sind der Wahnsinn :applaus:

@Schneck: Die Fleischlaberln: :iloveyou:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gery« (16. Juni 2013, 09:56)


3

Sonntag, 16. Juni 2013, 15:08

Rennbericht

Am Samstag den 15. Juni fand der ÖSLP Lauf bei den SCRV auf der Birkfeld statt. Schon ab 9 Uhr früh standen die ersten Teams an der Bahn und machten ihre Feinabstimmung.

Tage davor fand man schon das eine oder andere Team fleissig am trainieren und abstimmen ihrer Autos. (Wenn ca. 5 Autos zur Auswahl stehen, kann man sich vorstellen wieviel arbeit und Zeit das ist ;), aber der Aufwand sollte ich bezahlt machen.....



6. Platz - Team DIER (Schmieder Rudi, Dienstl Roman)

Ein sehr kurzfristig gegründetes Team. Auto an das Reglement abgestimmt und los ging es. Bahnkenntnisse waren zum Glück vorhanden. Am Anfang sah es auch wirklich sehr gut aus, bis die erste Reparatur anstand - Vorderräder mussten getauscht werden :(. Bis zum Anfang des 2. Durchgang war das Team flott unterwegs und mit ihrer Leistung zufrieden. Doch dann plötzlich keine Motorleistung mehr!!! Siehe da, die Schleiferwahl war die falsche - Schleiferwechsel musste durchgeführt werden :( - Plötzlich fuhr man vom Topspeed wieder mit den anderen Teams Problemlos mit :thumbup:

Das Team Dier war Schlussendlich mit ihrer Gesamtleistung aufgrund der kurzen Vorbereitungzeit sehr zufrieden und hat für die nächsten Rennen den Kampf angesagt.



5. Platz - Team METRIS (Tögel Andi, Tögel Alex)

Hans Peter krank im Bett - Ersatzfahrer Alex Tögel - Dieser hatte im Training noch etwas mit der Bahnführung zu kämpfen. Das Auto lief im Training ziemlich gut und dadurch konnte man bei dem einem oder anderen Team schon eine gewisse Nervosität erkennen :D. Im Laufe des Rennen ist man drauf gekommen, doch um eine Spur zu lang übersetzt gewesen zu sein. Ein Duell zwischen Metris und SCRV stellte sich heraus, wo es am Ende des 2. Durchganges noch sehr sehr eng zu ging.



4. Platz - Team SCRV (Schörg Erich, Melbinger Christian)

Das Team SCRV konnte am Vormittag ihr Auto durch ein paar Inputs von HF Racing deutlich verbessern und dies spiegelte sich auch in den Rundenzeiten wieder. Das Auto lag sicherer was für den einen oder anderen Fahrer nicht von Nachteil gewesen ist. Dadurch steigerte sich der Ehrgeiz und es konnte der 4. Platz erfahren werden. Ein Paar Abflüge weniger und es wäre vielleicht der 3. Platz in Greifweite gewesen :)



3. Platz - Team GRUNZL (One Man Show)

Da leider der Teamkollege sehr kurzfristig abgesprungen ist und so schnell kein anderer gefunden war - durfte ausnahmsweise Team Grunzl als "one man" starten. Mit der Unterstützung von Team Metris konnte das Auto Regelkomform gemacht werden. Steckenkenntnisse waren ausreichend vorhanden, Auto lief sehr gut und dann noch den stärksten Motor aus dem Pool gezogen (was im Rennen auch sichtlich erkennbar war). 18 Minuten volle Konzentration mit Gegnern die einem an der Stoßstange kleben - davor sieht man in das Auspuffrohr eines weitern Gegners, das ist Rennfeeeeeeeeeeeling PUR - und da sollte man auch noch die Nerven behalten :D :D :D. Leider ein paar unnötige Abflüge aufgrund des Reglers. Wären diese nicht gewesen, hätte Team GAMMA noch einiges zu tun gehabt.......

Auch Grunzl hat das Rennfieber gepackt und kündigte sich für die nächsten Rennen (mit TEAMPARTNER) an.

GRATULATION



2. Platz - Team GAMMA (Rebler Leo, Reifenstein Michael)

Die ausgiebigen Tests die Wochen davor machten sich bezahlt. Zusätzlich der Einkauf eines Topfahrers machen Team GAMMA recht stark. Sehr konzentriert fuhren beide ihr Rennen... - wenig Abflüge. Auto war gut vorbereitet und auch am Topspeed konnte nichts bemängelt werden. Die Aufgabe wurde erfüllt und damit "Ziel" erreicht.



1.Platz - Team HF-RACING (Hauk Fritz, Hüther Michael)

ÖSLP war Neuland für dieses Team. Streckenkenntnisse waren vorhanden. Das HF-Racing immer Top vorbereitete Autos hat war bekannt. Dies konnte gleich im Qualifying unter Beweis gestellt werden. Topqualifing und zugleich BAHNREKORD 6,530!!!

Im ersten Durchgang lief alles sauber, Auto schnurrte wie ein Kätzchen, keine großen Unfälle. Zweiter Durchgang bekann gleich mal mit einem Regler Defekt (ACD) - Trigger blieb hängen - Reglertausch. In einer kurzen Pause wurde der Regler kontrolliert, aber nichts sichtbares war vorhanden. Auf ein Neues. Plötzlich blieb das Auto auf Vollgas und krachte in die Bande - Karosserie löste sich vom Chassie - größere Reparatur stand an!!!! Anschließend kam die große Aufholjagdt - Runde für Runde kam man näher - Schlussendlich nur noch ca. 1 Runde hinter Team Gamma.

Fehler: Im ACD Regler löste sich der Magnet und hing in der Vollgasstellung fest :cursing:

Trotzdem tolle Leistung dieses Teams, welches sicherlich bei den nächsten Rennen mit von der Partie sein wird.





Dieser Samstag war ein sehr lustiger und gemühtlicher Renntag. Viele neue Gesichter, neue Bestzeiten - schöne Autos (Concourswertung)...

..am Ende des Rennens freuten sich schon alle Teams auf die nächsten Termine bei MARS24 und Metris. :thumbsup:

Gratulation an den Organisator Andi Tögel und Danke an Erich Schörg für die gut vorbereitete Bahn und dem guten ESSEN!!

LG Fritz



Qualifikation:


1. HF Racing 6,530

2. Gamma 6,675

3. Grunzl 6,811

4. Dier 6,840

5. SCRV 6,906

6. Metris 6,912



Gesamtergebniss: 1.Lauf 2.Lauf Gesamt Abstand zum Vorderen

1. HF Racing 777,5 761,1 1538,60 Sieger 1538,60

2. Gamma 765,79 762,5 1528,29 10,31 1528,29

3. Grunzl 760,31 760,51 1520,82 7,47 -30 wegen Gewichtsunterschreitung 1490,82

4. SCRV 725,45 734,51 1459,96 30,86 1459,96

5. Metris 729,03 729,66 1458,69 1,27 1458,69

6. Dier 716,46 711,64 1428,10 30,59 1428,10

4

Sonntag, 16. Juni 2013, 15:49

Gratulation an die Sieger! Ich hoffe doch das Fritz nun an mehreren Rennen teilnimmt und die Jungs ein wenig fordert :D


LG

Roland

Die Frage ist, ob man ein Teil des Problemes sein will oder der Lösung....

Slotax

Profi

Beiträge: 613

Wohnort: Österreich

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Juni 2013, 19:07

toller Nachmittag und die Fleischlaibchen ein Gedicht

LG Slotax

der_MOF

Fortgeschrittener

Beiträge: 335

Beruf: selbstständiger Handelsvertreter (Sicherheitstüren ...)

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Juni 2013, 06:23

Hammer! War ja schon am Freitag beim FreienTraining und konnte mich über diese tolle Rennserie erfreuen. Leider hatte meine Regierung schon für das ganze WE Termin ausgemacht... ;(

@grunzl: was war mit dem Regler ...?
BESTER DEUTSCHER BEIM S3 CUP 2013/2014!
1.Platz 1.000 Runden Rennen Brunn/Geb 2014!

Jetzt wird angegriffen!

  • »slotengineer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 875

Wohnort: Gallizien

Beruf: Technischer Angestellter

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Juni 2013, 07:27

Hallo Zusammen!

Recht herzlichen Dank an Fritz für den tollen Bericht. Weiteres auch Dank an Erich für die Mithilfe bei der Organisation und die Verköstigung, dieser Dank gilt natürlich auch für die nette Dame in der Küche. Ein super Job wurde auch von Melby am Rennleiterpult mit Erich gemacht. Anzumerken ist, dass keiner der beiden ABSICHTLICH eingeschlafen ist. Nicht außer Acht lassen sollte man die Teilnehmer, welcher auf der Bahn sehr fair waren und allesamt für gute Stimmung sorgten. Es war wirklich ein beispielhaftes Rennen.
@Gery, brauchst Dir wegen der Runde keine Gedanken machen, wenn ich viermal weniger abgeflogen wäre, hätte ich die Runde auch nicht verloren.
Ergebnisliste folgt Dienstag früh.

Hoffe auf weitere solche Rennen.
Grüße Ö-SLP Koordinator Andi Tögel

Grunzl

Profi

Beiträge: 1 032

Wohnort: WIEN

Beruf: Trainingsfaulenzer

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Juni 2013, 10:08

Hallo Miteinander,
hab endlich eine Internetverbindung in meinem Urlaubsort herstellen können :thumbsup:

So,nun zum Wichtigen,Gratulation an Alle Teilnehmer zu diesem "superabgelaufenen" Ö-SLP-Rennen,Danke an auch an das "Drumherum " an diesem Tag (Verpflegung,etc.).

Kurze Zusammenfassung aus meiner Sicht:

Ich glaube irgendwann am Donnerstag hab ich mit dem HF-Racing Chef telefoniert und es kam mir irgendwie in den Gedanken nicht nur das Training am Freitag zu besuchen,sondern eventuell auch das Rennen zu bestreiten,hmmmmmmmm.
Hab dann Freitag Vormittag meinen V12 "halbwegs" zusammengeschraubt,da er eigentlich für die Plafit-SLP tauglich sein sollte,egal.
Freitag Nachmittag dann zur Birkfeld bei den SCRV ein paar Runden gedreht mußte ich feststellen,daß der "Bayrische" nicht so schlecht unterwegs war.Ein paar Übersetzungen ausprobiert,da mein Bison immer gleich sehr heiß wurde,dáß bin ich von den sonstigen 13D.Motoren nicht gewohnt.
Ein bisschen noch Know how von anderen "Trainierern" gesaugt bevors nachhause ging.
Bis Samstag 2.30 Uhr dann noch Vorderreifen versiegelt und Hinterreifen verklebt.
7.30 Uhr aus den Federn und die Hinterreifen halbwegs auf Maß gebracht,meinen Slotkoffer (bei manchen auch Grunzl´s Wandverbau genannt) gepackt und wieder ab Richtung "Schneck".
Dort angekommen hat mich der Ö-SLP Koordinator dann mit Daten und Fakten der letzten Rennen bestens unterstützt,da ich keine Ahnung hatte wie hoch z.B. der Reifenverschleiss ,bzw. eventuelle Gewichtsverluste sein würden,ich bin ja normalerweise Carrera-Silikonfahrer,DANKE Andi.
Deckelgewicht berichtigt,Reifen auf Maß geschliffen,Höhe Fahrwerk eingestellt,Gesamtgewichte berichtigt,Reifen ein paar Runden eingefahren,Mann,soviel Streß hatte ich schon lange nicht mehr.
Ca.12.00 Uhr-------------------STROM AUS.

Fleischlaberl vom Feinsten,DANKE an die "Verpfleger".

Abnahme,Concoursewertung,Qualifying,ich gleich der Erste am Drücker,garnicht lange eingefahren,gleich gestartet,toll,1.Platz :whistling: :D ,wurde dann 3-ter,net schlecht.

Begann dann als Letzter zu fahren,da wir sechs Teams waren.

Ich steig zu meinem ersten Rennen ein,bumm,der V12 geht net schlecht.Turn für Turn vergeht und es häufen sich meine "Verbremser",bis ich irgendwann anfing böse einzuschlagen wo es mir das Bleigewicht unmerklich rausgerissen hat.Hab leider zuspät bemerkt,das mir mein Bremspoti vom Difalco abgeraucht ist.Ich konnte dann die Rauchpause als Nichtraucher nutzen und den Regler etwas servicieren,hatte dann zwar eine Bremse wieder,leider aber nur "Voll",was mich ein bisschen einbremste und verunsicherte,egal.

Für mich war das ein SUUUUUUUUPER Einstieg bzw. hineinschnuppern in diese Serie :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Danke auch noch an den gesamten sehr sportlich und sehr sehr fairen Ablauf dieses Rennen´s,es gab,zumindest war das mein Eindruck,keine Behinderungen wenn sich ein schneller Fahrer näherte,etc.,TOP,auch der Rennleitung ein BRAVO.

Danke nochmals an Alle die mich Newbie mit Knowhow unterstützt hatten.

Freu mich schon auf die nächsten Rennen,vll. wagen sich da ein paar Fahrer-Teams mehr auf die Strecke.
SG Grunzl

Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen




9

Montag, 17. Juni 2013, 11:33

Bilder


10

Montag, 17. Juni 2013, 11:49


Ähnliche Themen